headerline

klinik paenz-6

Pädagogische Grundeinstellung

Jedes Kind geht auf seine Weise durch seine individuelle Lebenszeit. Es gestaltet sie und entwickelt sich über seine Sinne, seine Begabungen und unter dem Einfluss der Menschen, die es umgeben und begleiten.

Wir als Kita-Mitarbeiter, sehen das  Kind als Individuum. Dabei berücksichtigen wir die familiäre Situation, das Alter und die Entwicklung  jedes einzelnen Kindes. Kinder entwickeln sich innerhalb von Zeitfenstern, in denen sich bestimmte Fähigkeiten ausbilden. Jedes Kind nutzt diese Zeitfenster in dem ihm eigenen Rhythmus und  ist eine einzigartige Persönlichkeit, die wir wertfrei annehmen.

Im Kita-Alltag sind wir als Erwachsene Beobachter und Begleiter, die sich geduldig und ausdrücklich im Hintergrund halten. Wir sehen uns als Vorbilder und die Klinik Pänz lernen durch unser Handeln. Dieser Verantwortung sind wir uns bewusst.

Wir legen großen Wert darauf, positive Grenzen zu setzen und Konsequenzen daraus zu ziehen. Wir zeigen Wege und unterstützen das Kind dabei, Grenzen zu erfahren. Für uns bedeutet konsequentes Verhalten, dass sich das Kind auf Meinungen und Handlungen verlassen kann und diese Bestand haben.

Neben klaren, verständlichen Grenzen bieten wir den Kindern Orientierungshilfen durch unterschiedliche Rituale im Alltag. Rituale vermitteln Sicherheit, sie bereiten etwas vor und machen den Tagesablauf für die Kinder greifbar. Zudem vermitteln Rituale Zugehörigkeit, dadurch wird das Gemeinschaftsgefühl der „Socken“ und „Langstrümpfe“ und Mützen gestärkt.

Die Klinik Pänz können, angemessen an ihrem Alter und individuellen Entwicklungsstand, durch Beteiligung und die Möglichkeit zu wählen, unmittelbare demokratische Erfahrungen machen und Partizipation leben.

Wir als Kita-Mitarbeiter ermöglichen, dass die Kinder die Auswirkungen ihrer Entscheidungen und ihres Engagements sehen, sie nachvollziehen und sich damit identifizieren können. Dadurch übernehmen sie Verantwortung und spüren Selbstwirksamkeit.

Als Kita-Mitarbeiter in den Hintergrund treten, Kinder eigene Erfahrungen sammeln lassen, sie ungestört in ihrem Spiel zu lassen, ihnen Zeiten einzuräumen, in denen Sie ohne Erwachsene agieren dürfen – all das sind wichtige Bestandteile unserer Arbeit.

Wir begleiten die Lern- und Erfahrungsprozesse, um Überforderungen zu vermeiden, sinnvolle Grenzen zu setzen und den Klinik Pänz mit einer bejahenden Haltung Vertrauen zu schenken. Ebenso gestalten wir die Kita, als unmittelbare Lebenswelt der Kinder, gemeinsam mit ihnen und im Sinne der Selbstständigkeit von Kindern.

 

Unser Bild vom Kind

Kinder bringen Potenziale und Kompetenzen mit, um diese Anlagen zu entfalten, bieten wir ihnen vielfältige Anregungen in ihrer Umwelt.

Uns ist es wichtig die Individualität jeden Kindes zu berücksichtigen und es zu unterstützen, seinen eigenen Weg zu finden. Nur dann kann es seine Potenziale entfalten.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, Kindern bewusst Erfahrungen zugänglich zu machen, ihnen altersgerechte Bildungsangebote zu bieten und ihnen individuelle Wege des Lernens zu zeigen.

„Der Mensch lernt ein Leben lang“- Kinder bringen eine Menge Wissensdurst und Lernbegierde mit. Diese Eigenmotivation möchten wir erhalten und fördern.

Um Kinder in ihren eigenen Fragestellungen zu unterstützen, müssen wir spannende Bildungsangebote entwickeln, in denen ihre Neugier Nahrung findet. Lernen muss ganzheitlich sein und mit allen Sinnen erlebt werden.

Wir erhalten die Lernfreude der Kinder,indem das Kind durch unser Vertrauen und eigene Handlungsfähigkeit auf sich stolz sein kann!

Jedes einzelne Kind stellt uns täglich vor überraschende Momente, lässt uns staunen über seine eigenständigen Einfälle und seine kreativen Versuche im Verlaufe seiner Entwicklung. Wir, als Mitarbeiter  der Kindertagesstätte „Klinik Pänz“, freuen uns jeden Tag aufs Neue den Zauber der Kinder und ihrer Weltaneignung zu erleben und uns davon berühren zu lassen.

Förderprogramm Erfolgsfaktor Familie  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  Europäischer Sozialfond für Deutschland  ESF-Seite der Europäischen Kommission