headerline

Sie haben allen Grund zur Freude: Nach erfolgreicher Prüfung gab es Zeugnisse und viel Lob für die frisch ge-backenen Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten. Foto: Christoph Lammertz

Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten feiern den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung.

„Sie werden gebraucht!“ Das war wohl die wichtigste Botschaft für die frisch gebackenen Gesundheits- und Krankenpflegeassistentinnen und -assistenten, die jetzt im Kongresszentrum des Krankenhauses Düren den erfolgrei-chen Abschluss ihrer Ausbildung feierten. 13 junge Menschen, die auf ihrem beruflichen Weg aus den unterschied-lichsten Gründen in eine Sackgasse geraten waren, haben die Chance genutzt, die ihnen von der jobcom, die sich im Kreis Düren um Langzeitarbeitslose kümmert, der gemeinnützigen Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft lowtec und dem Krankenhaus Düren vor einem Jahr geboten wurde. Mit der abgeschlossenen Ausbildung in der Ge-sundheits- und Krankenpflegeassistenz haben sie ihre beruflichen Perspektiven deutlich verbessert.

Das betonte im Rahmen der Abschlussfeier zunächst Martina Forkel. „Sie werden gebraucht! Die Gesellschaft wird älter und damit auch kränker. Sie braucht mehr und mehr Unterstützung von Menschen wie Ihnen“, sagte die Leiterin der jobcom. Krankenhaus-Geschäftsführer Dr. Gereon Blum blickte noch einmal auf die Teilnehmer des ersten Kurses in der Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz zurück, die im vergangenen Jahr die Zeugnisse in den Händen hiel-ten. Dass Stationsleitungen in der Zeit danach ganz gezielt Teilnehmer dieses Kurses für ihre Teams haben wollten, zeige die Qualität der einjährigen Ausbildung und der Absolventen.

„Sie können sehr stolz auf sich sein“, sagte lowtec-Geschäftsführer Josef Macherey und schloss in dieses Lob auch die Familien der Absolventen ein, die die nötige Unterstützung gegeben haben. Weitere Unterstützung versprach er den Absolventen auch von seiner Seite: „Die lowtec wird Sie nicht alleine lassen, sondern Ihnen jede Hilfe geben, damit Sie alle dauerhaft in feste Arbeitsverhältnisse kommen.“ Ein Kompliment für die in den Prüfungen gezeigten Leistungen gab es vom Prüfungsvorsitzenden und Gesundheitsamtsleiter Dr. Norbert Schnitzler, der mit Dr. Blum die Zeugnisse überreichte.

Die erfolgreichen Absolventen sind: Rabiye Bakirtas, Jasmin Budgereit, Rodah Ndia Kiplangat, Natalie Konzelmann, Kokui Chimene Logo, Marcel Neumann, Maria Olbrück, Andrea Paschmanns, Ilona Sari, Dirk Seitz, Sarah Wellner, Fatma Yaman und Sultan Zeb.