headerline

Start Diabeteszentrum © skyfotostock - Fotolia.com

Chefarzt Dr. med. Serhat Aymaz, M.Sc.Chefarzt Dr. med. Serhat Aymaz, M.Sc.Liebe Kolleginnen und Kollegen,

herzlich willkommen! Wir möchten Sie im folgenden über das Konzept und Behandlungsangebot des Zentrums für Diabetologie, Endokrinologie und Ernährungsmedizin am Krankenhaus Düren informieren.

Der Diabetes mellitus ist eine Erkrankung, die durch eine Erhöhung des Blutzuckers definiert wird. Je nach Ursache dieser Störung werden verschiedene Formen des Diabetes unterschieden und auch unterschiedlich behandelt. Um nur die häufigsten zu nennen: Typ 1 Diabetes mellitus, Typ 2 und Schwangerschaftsdiabetes, aber auch der Diabetes, der infolge einer Bachspeicheldrüsenerkrankung oder -operation auftritt.

Alle Formen des Diabetes mellitus werden bei uns multidisziplinär betreut.

 

 Insbesondere bieten wir an:

  • Einstellung auf die sog. funktionelle Insulintherapie, eine Behandlungsform, die jedem insulinabhängigen Diabetiker eine größtmögliche Flexibilität im Alltag gewährt und gleichzeitig natürliche Körperprozesse am besten imitiert
  • Einstellung auf eine Insulinpumpentherapie (Unter bestimmten Kriterien wird die Behandlung durch eine Insulinpumpe durch die Krankenkassen gewährt. Gerne beraten wir Sie hier.)
  • alle anderen Formen der Insulintherapie (BOT, SIT, CT)
  • alle medikamentösen Behandlungen des Typ 2 Diabetes
  • besondere Behandlung der schwangeren Diabetikerinnen
  • besondere ernährungsmedizinische und präventivmedizinische Konzepte

Wir bieten, begleitend zu den jeweiligen Behandlungen, strukturierte, wöchentlich fortlaufende Diabetikerschulungen an. In jedem Fall ist es uns ein wichtiges Anliegen, durch nicht medikamentöse Strategien Ihren Medikamentenbedarf auf ein nötiges Minimum zu reduzieren.

Weitere Krankheitsbilder, die in unserer Abteilung diagnostiziert und behandelt werden, sind beispielsweise Schilddrüsenerkrankungen, Nebennierenerkrankungen u.a. Hormonstörungen, aber auch Adipositas (schweres Übergewicht) und Malnutrition (schweres Untergewicht).

Über die Notfallaufnahme und Intensivstation unseres Krankenhauses garantieren wir eine durchgängige 24h-Versorgung von diabetologischen oder hormonellen Notfällen.

Darüber hinaus freuen wir uns, neben der stationären Betreuung auch eine ambulante Sprechstunde für diabetologische und endokrinologische Krankheitsbilder anbieten zu können, die zudem eine enge Verzahnung von ambulanter und stationärer Betreuung ermöglicht.

Aufgrund dieser Strukturen, Behandlungszahlen und Therapien sind wir auch erneut von der Deutschen Diabetesgesellschaft als zertifizierte Behandlungseinrichtung für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus anerkannt.

 

Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können.

Herzliche Grüße

Ihr
Dr. med. Serhat Aymaz, M.Sc.

 

 

zertifiziertes Diabeteszentrum in der Deutschen Diabetes Gesellschaft.  

 

 

Informationen aus dem Diabeteszentrum

Aus Tradition modern

Die Gastroenterologie des Krankenhauses Düren blickt bei einer Tagung zurück. Stillstand gibt es in der Medizin nicht. Neue Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie beschleunigen Schwerpunktbildungen und Spezialisierungen. Es ist noch gar nicht lange her, da war die Versorgung von Patienten mit gastroenterologischen Krankheitsbildern in eine allgemeine internistische Klinik eingebunden. Heute ist die Gastroenterologie, die sich mit den Erkrankungen von Magen, Darm, Leber, Gallenwegen, Bauchspeicheldrüse und mit Stoffwechselerkrankungen befasst, als großer Schwerpunktbereich der Inneren Medizin eine eigenständige Fachabteilung. Am Krankenhaus Düren geht...

weiterlesen

Studienfach Ultraschall

Westfälische Hochschule Gelsenkirchen und Haus der Technik setzen auf Knowhow aus Düren. Um den immer weiter steigenden Ansprüchen an medizinisch-technische Assistenzberufe gerecht zu werden, wird die Akademisierung in diesem Berufsfeld nun auch in Deutschland vorangetrieben. Zu den Vorreitern dieser Initiative, die der Entwicklung in vielen anderen europäischen Ländern folgt, gehört die Westfälische Hochschule Gelsenkirchen. Sie bietet in Kooperation mit dem Haus der Technik (Essen) einen neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Radiologietechnologie“ an – und setzt dabei auf Knowhow aus Düren: Dr. Horst Kinkel...

weiterlesen

Kostenloses Screening im Krankenhaus

Ein Aneurysma ist eine gefährliche Gefäßerweiterung, die oft keine Beschwerden verursacht. Doch ein Aneurysma kann reißen und damit lebensgefährlich werden. Deshalb ist es wichtig, es frühzeitig zu entdecken und behandeln zu können. Seit 2009 organisiert die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin deshalb einen bundesweiten Bauchaortenaneurysma-Screeningtag (BAA-Screeningtag). An diesem Tag informieren Kliniken und Praxen nicht nur über das Aneurysma der Bauchschlagader, sondern bieten auch eine kostenlose Vorsorgeuntersuchung mittels Ultraschall an. Screeningtag ist in diesem Jahr Samstag, der 9. Mai. Die Abteilung...

weiterlesen

Ultraschall-Atlas und eine App

Auf dem Gebiet der Ultraschall-Diagnostik ist das Krankenhaus Düren nicht nur für Patienten eine gute Adresse, sondern auch für Mediziner, die sich in diesem Fach fortbilden möchten. Ultraschalluntersuchungen mit Hilfe von Kontrastmitteln ist eine der diagnostischen Methoden, in denen das Ultraschallzentrum des Krankenhauses regelmäßig junge, aber auch erfahrene Mediziner aus ganz Deutschland unterrichtet. Federführend ist dabei der Leitende Oberarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie, Dr. Horst Kinkel. Zu der im Fachjargon Kontrastmittelsonographie genannten Methode hat der 48-Jährige jetzt...

weiterlesen

Ein Qualitätssiegel der DDG

Das Diabetes-Zentrum im Krankenhaus Düren ist zertifiziert. Sicherheit für die Patienten. Über sechs Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Diabetes. Es ist die Volkskrankheit Nr. 1. Die Patienten brauchen fachübergreifende Behandlung in spezialisierten Zentren, Kliniken oder Praxen. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) die Einrichtungen, die hohe Anforderungen erfüllen. Dazu zählt auch das Krankenhaus Düren. Als erste stationäre Einrichtung zwischen Köln und Aachen ist die Klinik an der Roonstraße nun zertifiziertes Diabetes-Zentrum der DDG.

weiterlesen

Standortbestimmung in der CED-Therapie

Die Gastroenterologie des Krankenhauses Düren und die Selbsthilfegruppe informieren Das Krankenhaus Düren ist für die Selbsthilfegruppe „Crohn-Colitis Ulcerosa“ gleich in doppelter Hinsicht ein wichtiger Anker: Die Mitglieder treffen sich einmal monatlich im Kongresszentrum des Krankenhauses und sie haben in der Klinik an der Roonstraße seit der Gruppengründung vor 30 Jahren kompetente medizinische Ansprechpartner, die für die Belange der Mitglieder immer ein offenes Ohr haben. So war es für Dr. Serhat Aymaz, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie selbstverständlich, dass...

weiterlesen

Die Stärken weiter ausbauen

Dr. med. Serhat Aymaz ist neuer Chefarzt der Medizinischen Klinik II Düren. Nach knapp 40 Jahren am Krankenhaus Düren ist Wolfgang Barényi, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie (Medizinische Klinik II), Ende März dieses Jahres in den verdienten Ruhestand getreten. Seine Nachfolge tritt mit dem heutigen Tag Dr. med. Serhat Aymaz, M. Sc., an. In einem anspruchsvollen Bewerbungsverfahren mit 20 Kandidaten in der engeren Auswahl setzte sich der 44-Jährige gegen hochkarätige Konkurrenz durch. Dr. Aymaz kommt vom Krankenhaus Köln-Holweide...

weiterlesen

Ultraschalltechnik weiter verbessern

Experten des Geräteherstellers setzen auf Kooperation mit Dr. Kinkel Düren. Dr. Horst Kinkel, stellvertretender Chefarzt der Medizinischen Klinik II, durfte an der Roonstraße jetzt internationalen Besuch begrüßen. Hiroki Yosiara und Kentoro Tsuzuki aus dem japanischen Ottawa waren zu Gast im Dürener Krankenhaus. Die beiden Vertreter der Firma Toshiba kamen mit Mieke Bejer und Joop van der Kant vom „Toshiba Medical System Europe" mit Sitz in den Niederlanden an die Roonstraße, um mit Dr. Kinkel neue Software und neue Ultraschallsonden für ein...

weiterlesen

Ein Begleiter der Patienten

Nach 40 Jahren im Krankenhaus tritt Wolfgang Barényi in den Ruhestand Düren. „Heute hat er durchgehend Untersuchungen, morgen auch, vielleicht hat er übermorgen mal ein paar Minütchen Luft." Sekretärin Mirjam Schröder musste schmunzeln. Es war nicht einfach, in den vergangenen Tagen einen Termin zu finden, um mit Wolfgang Barényi über seinen Abschied aus dem Krankenhaus Düren zu sprechen, an dessen Erfolg er fast vier Jahrzehnte lang maßgeblich beteiligt war. Wer gedacht hatte, dass es der Chefarzt an seinen letzten Tagen in...

weiterlesen

Termine des Diabeteszentrum

Keine Veranstaltungen gefunden.