Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

das Krankenhaus Düren vereint als zentraler Gebäudekomplex alle Aufgaben und Vorzüge einer modernen Gesundheitseinrichtung. Architektur und Zentralisation des Hauses ermöglichen allen Beschäftigten in den Pflege- und Funktionsbereichen günstige Arbeitsgedingungen. Durch die Einrichtung zentraler Dienste wie einer zentralen Bettenaufbereitung oder eines zentralen Transportdienstes entfallen für das Pflegepersonal eine Reihe berufsfremder Tätigkeiten. Das ermöglicht die volle Ausrichtung auf eine patientenorientierte Verrichtung der pflegerischen Dienstleistung. Im Zentrum unserer Bemühungen steht somit der Mensch, für den wir uns mit einem Höchstmaß an professioneller Pflege und menschlichem Verständnis einsetzen möchten.

Im Krankenhaus Düren sind etwa 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegedienst und im pflegerischen Funktionsdienst beschäftigt. Die einzelnen Fachdisziplinen verteilen sich auf 20 Stationen, davon entfallen auf den Intensivpflegebereich 2 Stationen (operative und internistische Intensivstation). In der zentralen OP-Einheit des Hauses stehen den operativen Fachdisziplinen 8 OP-Säle zur Verfügung. Als weitere Einsatzbereiche für das Pflegepersonal sind die interdisziplinäre Notfallambulanz, die Abteilung für Anästhesiologie und Schmerztherapie, die operative Endoskopie, die kardiologische Funktionsdiagnostik einschließlich des Herzkatheterlabors sowie die operative Tagesklinik zu nennen. Die Vielzahl der in unserem Hause vorhandenen Fachdisziplinen gewährt den Pflegekräften ein breites Spektrum an Einsatz- und Qualifizierungsmöglichkeiten.
In unserer staatlich anerkannten Krankenpflegeschule bieten wir jährlich 20 Ausbildungsplätze zur Gesundheits- und Krankenpflegerin/pfleger an. Durch das Angebot an Fort- und Weiterbildung wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Chance zur Anpassung an die zunehmende Professionalisierung der Pflege ermöglicht.

 

Im Mittelpunkt aller Überlegungen und Handlungen steht für uns der Mensch in einer besonderen Lebenssituation, die meist krankheits- und unfallbedingt eine Lebenskrise darstellt.

 

Professionelle Pflege bedeutet für uns daher

  • das Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten und seiner Angehörigen
  • das Verrichten pflegerischer Handlungen auf Basis qualitätsgesicherter Standards
  • auch die Wahrnehmung der seelischen, sozialen, weltanschaulichen und religiösen Bedürfnisse und deren Integration in den Pflegeprozess
  • die sichere Überleitung des Patienten in komplementäre häusliche Pflege oder stationäre Pflegeeinrichtungen unter Hilfestellung unseres Sozialdienstes

Die in unserem Pflegeleitbild festgelegten Inhalte sind für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes verbindlich.

 

Die Pflegedirektion

 

Peter-Josef Dorn

Peter-Josef Dorn

+49 (2421) 30 1358

+49 (2421) 30 191385

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anita Breinig

Anita Breinig

+49 (2421) 30 1397

+49 (2421) 30 191397

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sekretariat Anke Krischer

+49 (2421) 30 1378

+49 (2421) 30 191378

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!