Zentrum für Infektiologie und Krankenhaushygiene

Aktion Saubere HändeDas Krankenhaus Düren hat sich vor Jahren entschieden, Themen der Krankenhaushygiene und Infektiologie einen überragenden Stellenwert einzuräumen und sich nicht nur auf die gesetzlichen Pflichten nach Infektionsschutzgesetz zu konzentrieren, sondern darüber hinaus als Leuchtturm zu wirken und für seine Patienten das Risiko von Krankenhausinfektionen so weit wie möglich zu minimieren.

Im Jahr 2012 hat das Krankenhaus Düren als eines der ersten Krankenhäuser der Schwerpunktversorgung in Nordrhein-Westfalen ein Zentrum gegründet, das sich als Dienstleister für Patienten, Ärzte und Pflegende umfassend mit folgenden Aufgaben befasst:

  • Integration von Infektionsprävention, Infektionsdiagnostik und Infektionstherapie,
  • Krankenhaushygiene
  • Fortbildung von Ärzten und Pflegenden

 

Durch gezielte Ausbildung von Hygiene-Fachpersonal hat sich das Krankenhaus Düren zum Wohl seiner Patienten ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet, das auch in den Medien als positives Gegenbeispiel zur häufig negativen Berichterstattung zu Krankenhausinfektionen wahrgenommen wird: So berichtete das ZDF in seiner 19-Uhr-heute-Sendung am 14. Februar 2013 über den Dürener Weg gegen bakterielle Multiresistenz und für hohe Standards in der Prophylaxe von im Krankenhaus erworbenen Infektionen.

Im Einzelnen nimmt das Krankenhaus an folgenden externen Überprüfungen der Qualität von Krankenhaushygiene und infektiologischer Versorgung sehr erfolgreich teil:

 

 

Hygiene Informationen

Fr. 30. Sep 2016
Krankmachende Erreger siegen über Antibiotika
Krankmachende Erreger siegen über Antibiotika

Viele Jahre waren Antibiotika ein Wundermittel zur Therapie von Infektionen, die zur Reduktion der Sterblichkeit bei Infektionserkrankungen beigetragen haben. Inzwischen wird ein nachteiliger Effekt durch den Einsatz der Antibiotika deutlich, da deren zum Teil unkritische Anwendung zunehmende Resistenzen provoziert und es damit zur Unwirksamkeit von Antibiotika kommt. „Deshalb brauchen wir Strategien zum rationalen Einsatz von Antibiotika, ein sogenanntes Antibiotic Stewardship,...

weiterlesen
Mo. 21. Sep 2015
Keine Chance für Keime
Keine Chance für Keime

Krankenhaus Düren lädt zum „Tag der Hände“ und zeigt eine Ausstellung über multiresistente Erreger. 

Weil die Sicherheit der Patienten von herausragender Bedeutung ist, genießt das Thema Hygiene im Krankenhaus Düren den größten Stellenwert. Mit der Gründung eines eigenen Zentrums für Infektiologie und Krankenhaushygiene hat die Klinik an der Roonstraße dies vor drei Jahren noch einmal deutlich unterstrichen. Das Zentrum ist verantwortlich...

weiterlesen
Fr. 26. Jun 2015
Kampf gegen Multiresistenzen
Kampf gegen Multiresistenzen

Patientenforum „Medizin hautnah“: Im Mittelpunkt stehen die Krankenhaushygiene und der Umgang mit Antibiotika.

Solch prominente Referenten waren beim DZ-Forum Medizin wohl noch nie zu Gast. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD)  hatten eine gemeinsame Mission: den Kampf gegen sogenannte multiresistente Keime beziehungsweise die Entstehung von Antibiotika-Resistenzen. Als eine „Bedrohung für die Menschheit“ schätzt auch die Weltgesundheitsorganisation...

weiterlesen
Mo. 15. Jun 2015
«Medizin hautnah»: Krankenhaushygiene im Fokus
«Medizin hautnah»: Krankenhaushygiene im Fokus

Am Donnerstag, 25. Juni, geht es im Foyer des Krankenhauses um multiresistente Keime, Antibiotika-Einsatz und einiges mehr

„Killer-Keime“ – dieses Wort mag Dr. Bernhard Heising nicht besonders. Er spricht lieber von multiresistenten Keimen. Gemeint sind Bakterien, die mit keinem bekannten Antibiotikum mehr bekämpft werden können. Die Gefahr, die von ihnen ausgeht, möchte der Leiter des Zentrums für Infektiologie und Krankenhaushygiene des...

weiterlesen

Copyright by Krankenhaus Düren 2012. Alle Rechte vorbehalten.