Goldsiegel für die Händehygiene

Sie sind stolz auf das Goldsiegel der „Aktion Saubere Hände“ (von links): der Ärztliche Direktor Priv.-Doz. Dr. Christof Börgermann, Geschäftsführer Dr. Gereon Blum, Krankenhaushygieniker Dr. Bernhard Heising und Hygienefachkraft Stefan Horbach. Sie sind stolz auf das Goldsiegel der „Aktion Saubere Hände“ (von links): der Ärztliche Direktor Priv.-Doz. Dr. Christof Börgermann, Geschäftsführer Dr. Gereon Blum, Krankenhaushygieniker Dr. Bernhard Heising und Hygienefachkraft Stefan Horbach. Foto: Christoph Lammertz

Das Krankenhaus Düren erhält die Auszeichnung als eine von bisher nur 35 Kliniken bundesweit.

Das Krankenhaus Düren ist mit dem Goldsiegel der „Aktion Saubere Hände“ ausgezeichnet worden. Mit der Verleihung wurde der Klinik an der Roonstraße be­scheinigt, die anspruchsvollsten Kriterien im Hinblick auf Mitarbeiterschulung und Anwen­dung von Händedesinfektion zu erfüllen. Das Krankenhaus Düren ist nun eine von nur 35 der knapp 2000 deutschen Kliniken, die das Goldsiegel tragen dürfen.

2012 wurde im Dürener Krankenhaus das Zentrum für Infektiologie und Krankenhaushygiene (ZIK) als erste nichtuniversitäre Abteilung dieser Art in der Region gegründet. Ziel war es, Krankenhausinfektionen noch wirksamer verhindern und Infektionen noch gezielter bekämpfen zu können. 2014 absolvierte der Anästhesist Dr. Bernhard Heising seine Prüfung zum Krankenhaushygieniker und schloss bei der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI) seine Ausbildung zum Infektiologen ab.

Das ZIK-Team um Dr. Heising intensivierte die Ausbildung der ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiter zur Händehygiene. Mit schnellem Erfolg: 2013 wurde das Krankenhaus als ein­ziges im Kreis Düren mit dem Bronzesiegel der „Aktion Saubere Hände“ ausgezeichnet. Mit zunehmender Um­setzung der anspruchsvollen Forderungen folgten 2015 das Silbersiegel und nun das Goldsiegel.

„Höchste Qualitätsstandards bei der Hygiene sind für den nachhaltigen Behandlungserfolg unabdingbar. Daher freuen wir uns, dass es uns gelungen ist, die Händehygiene im Krankenhaus Düren auf dieses Niveau zu heben“, sagt Geschäftsführer Dr. Gereon Blum. „Die Händedesinfektion ist der wichtigste Faktor bei der Verhinderung von Keimübertra­gungen. Wir sind stolz, unseren Patienten den höchsten Standard bieten zu können“, ergänzt Dr. Heising. Er dankt den vielen Hygienebeauftragten auf den Stationen und in den Abteilungen, die an Schu­lung und Datenerhebung teilgenommen haben, sowie dem gesamten ärztlichen und pflegeri­schen Team, deren vorbildliches Verhalten sich in diesem Siegel widerspiegle.     

Copyright by Krankenhaus Düren 2012. Alle Rechte vorbehalten.