headerline

Kompetenz und Verantwortung

Mit höchstem Qualitätsanspruch an Medizin und Pflege trägt das Krankenhaus Düren eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region. Rund 20.000 stationäre und 50.000 ambulante Patienten vertrauen in jedem Jahr auf uns als führenden Schwerpunktversorger zwischen Köln und Aachen, zwischen Eifel und Niederrhein.


Menschliche Zuwendung und innovative Technik prägen unsere Fachabteilungen, in denen wir rund um die Uhr umfassende Versorgung auf höchstem Niveau bieten. Die kommunale Trägerschaft mit den Gesellschaftern Stadt und Kreis Düren bietet dazu die idealen Voraussetzungen.

Die Schwerpunkte unserer Spezialisten sind die Behandlung von Tumoren, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Verdauungs- und Stoffwechselorgane und des Bewegungsapparates. Informieren Sie sich auf unseren Seiten im Detail über unser Haus.


Zeit ist in der Notfallversorgung ein entscheidender Faktor. Wenige Minuten können hier manchmal entscheidend für die Rettung eines Menschenlebens sein. Deshalb machen wir die Reihenfolge der Behandlungen von dem Schweregrad Ihrer Verletzung oder Erkrankung abhängig.

Prinzipiell sind wir bemüht, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Allerdings gibt es im Betrieb einer zentralen Notaufnahme viele unterschiedliche, nicht zu planende Faktoren, die Einfluß auf Ihre individuelle Wartezeit nehmen. Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir uns, gerade an arbeitsreichen Tagen, mehr um die Behandlung kümmern und Auskünfte über Ihre Angehörigen dann nur sehr eingeschränkt möglich sind.

 

Was können Sie tun um die Abläufe in der Notaufnahme für Sie zu beschleunigen?

Natürlich kann man den Besuch in einer Notaufnahme selten im voraus planen. Wenn Sie die Möglichkeit haben folgende Dinge mitzubringen, würde das uns die Arbeit erleichtern:

  • Versichertenkarte der Krankenkasse
  • Einweisung oder Überweisung (wenn vorhanden)
  • Ihre Medikamentenliste
  • Frühere Arztbriefe
  • Vorhandene medizinische Ausweise (Allergie, Marcumar, Schrittmacher, etc.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

„Ein sicheres Standbein in der Pflege“

„Ein sicheres Standbein in der Pflege“

Nach einem Jahr Pause ist im Krankenhaus Düren wieder ein Kurs in der Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz gestartet. Die Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit der low-tec, gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft Düren. In den Räumen der low-tec findet auch der theoretische Unterricht statt.

weiterlesen

Patienten sollen von Erfolgen in der Krebsforschung schnell profitieren

Patienten sollen von Erfolgen in der Krebsforschung schnell profitieren

Krebserkrankungen sind nach wie vor eine der größten Herausforderungen für die moderne Medizin. Um die Perspektiven der Patientinnen und Patienten nach einer Krebsdiagnose weiter zu verbessern, müssen neue Möglichkeiten der Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachsorge erforscht werden und möglichst schnell den Betroffenen zugutekommen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat deshalb mit dem Bundesministerium für Gesundheit und weiteren Partnern die...

weiterlesen

Die Sommer-InForm ist da!

Die Sommer-InForm ist da!

Liebe Leserinnen und Leser, vermutlich halten Sie unser Gesundheitsmagazin nicht zum ersten Mal in Ihren Händen, denn die InForm hat treue Leser. Das ist eines der Ergebnisse unserer Umfrage, die wir mit der vorherigen Ausgabe gestartet haben. Über 62 Prozent der Teilnehmer gaben an, regelmäßig zur InForm zu greifen.Für ein Magazin, das nicht im Abonnement zu Ihnen nach Hause kommt, ist...

weiterlesen

Schüler übernehmen die Verantwortung

Schüler übernehmen die Verantwortung

Die Schülerstation ist wieder geöffnet. Darin findet in unserem Krankenhaus nicht etwa simulierter Pflegealltag statt: Die Gesundheits- und Krankenpflegeschüler haben tatsächlich die Verantwortung auf der urologischen Station 3a übernommen. Natürlich stehen ihnen die erfahrenen Pflegekräfte stets beratend zur Seite. Das vierwöchige Lernprojekt vermittelt zum Ende der dreijährigen Ausbildung Kompetenzen zur Verantwortungsübernahme. Es ist eines von zahlreichen besonderen Projekten, von denen...

weiterlesen

Weniger Schmerzen, kleinere Wunden und schnellere Erholung mit "DaVinci"

Weniger Schmerzen, kleinere  Wunden und schnellere Erholung mit "DaVinci"

Weniger Schmerzen, kleinere Wunden, schnellere Erholung und kürzere Krankenhausaufenthalte: Roboterassistierte Operationen haben eine Reihe von Vorteilen für die Patientinnen und Patienten. Im Krankenhaus Düren ist die Freude deshalb groß, dass diese hochmoderne OP-Methode nun in der Klinik an der Roonstraße angeboten werden kann. Das Krankenhaus investiert knapp 1,5 Millionen Euro in ein „DaVinci“-Operationssystem. Dieses System operiert nicht selbstständig, wie man...

weiterlesen

Workshop: Sepsis-Aufklärung kann Leben retten

Workshop: Sepsis-Aufklärung kann Leben retten

Viele Menschen kennen die Sepsis als Erkrankung nicht oder unterschätzen die Gefahr der „Blutvergiftung“. Wird sie nicht früh erkannt und sofort behandelt, kann sie tödlich sein. „In Deutschland ist das Sterberisiko von Patienten mit einer schweren Sepsis höher als in anderen Industrienationen“, erläuterte Dr. Jan Karl Schütte, Sektionsleiter der operativen Intensivstation im Krankenhaus Düren. Er forderte von der Politik einen...

weiterlesen

„Eine wunderbare Starthilfe“

„Eine wunderbare Starthilfe“

Große Freude im Bildungszentrum des Krankenhauses Düren: Winfried H. Zientz, Präsident des Lions Clubs Kreuzau-Rureifel, überreichte dort jetzt einen Scheck über 1000 Euro zur Unterstützung der Digitalisierung in der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung. Die Spende steht im Zusammenhang mit dem Digitalisierungsforum, das der Lions Club und das Krankenhaus Düren im April dieses Jahres im Kongresszentrum des Krankenhauses veranstaltet hatten. Sechs Experten...

weiterlesen

Hygiene: Krankenhaus Düren erhält erneut das Goldsiegel

Hygiene: Krankenhaus Düren erhält erneut das Goldsiegel

Das Krankenhaus Düren ist erneut mit dem Goldsiegel der „Aktion Saubere Hände“ ausgezeichnet worden. Die Klinik an der Roonstraße darf das Siegel, das ihr bereits für die Jahre 2017 und 2018 verliehen wurde, nun mindestens bis Ende 2020 weiter tragen. Mit der Verleihung des Goldsiegels bestätigt die vom Bundesgesundheitsministerium geförderte Kampagne „Aktion Saubere Hände“ Gesundheitseinrichtungen, dass sie die anspruchsvollsten Kriterien...

weiterlesen

Dr. Börgermann bleibt Ärztlicher Direktor, Dr. Aymaz neuer Stellvertreter

Dr. Börgermann bleibt Ärztlicher Direktor, Dr. Aymaz neuer Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Christof Börgermann, Chefarzt der Urologie, ist für zwei weitere Jahre zum Ärztlichen Direktor des Krankenhauses Düren gewählt worden. Der Aufsichtsrat des Krankenhauses von Stadt und Kreis Düren votierte einstimmig für die Amtszeitverlängerung des 48-Jährigen und wählte Dr. Serhat Aymaz M.Sc. (51), Chefarzt der Gastroenterologie, ebenso einstimmig zu seinem neuen Stellvertreter. Beide gehören für die Dauer ihrer Amtszeit als...

weiterlesen

Das Brustzentrum informiert

Das Brustzentrum informiert

Gut besucht war der Patientinnentag des Brustzentrums Düren, der erstmals im schönen Ambiente der Kulturfabrik Becker & Funck veranstaltet wurde. Das Brustzentrum, eine gemeinsame Einrichtung von Krankenhaus Düren und St. Marien-Hospital Düren-Birkesdorf, hatte neben medizinischen Vorträgen auch ein umfangreiches Rahmenprogramm organisiert.

weiterlesen

Weiterer Meilenstein im Gesundheitsquartier

Weiterer Meilenstein im Gesundheitsquartier

Das neue Rheinische Blindenheim des Rheinischen Blindenfürsorgevereins 1886 Düren (RBV) und die Kurzzeitpflege Schoellerstraße der LVR-Tagesklinik sind feierlich eröffnet worden. Die Neubauten an der Ecke Schoellerstraße/Roonstraße sind nach dem Bau zweier Ärztehäuser an der Merzenicher Straße ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung vom reinen Klinikstandort zum Gesundheitsquartier rund um das Krankenhaus Düren. Seit einigen Jahren kooperieren das Krankenhaus, die LVR-Klinik und...

weiterlesen

Geflüchtete Menschen in der Pflege: ZDF erzählt Positivbeispiel aus Düren

Geflüchtete Menschen in der Pflege: ZDF erzählt Positivbeispiel aus Düren

Zwei Tage lang war das ZDF zu Gast im Krankenhaus Düren. Ein TV-Team um die Autorin Kristina Forbat drehte für das Format „plan b“, eine neue Doku-Reihe des ZDF, die über mögliche Lösungen für gesellschaftliche Probleme berichtet. Im Mittelpunkt der Sendung am Samstag, 15. Juni, steht Ismaail Alali. Der 22-Jährige stammt aus Syrien und macht im Krankenhaus Düren eine Ausbildung...

weiterlesen
 

IHRE MEINUNG

Wir möchten uns ständig verbessern. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig. Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Ihre Kritik zu unserem Krankenhaus.

 

Ihre Meinung

 

INFORM

Das aktuelle Gesundheitsmagazin des Krankenhauses Düren als PDF

InForm aktuell

STELLENANGEBOTE

Hier finden Sie die aktuellen Stellenangebote der Krankenhaus Düren gem. GmbH.

 

 

Stellenangebote
 

Die nächsten Termine:

14. Sep 2019 09:00 – 16:00
Krankenhaus Düren gem.GmbH, Raum Valenciennes, Roonstraße 30, Düren

28. Sep 2019 09:00 – 15:00
Endoskopie Krankenhaus Düren, Krankenhaus Düren, Roonstraße 30, Düren

24. Okt 2019 16:00 – 19:00
Endoskopie Krankenhaus Düren, Krankenhaus Düren, Roonstraße 30, Düren

07. Nov 2019 15:45 – 19:30
Endoskopie Krankenhaus Düren, Krankenhaus Düren, Roonstraße 30, Düren

15. Nov 2019 15:00 – 17. Nov 2019 16:30
Kongresszentrum des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

23. Nov 2019 08:30 – 16:00
Kongresszentrum des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

28. Nov 2019 15:45 – 19:30
Endoskopie Krankenhaus Düren, Krankenhaus Düren, Roonstraße 30, Düren