headerline

Kompetenz und Verantwortung

Mit höchstem Qualitätsanspruch an Medizin und Pflege trägt das Krankenhaus Düren eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region. Rund 20.000 stationäre und 50.000 ambulante Patienten vertrauen in jedem Jahr auf uns als führenden Schwerpunktversorger zwischen Köln und Aachen, zwischen Eifel und Niederrhein.


Menschliche Zuwendung und innovative Technik prägen unsere Fachabteilungen, in denen wir rund um die Uhr umfassende Versorgung auf höchstem Niveau bieten. Die kommunale Trägerschaft mit den Gesellschaftern Stadt und Kreis Düren bietet dazu die idealen Voraussetzungen.

Die Schwerpunkte unserer Spezialisten sind die Behandlung von Tumoren, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Verdauungs- und Stoffwechselorgane und des Bewegungsapparates. Informieren Sie sich auf unseren Seiten im Detail über unser Haus.


 

Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Dienstknecht

Leiter des Endoprothetikzentrums

Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Dienstknecht

  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Spezielle Unfallchirurgie
  • Spezielle orthopädische Chirurgie
  • Sportmedizin, Notfallmedizin, Physikalische Therapie und Balneologie
  • ATLS-Instruktor
  • Zertifizierter Fußchirurg (DAF-Zertifikat)

+49 (2421) 30 1307

+49 (2421) 30 191307

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dr. med. Stephanie Heinrich

Koordinatorin des Endoprothetikzentrums

Oberärztin Dr. med. Stephanie Heinrich

  • Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • ATLS-Provider

+49 (2421) 30 1307

+49 (2421) 30 191307

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ltd. Oberarzt Dr. med. Marco Gerards

Ltd. Oberarzt Dr. med. Marco Gerards

  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Notfallmedizin
  • Spezielle Unfallchirurgie
  • Zertifizierter Fußchirurg (GFFC)
  • Ständiger Vertreter im D-Arzt-Verfahren
  • ATLS-Provider

+49 (2421) 30 1307

+49 (2421) 30 191307

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Leitender Arzt für das berufsgenossenschaftliche VA-Verfahren: Thomas Kortstegge

Oberarzt Leitender Arzt für das berufsgenossenschaftliche VA-Verfahren: Thomas Kortstegge

  • Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie
  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie
  • Hauptoperateur des Endoprothetikzentrum
  • Zertifizierter Fußchirurg der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie
  • ATLS-Provider

+49 (2421) 30 1307

+49 (2421) 30 191307

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dr. Josef G. Fitzek

Facharzt Dr. Josef G. Fitzek

  • ehemaliger Direktor des Orthopädischen und traumatologischen Zentrums des Kreiskrankenhauses Mechernich
  • Spezialist für den Einsatz künstlicher Gelenke

+49 (2421) 30 1307

+49 (2421) 30 191307

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

beim schmerzhaften Hüft- oder Kniegelenkverschleiß ist unser erstes Ziel der Erhalt des Gelenkes. Dazu besprechen wir mit Ihnen ausführlich die nichtoperativen Therapiemöglichkeiten. Schon mit speziellen Medikamenten, gezielter Infiltration und intensiver Physiotherapie lässt sich auch ein ausgeprägter Gelenkverschleiß erfolgreich über längere Zeit behandeln.

Sollte eine Kunstgelenk-Operation sich dennoch als notwendig erweisen, kann diese kurzfristig mit modernsten Operationsverfahren bei uns durchgeführt werden. Wir verwenden dabei ausschließlich Implantate, die sich über Jahrzehnte bewährt haben. Unsere Operationen erfolgen minimalinvasiv, das heißt: Neben einem sehr kurzen Hautschnitt führt diese Methode vor allem zu einem nur geringen Blutverlust, geringen Schmerzen, schneller Mobilität und zügiger Erholung. Bei Patienten mit Metallallergie verwenden wir spezielle «Allergie-Endoprothesen».

Sämtliche unserer Endoprothetik-Operationen werden präzise am Computer geplant. So können individuelle Besonderheiten präzise erfasst werden und die Endoprothese passt exakt in den Knochen. Sauberkeit, Sterilität und Hygiene haben bei uns herausragende Bedeutung und unterliegen einer besonderen Qualitätssicherung durch unser Zentrum für Infektiologie und Krankenkenhaushygiene.

Für die Operation können Sie sowohl Vollnarkosen oder auch regionale Verfahren («Teilnarkosen») auswählen. Nach der OP steht Ihnen rund um die Uhr unsere Sektion «Schmerztherapie» für eine kontinuierliche Schmerzfreiheit zur Verfügung. Im Rahmen unseres Endoprothetikzentrums garantieren wir Ihnen durch permanentes Qualitätsmanagement, dass unsere Behandlungsqualität in allen Bereich auf höchstem Niveau bleibt. Unsere Operateure verfügen über eine Erfahrung von vielen tausend Endoprothesen-Operationen. Deshalb werden auch regelmäßig schwierige Implantationen und Wechseloperationen bei uns durchgeführt. Dafür verwenden wir Spezialimplantate und bauen bei Knochenverlusten den Knochen mit Eigen- oder Spenderknochen wieder auf.

Wir wollen Ihnen wieder eine schmerzfreie Zukunft in Bewegung mit neuer Lebensqualität und langer Standzeit der Endoprothese ermöglichen.

Dr. med. Bertram Barden

Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Dienstknecht
Leiter des Endoprothetikzentrums

Dr. med. Michael Alefeld

Dr. med. Stephanie Heinrich
Koordinatorin des Endoprothetikzentrums

 

 

 

Unsere Partner

Chefarzt/Chefärztin, Leitung

 

btn Anaesthesie

Prof. Dr. med. Stefan Schröder

 

btn Chirugische Klinik

Dr. med. Thomas Dienstknecht

 

btn Pathologie

Prof. Dr. med. Bernd Klosterhalfen

 

btn Radiologie

Prof. Dr. med. Andreas Kopp

 

btn Pflege- und Sozialberatung

Peter-Josef Dorn

 

btn Pflege- und Sozialberatung

Technische Orthopädie Sanitätshaus Kreuzau

Inhaber: Bodo Möller-Holtkamp

 

btn Pflege- und Sozialberatung

Dr. Theo Stein & Kollegen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Die neue InForm mit DaVinci und vielem mehr

Die neue InForm mit DaVinci und vielem mehr

Liebe Leserinnen und Leser, den Menschen in Stadt und Kreis Düren die bestmögliche Medizin zu bieten – das ist von jeher der Auftrag und derAnspruch des Krankenhauses Düren. Vor diesem Hintergrund haben wir auch bei allen Investitionen, für die wir unsentscheiden, den Wert für unsere Patientinnen und Patientenim Blick. So war es auch bei unserem neuen DaVinci X-Operationssystem. 1,5 Millionen Euro...

weiterlesen

Ausbildungsstart, Teil 3: 27 neue Teilzeitschülerinnen begrüßt

Ausbildungsstart, Teil 3: 27 neue Teilzeitschülerinnen begrüßt

Mit dem Start von 27 neuen Teilzeitauszubildenden wurde im Bildungszentrum des Krankenhauses Düren das letzte Kapitel der Ausbildungsoffensive 2019 aufgeschlagen: 75 junge Menschen haben seit dem Sommer im Krankenhaus Düren eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege begonnen. „Auf unsere Teilzeitauszubildenden sind wir besonders stolz,“ sagte Heinz Lönneßen, Leiter des Bildungszentrums, bei der Begrüßung. Wer sich auf dem Weg mache...

weiterlesen

Krankenhaus unterstützt Ausbildungskampagne und wird ausgezeichnet

Krankenhaus unterstützt Ausbildungskampagne und wird ausgezeichnet

"Mach Karriere als Mensch!" lautet das Motto einer neuen Informationskampagne des Bundesfamilienministeriums. Das Ziel: junge Menschen für den Zukunftsberuf Pflege begeistern. Anlass für die Kampagne ist die neue, generalistische Pflegeausbildung, die im kommenden Jahr startet. Das Bildungszentrum des Krankenhauses Düren unterstützt die Kampagne des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und hat sich für die Zukunft hervorragend aufgestellt. 

weiterlesen

Der plötzliche Herztod und seine Ursachen

Der plötzliche Herztod und seine Ursachen

Der plötzliche Herztod kündigt sich selten an. Oft hatten die Betroffenen vorher keinerlei Beschwerden und wussten nichts von einer Herzerkrankung. „Der plötzliche Herztod reißt Menschen mitten aus dem Leben“, berichtete Dr. Hermann Roth, Chefarzt der Kardiologie im Krankenhaus Düren, beim Patientenforum im Foyer des Krankenhauses. 120 Interessierte waren der Einladung zur Veranstaltung gefolgt, die Dr. Roth unter die Überschrift „Bedrohliche...

weiterlesen

Rücken, Knie und Schulter im Blick

Rücken, Knie und Schulter im Blick

Es war das Interesse am Thema, aber sicherlich auch die Neugier auf den neuen Chefarzt: 130 Besucher kamen zum ersten Patientenforum, zu dem Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht ins Foyer des Dürener Krankenhaus eingeladen hatte. Der neue Chef der Orthopädie und Unfallchirurgie informierte mit dem leitenden Oberarzt Dr. Marco Gerards und Oberarzt Thorsten Repas über Vorbeugung und Therapie von Schulter-, Knie-...

weiterlesen

Plötzlicher Herztod: Wie kann ich mich schützen?

Plötzlicher Herztod: Wie kann ich mich schützen?

Fast 70.000 Menschen erleiden jedes Jahr in Deutschland einen plötzlichen Herztod. Was sind die häufigsten Ursachen? Wer ist besonders gefährdet? Wie können sich gesunde und chronisch herzkranke Menschen schützen? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Interessierte am Donnerstag, 21. November, ab 17 Uhr im Foyer des Krankenhauses Düren. Die Kardiologie der Klinik an der Roonstraße lädt im Rahmen der...

weiterlesen

Was hilft bei Schulter-, Rücken- oder Kniebeschwerden?

Was hilft bei Schulter-, Rücken-  oder Kniebeschwerden?

Gesund und fit bleiben – das ist es, was sich alle wünschen. Leider spielt neben den Organen auch der Bewegungsapparat bei diesem Wunsch nicht immer mit. (Sport-)Unfälle oder Gelenkverschleiß bereiten uns Schmerzen, schränken unsere Beweglichkeit ein und hindern uns an einem aktiven Leben.  „Wir bringen Sie zurück ins Spiel“, verspricht Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht, der neue Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie...

weiterlesen

"Gehen Sie zur Krebsvorsorge!"

"Gehen Sie zur Krebsvorsorge!"

Die Botschaft beim Forum „Medizin hautnah“ im vollbesetzten Tagungszentrum des Dorint-Hotels war unmissverständlich: „Gehen Sie zur Krebsvorsorge!“. 150 Besucher waren der Einladung von Krankenhaus Düren, Dürener Zeitung/Nachrichten und der AOK gefolgt und informierten sich umfassend über dieses so wichtige Gesundheitsthema. Viele Vorsorgeuntersuchungen werden von den gesetzlichen Kassen übernommen, wie Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Michael Flaßhove in seiner Einführung hervorhob, beispielsweise Darmspiegelungen bei...

weiterlesen

Ausbildungsstart, Teil 2

Ausbildungsstart, Teil 2

Ausbildungsstart, Teil 2, im Krankenhaus Düren: Zwei Monate, nachdem der erste 2019er-Kurs auf die dreijährige Ausbildungsreise in der Gesundheits- und Krankenpflege geschickt wurde, sind jetzt weitere 22 Schülerinnen und Schüler im Bildungszentrum der kommunalen Klinik begrüßt worden.

weiterlesen

Das Krankenhaus Düren setzt auf eine Doppelspitze

Das Krankenhaus Düren  setzt auf eine Doppelspitze

Das Krankenhaus Düren stellt sich in der Geschäftsführung breiter auf. Dr. Gereon Blum und die 41-jährige Diplom-Wirtschaftsjuristin Kathleen Büttner-Hoigt werden das Krankenhaus künftig als Doppelspitze leiten. Mit dem neuen Managementmodell gibt die Klinik von Stadt und Kreis Düren die Antwort auf ihre Entwicklung vom Krankenhaus zum Gesundheitskonzern und auf die kommenden Herausforderungen. 

weiterlesen

Die Big Band der Bundeswehr freut sich wieder auf Düren

Die Big Band der Bundeswehr freut sich wieder auf Düren

Die Big Band der Bundeswehr kommt wieder nach Düren: Am Samstag, 7. März 2020, gibt das weltweit bekannte und geschätzte Ensemble in der Arena Kreis Düren wieder ein Benefizkonzert (Beginn: 20 Uhr), das vom Krankenhaus Düren in Kooperation mit der Stadt Düren veranstaltet wird. Der Erlös geht an „Carpe Diem“, den Förderverein der onkologischen Stationen im Krankenhaus Düren.

weiterlesen

„Vorsorge  - Ich geh hin! Du auch?“

„Vorsorge  - Ich geh hin! Du auch?“

Krebs! Diese Diagnose will niemand von seinem Arzt hören. Sie ist immer ein Schock. Oftmals sind die dann erforderlichen Therapien komplex und mit enormen Belastungen für den Patienten verbunden, physisch wie psychisch.  Und leider sind sie nicht immer erfolgreich. Krebs ist in Deutschland immer noch die zweithäufigste Todesursache. Dabei kann Krebs heute in vielen Fällen geheilt werden. Eine wichtige Voraussetzung dafür...

weiterlesen
 

IHRE MEINUNG

Wir möchten uns ständig verbessern. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig.

Meinungsformular

INFORM

Das aktuelle Gesundheitsmagazin des Krankenhauses Düren als PDF

InForm aktuell

PRESSESCHAU

Aktuelle und frühere Veröffentlichungen über das Krankenhaus Düren

Presseschau

 

Die nächsten Termine:

14. Dez 2019 18:00 – 19:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

24. Dez 2019 14:00 – 17:00

25. Dez 2019 09:00 – 10:30
Ökumenische Kapelle, Roonstraße 30, Düren

26. Dez 2019 09:00 – 10:30
Kapelle im Park, Roonstraße 30, Düren

25. Mär 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

25. Apr 2020 09:00 – 18:30
Antoniushof Rurberg, Seeufer 5, Rurberg, Simmerath

24. Jun 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren