headerline

Kompetenz und Verantwortung

Mit höchstem Qualitätsanspruch an Medizin und Pflege trägt das Krankenhaus Düren eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region. Rund 20.000 stationäre und 50.000 ambulante Patienten vertrauen in jedem Jahr auf uns als führenden Schwerpunktversorger zwischen Köln und Aachen, zwischen Eifel und Niederrhein.


Menschliche Zuwendung und innovative Technik prägen unsere Fachabteilungen, in denen wir rund um die Uhr umfassende Versorgung auf höchstem Niveau bieten. Die kommunale Trägerschaft mit den Gesellschaftern Stadt und Kreis Düren bietet dazu die idealen Voraussetzungen.

Die Schwerpunkte unserer Spezialisten sind die Behandlung von Tumoren, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Verdauungs- und Stoffwechselorgane und des Bewegungsapparates. Informieren Sie sich auf unseren Seiten im Detail über unser Haus.


Chefarzt Dr. med. Serhat Aymaz, M.Sc.Chefarzt Dr. med. Serhat Aymaz, M.Sc.Liebe Kolleginnen und Kollegen,

herzlich willkommen! Wir möchten Sie im folgenden über das Konzept und Behandlungsangebot des Zentrums für Diabetologie, Endokrinologie und Ernährungsmedizin am Krankenhaus Düren informieren.

Der Diabetes mellitus ist eine Erkrankung, die durch eine Erhöhung des Blutzuckers definiert wird. Je nach Ursache dieser Störung werden verschiedene Formen des Diabetes unterschieden und auch unterschiedlich behandelt. Um nur die häufigsten zu nennen: Typ 1 Diabetes mellitus, Typ 2 und Schwangerschaftsdiabetes, aber auch der Diabetes, der infolge einer Bachspeicheldrüsenerkrankung oder -operation auftritt.

Alle Formen des Diabetes mellitus werden bei uns multidisziplinär betreut.

 

 Insbesondere bieten wir an:

  • Einstellung auf die sog. funktionelle Insulintherapie, eine Behandlungsform, die jedem insulinabhängigen Diabetiker eine größtmögliche Flexibilität im Alltag gewährt und gleichzeitig natürliche Körperprozesse am besten imitiert
  • Einstellung auf eine Insulinpumpentherapie (Unter bestimmten Kriterien wird die Behandlung durch eine Insulinpumpe durch die Krankenkassen gewährt. Gerne beraten wir Sie hier.)
  • alle anderen Formen der Insulintherapie (BOT, SIT, CT)
  • alle medikamentösen Behandlungen des Typ 2 Diabetes
  • besondere Behandlung der schwangeren Diabetikerinnen
  • besondere ernährungsmedizinische und präventivmedizinische Konzepte

Wir bieten, begleitend zu den jeweiligen Behandlungen, strukturierte, wöchentlich fortlaufende Diabetikerschulungen an. In jedem Fall ist es uns ein wichtiges Anliegen, durch nicht medikamentöse Strategien Ihren Medikamentenbedarf auf ein nötiges Minimum zu reduzieren.

Weitere Krankheitsbilder, die in unserer Abteilung diagnostiziert und behandelt werden, sind beispielsweise Schilddrüsenerkrankungen, Nebennierenerkrankungen u.a. Hormonstörungen, aber auch Adipositas (schweres Übergewicht) und Malnutrition (schweres Untergewicht).

Über die Notfallaufnahme und Intensivstation unseres Krankenhauses garantieren wir eine durchgängige 24h-Versorgung von diabetologischen oder hormonellen Notfällen.

Darüber hinaus freuen wir uns, neben der stationären Betreuung auch eine ambulante Sprechstunde für diabetologische und endokrinologische Krankheitsbilder anbieten zu können, die zudem eine enge Verzahnung von ambulanter und stationärer Betreuung ermöglicht.

Aufgrund dieser Strukturen, Behandlungszahlen und Therapien sind wir auch erneut von der Deutschen Diabetesgesellschaft als zertifizierte Behandlungseinrichtung für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus anerkannt.

 

Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können.

Herzliche Grüße

Ihr
Dr. med. Serhat Aymaz, M.Sc.

 

 

zertifiziertes Diabeteszentrum in der Deutschen Diabetes Gesellschaft.  

 

 

Regelmäßiges Angebot:

  • Spezialisierte ambulante Sprechstunde
  • Stationäre (Neu-)Einstellung bei schwer entgleistem Diabetes oder umfangreichen Schulungsbedarf
  • Individuelle Diabetes- und Ernährungsberatung
  • Angehörigenschulung
  • Wöchentlich fortlaufende Gruppenschulung (Basisschulung, Auffrischungsschulung, Themenkonzentrierte Schulung)
  • Diabetes-Informationsabende jeden 2. Mittwoch des Monats LINK bzw. Flyer (aktuelles Programm)
  • Physiotherapeutische Angebote stationär und ambulant
  • Möglichkeit der ambulanten Nachbetreuung nach stationärem Aufenthalt
  • Insulinpumpentherapie LINK
  • Schulung und Einzelberatung zur Gewichtsreduktion sowie weiterführende Konzepte mit Kooperationspartnern

 

Der Diabetiker-Treff

Das sind Diabetes-Informationsabende mit Vorträgen, Diskussionen und Fragen und Antworten für Menschen mit Diabetes, Angehörige und Diabetes-Interessierte.

Jeden zweiten Mittwoch eines Monats

Ort: Kongresszentrum (Haus D) - Krankenhaus Düren, Roonstraße 30, 52351 Düren

Zeit: ab 19:00 Uhr

Kursgebühr: Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Während der Veranstaltung sind Sie unter folgender Telefonnummer erreichbar: (02421) 301599

Themen 2018

Unser pdfFlyer zum herunterladen.

 

DatumAnmeldungFolgende Themen werden behandelt
14. Februar nein
  • Meinungen, Fragen und Antworten zu Alkoholgenuss bei Diabetes
  • Ernährungspsychologie und neues aus der Industrie
  • Arzneitherapiesicherheit, behalten Sie den Überblick!
  • FPE-Einheiten in der Diabeteskost
  • Berechnungseinheiten im Restaurant
  • Hilfreiche Tipps zu Knabbereien und Süßigkeiten bei Diabetes
  • Diese Bewegungsübungen verbessern ihre Diabeteseinstellung
  • Symptomwechsel bei Unterzuckerungen, erkennen und richtig reagieren
14. März nein
11. April nein
30. Mai nein
13. Juni nein
11. Juli erforderlich
12. September nein
10. Oktober nein
07. November nein
14. November nein
12. Dezember (Weihnachtsfeier) erforderlich

 

Deutsche Diabetes Hilfe - Landesverband Nordrhein-Westfalen Bezirksverband Düren

Gemeinnützigkeit und besondere Förderungswürdigkeit ist anerkannt
Mitglied der International Diabetes Federation (IDF)
Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband e.V.

Kontakt

Krankenhaus Düren gem. GmbH - Klinik für Gastroenterologie,Hepatologie und Diabetologie

Oliver Belka

Roonstr. 30
52351 Düren

(02421) 30-1438

(02421) 30-1475

www.diabetes-dueren.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Anfahrt

Mit dem Bus - Linien 203 und 207 - Haltestelle: Städt. Krankenhaus

Mit dem Auto - Auf dem Gelände steht unser Parkplatz für Sie zur Verfügung.

Dr. med. Serhat Aymaz, M.Sc.

Chefarzt Dr. med. Serhat Aymaz, M.Sc.

  • Facharzt für Innere Medizin
  • Gastroenterologie
  • Intensivmedizin

+49 (2421) 30 1312

+49 (2421) 30 191812

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Oberärztin Peyla Köskeroglu

Oberärztin Peyla Köskeroglu

  • Fachärztin für Innere Medizin
  • Diabetologin (DDG)

+49 (2421) 30 1312

+49 (2421) 30 191812

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 Oliver Belka

Oliver Belka

Leitung nichtärztlicher Bereich des Diabeteszentrums

  • Diabetesberater DDG, Podologe
  • 1. Vorsitzender Deutsche Diabeteshilfe, DDH-M
    Landesverband NRW
    Bezirksverband Düren

+49 (2421) 30 1438

+49 (2421) 30 1475

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Rita Kowatsch

Diabetesberaterin DDG Rita Kowatsch

+49 (2421) 30 1438

+49 (2421) 30 1475

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Kathrin Hunf

Diätassistentin Kathrin Hunf

Zusatzqualifikation:

  • Ernährungsberaterin/DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung)
  • Fachkraft für enterale und gastroenterologische Ernährungstherapie/VDD (Verband der Diätassistenten)
  • Fortbildungszertifikat des VDD

+49 (2421) 30 1563

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelles

Die neue InForm mit DaVinci und vielem mehr

Die neue InForm mit DaVinci und vielem mehr

Liebe Leserinnen und Leser, den Menschen in Stadt und Kreis Düren die bestmögliche Medizin zu bieten – das ist von jeher der Auftrag und derAnspruch des Krankenhauses Düren. Vor diesem Hintergrund haben wir auch bei allen Investitionen, für die wir unsentscheiden, den Wert für unsere Patientinnen und Patientenim Blick. So war es auch bei unserem neuen DaVinci X-Operationssystem. 1,5 Millionen Euro...

weiterlesen

Ausbildungsstart, Teil 3: 27 neue Teilzeitschülerinnen begrüßt

Ausbildungsstart, Teil 3: 27 neue Teilzeitschülerinnen begrüßt

Mit dem Start von 27 neuen Teilzeitauszubildenden wurde im Bildungszentrum des Krankenhauses Düren das letzte Kapitel der Ausbildungsoffensive 2019 aufgeschlagen: 75 junge Menschen haben seit dem Sommer im Krankenhaus Düren eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege begonnen. „Auf unsere Teilzeitauszubildenden sind wir besonders stolz,“ sagte Heinz Lönneßen, Leiter des Bildungszentrums, bei der Begrüßung. Wer sich auf dem Weg mache...

weiterlesen

Krankenhaus unterstützt Ausbildungskampagne und wird ausgezeichnet

Krankenhaus unterstützt Ausbildungskampagne und wird ausgezeichnet

"Mach Karriere als Mensch!" lautet das Motto einer neuen Informationskampagne des Bundesfamilienministeriums. Das Ziel: junge Menschen für den Zukunftsberuf Pflege begeistern. Anlass für die Kampagne ist die neue, generalistische Pflegeausbildung, die im kommenden Jahr startet. Das Bildungszentrum des Krankenhauses Düren unterstützt die Kampagne des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und hat sich für die Zukunft hervorragend aufgestellt. 

weiterlesen

Der plötzliche Herztod und seine Ursachen

Der plötzliche Herztod und seine Ursachen

Der plötzliche Herztod kündigt sich selten an. Oft hatten die Betroffenen vorher keinerlei Beschwerden und wussten nichts von einer Herzerkrankung. „Der plötzliche Herztod reißt Menschen mitten aus dem Leben“, berichtete Dr. Hermann Roth, Chefarzt der Kardiologie im Krankenhaus Düren, beim Patientenforum im Foyer des Krankenhauses. 120 Interessierte waren der Einladung zur Veranstaltung gefolgt, die Dr. Roth unter die Überschrift „Bedrohliche...

weiterlesen

Rücken, Knie und Schulter im Blick

Rücken, Knie und Schulter im Blick

Es war das Interesse am Thema, aber sicherlich auch die Neugier auf den neuen Chefarzt: 130 Besucher kamen zum ersten Patientenforum, zu dem Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht ins Foyer des Dürener Krankenhaus eingeladen hatte. Der neue Chef der Orthopädie und Unfallchirurgie informierte mit dem leitenden Oberarzt Dr. Marco Gerards und Oberarzt Thorsten Repas über Vorbeugung und Therapie von Schulter-, Knie-...

weiterlesen

Plötzlicher Herztod: Wie kann ich mich schützen?

Plötzlicher Herztod: Wie kann ich mich schützen?

Fast 70.000 Menschen erleiden jedes Jahr in Deutschland einen plötzlichen Herztod. Was sind die häufigsten Ursachen? Wer ist besonders gefährdet? Wie können sich gesunde und chronisch herzkranke Menschen schützen? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Interessierte am Donnerstag, 21. November, ab 17 Uhr im Foyer des Krankenhauses Düren. Die Kardiologie der Klinik an der Roonstraße lädt im Rahmen der...

weiterlesen

Was hilft bei Schulter-, Rücken- oder Kniebeschwerden?

Was hilft bei Schulter-, Rücken-  oder Kniebeschwerden?

Gesund und fit bleiben – das ist es, was sich alle wünschen. Leider spielt neben den Organen auch der Bewegungsapparat bei diesem Wunsch nicht immer mit. (Sport-)Unfälle oder Gelenkverschleiß bereiten uns Schmerzen, schränken unsere Beweglichkeit ein und hindern uns an einem aktiven Leben.  „Wir bringen Sie zurück ins Spiel“, verspricht Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht, der neue Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie...

weiterlesen

"Gehen Sie zur Krebsvorsorge!"

"Gehen Sie zur Krebsvorsorge!"

Die Botschaft beim Forum „Medizin hautnah“ im vollbesetzten Tagungszentrum des Dorint-Hotels war unmissverständlich: „Gehen Sie zur Krebsvorsorge!“. 150 Besucher waren der Einladung von Krankenhaus Düren, Dürener Zeitung/Nachrichten und der AOK gefolgt und informierten sich umfassend über dieses so wichtige Gesundheitsthema. Viele Vorsorgeuntersuchungen werden von den gesetzlichen Kassen übernommen, wie Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Michael Flaßhove in seiner Einführung hervorhob, beispielsweise Darmspiegelungen bei...

weiterlesen

Ausbildungsstart, Teil 2

Ausbildungsstart, Teil 2

Ausbildungsstart, Teil 2, im Krankenhaus Düren: Zwei Monate, nachdem der erste 2019er-Kurs auf die dreijährige Ausbildungsreise in der Gesundheits- und Krankenpflege geschickt wurde, sind jetzt weitere 22 Schülerinnen und Schüler im Bildungszentrum der kommunalen Klinik begrüßt worden.

weiterlesen

Das Krankenhaus Düren setzt auf eine Doppelspitze

Das Krankenhaus Düren  setzt auf eine Doppelspitze

Das Krankenhaus Düren stellt sich in der Geschäftsführung breiter auf. Dr. Gereon Blum und die 41-jährige Diplom-Wirtschaftsjuristin Kathleen Büttner-Hoigt werden das Krankenhaus künftig als Doppelspitze leiten. Mit dem neuen Managementmodell gibt die Klinik von Stadt und Kreis Düren die Antwort auf ihre Entwicklung vom Krankenhaus zum Gesundheitskonzern und auf die kommenden Herausforderungen. 

weiterlesen

Die Big Band der Bundeswehr freut sich wieder auf Düren

Die Big Band der Bundeswehr freut sich wieder auf Düren

Die Big Band der Bundeswehr kommt wieder nach Düren: Am Samstag, 7. März 2020, gibt das weltweit bekannte und geschätzte Ensemble in der Arena Kreis Düren wieder ein Benefizkonzert (Beginn: 20 Uhr), das vom Krankenhaus Düren in Kooperation mit der Stadt Düren veranstaltet wird. Der Erlös geht an „Carpe Diem“, den Förderverein der onkologischen Stationen im Krankenhaus Düren.

weiterlesen

„Vorsorge  - Ich geh hin! Du auch?“

„Vorsorge  - Ich geh hin! Du auch?“

Krebs! Diese Diagnose will niemand von seinem Arzt hören. Sie ist immer ein Schock. Oftmals sind die dann erforderlichen Therapien komplex und mit enormen Belastungen für den Patienten verbunden, physisch wie psychisch.  Und leider sind sie nicht immer erfolgreich. Krebs ist in Deutschland immer noch die zweithäufigste Todesursache. Dabei kann Krebs heute in vielen Fällen geheilt werden. Eine wichtige Voraussetzung dafür...

weiterlesen
 

IHRE MEINUNG

Wir möchten uns ständig verbessern. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig.

Meinungsformular

INFORM

Das aktuelle Gesundheitsmagazin des Krankenhauses Düren als PDF

InForm aktuell

PRESSESCHAU

Aktuelle und frühere Veröffentlichungen über das Krankenhaus Düren

Presseschau

 

Die nächsten Termine:

14. Dez 2019 18:00 – 19:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

24. Dez 2019 14:00 – 17:00

25. Dez 2019 09:00 – 10:30
Ökumenische Kapelle, Roonstraße 30, Düren

26. Dez 2019 09:00 – 10:30
Kapelle im Park, Roonstraße 30, Düren

25. Mär 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

25. Apr 2020 09:00 – 18:30
Antoniushof Rurberg, Seeufer 5, Rurberg, Simmerath

24. Jun 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren