headerline

Kompetenz und Verantwortung

Mit höchstem Qualitätsanspruch an Medizin und Pflege trägt das Krankenhaus Düren eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region. Rund 20.000 stationäre und 50.000 ambulante Patienten vertrauen in jedem Jahr auf uns als führenden Schwerpunktversorger zwischen Köln und Aachen, zwischen Eifel und Niederrhein.


Menschliche Zuwendung und innovative Technik prägen unsere Fachabteilungen, in denen wir rund um die Uhr umfassende Versorgung auf höchstem Niveau bieten. Die kommunale Trägerschaft mit den Gesellschaftern Stadt und Kreis Düren bietet dazu die idealen Voraussetzungen.

Die Schwerpunkte unserer Spezialisten sind die Behandlung von Tumoren, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Verdauungs- und Stoffwechselorgane und des Bewegungsapparates. Informieren Sie sich auf unseren Seiten im Detail über unser Haus.


station2a 2b 7a 7b zweiDas Pflegeteam der Stationen 2, 7a und 7b

 

Station 2A Pflegerische Leitung: René Brandt

  • Oberärztliche Leitung: Dr. med. Ingo Zillessen

+49 (2421) 30 1520

+49 (2421) 30 191520

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Station 2B (Intermediate Care)

Pflegerische Leitung: Jill Pozimski, Beata Funken (Stellv.)

+49 (2421) 30 1423

+49 (2421) 30 191423

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Station 7A Pflegerische Leitung: Fatma Karabacak

  • Oberärztliche Leitung: Dr. med. Eszter Dvortsak

+49 (2421) 30 1570

+49 (2421) 30 191570

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Station 7B Pflegerische Leitung: Astrid Haumering

  • Oberärztliche Leitung: Matthias Rehling

+49 (2421) 30 1470

+49 (2421) 30 191470

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Komfortstation, Pflegerische Leitung: Niklas Heidbüchel, Denise Esser (Stellv.)

Teamfoto Komfortstation

+49 (2421) 30 10990

+49 (2421) 30 19 10900

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Funktionsbereiche

Herzkatheterlabor Pflegerische Leitung: Ursula Pohl

  • Ärztliche Leitung: Chefarzt Dr. med. Hermann Roth

+49 (2421) 30 1325

+49 (2421) 30 1309

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kardiologische Funktionsabteilung, Pflegerische Leitung: Doris Wolf-Aler

  • Ärztliche Leitung: Chefarzt Dr. med. Hermann Roth
  • Ärztliche Leitung: Oberarzt Dr. med. Ingo Zillessen

EKG, Echokardiographie, Ergometrie, Lungenfunktion, Schrittmacher- und Defibrillatorkontrollen (incl. CRT), Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung

ekg team web

+49 (2421) 30 1322

+49 (2421) 30 191322

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie  - Chefarzt Dr. med. Hermann Roth

In der Kardiologie des Krankenhauses Düren unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Hermann Roth werden neben allgemeininternistischen Krankheitsbildern speziell Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und der Lunge behandelt. Hierfür stehen neben den drei Normalstationen 2a, 7a und 7b zur Verfügung. 

Für die invasive Diagnostik und Therapie kann die kardiologische Klinik auf zwei Herzkathetermessplätze zurückgreifen, die im Rahmen der PTCA Bereitschaft 24 Stunden einsatzbereit sind.

Hier werden neben diagnostischen und therapeutischen Koronareingriffen unter der Leitung von Chefarzt Dr. Hermann Roth auch elektrophysiologische Untersuchungen (EPU) mit Ablation unter der Leitung von Oberarzt Dr. Ingo Zillessen durchgeführt. Weiterhin besteht die Möglichkeit für Eingriffe am peripheren Gefäßsystem inklusive Stentimplantationen bei Nierenarterienstenosen.

Im Rahmen der nichtinvasiven Diagnostik stehen mannigfaltige Verfahren zur Verfügung: EKG, Ergometrie, Holter EKG usw.

Als weitere bildgestützte Diagnoseverfahren werden routinemäßig Echokardiographien (TTE/TEE auch mit dreidimensionaler Darstellung, Stressechokardiographie mit ergometrischer und medikamentöser Belastung) durchgeführt. Ferner werden bei speziellen Fragestellungen unter der Leitung von Oberarzt Dr. Jörg Haas regelmäßig Kardio-MRTs durchgeführt.

Im Rahmen der Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen stehen neben den gängigen statischen und dynamischen Verfahren auch die Spiroergometrie und ein Schlaflabor zur Verfügung.

Der Einsatz für Studentinnen und Studenten im Praktischen Jahr wird nach dem Rotationsprinzip gestaltet. Hier erfolgt auf Normalstation eine „Eins-zu-Eins" Betreuung durch den Stationsarzt. Neben der Begleitung durch den stationären Alltag können hier auch Eingriffe, die kein Monitoring erfordern, wie z.B. Pleura- und Aszitespunktionen, unter Anleitung erlernt und durchgeführt werden. Weiterhin kann auch zimmerweise, unter Anleitung und Anwesenheit des Stationsarztes, die Visite durch die/den Studentin/en im PJ übernommen werden. Die tägliche Anwesenheit des zuständigen Oberarztes mit der Möglichkeit, auftretende Fragen ausgiebig im Team zu diskutieren, gewährt zudem gleichbleibend eine hohe Konstanz in der Behandlung von Patienten.

Während des Einsatzes in der Kardiologie sind alle Funktionsbereiche zugänglich. Der/die Student/in im Praktischen Jahr kann somit einen Patienten nicht nur durch Anamnese, körperliche Untersuchung und tägliche Visite betreuen, sondern diesen durch die unterschiedlichen Untersuchungen wie z.B. Herzkatheter und Kardio-MRT begleiten. Somit ergibt sich ein globaler Einblick in die Therapie des internistisch erkrankten Patienten von der Aufnahme bis hin zur Entlassung.

 

Ziel der Ausbildung ist

  • die selbständige Durchführung von Anamnese und Befund des internistisch-kardiologisch erkrankten Patienten
  • das Durchführen von Visiten auf Normalstation und Gesprächsführung mit Patienten und Angehörigen
  • sicheres Legen von venösen und arteriellen Zugängen, Punktionen von Körperhöhlen
  • Einblicke in die kardiologische und pulmonologische Diagnostik und Therapie zu vermitteln

 

Fortbildung:

Neben der klinischen Tätigkeit werden regelmäßig Vorträge und case reports vorgestellt. In den täglichen Morgenbesprechungen werden Herzkatheterfilme im Rahmen der kar-diologischen Besprechung diskutiert; weiterhin findet dienstags im Anschluss an die Morgenbesprechung der Journal Club statt, wo aktuelle Themen durch Mitarbeiter der Kardiologie mit anschließender Diskussion referiert werden.

In Zusammenarbeit mit den anderen Kliniken des Krankenhauses Düren werden mittwochs nach einem Curriculum interaktive Powerpoint basierte Themen besprochen.

 

Ansprechpartner auf Station sind:

Chefarzt Dr. med. Hermann RothChefarzt Dr. med. Hermann Roth Oberarzt Dr. med. Ingo ZillessenOberarzt Dr. med. Ingo Zillessen

aerzteteam med iDas Ärzteteam der Kardiologie.

 

Dr. med. Hermann Roth

Chefarzt Dr. med. Hermann Roth

Herr Dr. Roth ist Arzt für Innere Medizin, Kardiologie. Er wechselte 1988 von der Universitätsklinik Düsseldorf in die Medizinische Klinik I, hier war er seit 1997 als Oberarzt tätig, ab 2002 als leitender Oberarzt.

Seit Mai 2011 ist er Chefarzt der Abteilung.

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dr. med. Ingo Zillessen

Ltd. Oberarzt Dr. med. Ingo Zillessen

  • Arzt für Innere Medizin und Kardiologie
  • Diabetologe DDG

Funktionsbereiche

  • Interventionelle Kardiologie
  • Elektrophysiologie incl. Ablationen
  • Schrittmacher- und Defibrillator-Implantationen

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Matthias Rehling

Oberarzt Matthias Rehling

  • Arzt für Innere Medizin und Kardiologie
  • Curriculum für Interventionelle Kardiologie

Funktionsbereiche

  • Interventionelle Kardiologie
  • bildgebende Verfahren

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dr. Eszter Dvortsak

Oberärztin Dr. Eszter Dvortsak

  • Ärztin für Innere Medizin und Kardiologie
  • Curriculum für Interventionelle Kardiologie

Funktionsbereiche

  • Interventionelle Kardiologie
  • bildgebende Verfahren

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dr. med. Evgenia Kovalenko

Oberärztin Dr. med. Evgenia Kovalenko

  • Ärztin für Innere Medizin und Kardiologie

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

No image found

Oberarzt Thomas Schloeßer

  • Arzt für Innere Medizin und Kardiologie

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

No image found

Oberarzt Niels Martens

  • Arzt für Innere Medizin und Kardiologie

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Fachärzte

  • Dr. med. Hafize Atakul
  • Christine Bosanac
  • Tugba Akinci
  • Dr. med. Sebastian Gier
  • Dr. med. Sibylle Stolte
  • Konstantina Thasitou
  • Dr. med. Anna Zormpa
 

Assistenzärzte

  • Yasin Altinsoy
  • Rahman Badsar
  • Michael Decker
  • Dr. med. Kaleab Getachew
  • Jaika Kinsky
  • Anja Kieven
  • Donila Lorenz
  • Anoop Mony
  • Stephan Nießen
  • Astrid Odendahl
  • Esther Plucinski
  • Carmen Maria Romero-Rojo
  • Sebastian Schannewitzky
  • Tanja Schneider
  • Hanna Schulze
  • Sophie Tritschler
 

Aktuelles

Beste Ausbilder

Beste Ausbilder

Das Krankenhaus Düren gehört zu den besten Ausbildern Deutschlands. In einer vom Wirtschaftsmagazin Capital veröffentlichten Studie über die besten Ausbildungsbetrieben erhielt das Krankenhaus Düren die Auszeichnung für sein besonderes Angebot des Dualen Studiums. Im Bildungszentrum des kommunalen Krankenhauses werden derzeit 200 junge Menschen in Pflegeberufen ausgebildet. Seit dem Sommer starteten 75 neue Schülerinnen und Schüler in ihre Ausbildung in der Gesundheits-...

weiterlesen

Die neue InForm mit DaVinci und vielem mehr

Die neue InForm mit DaVinci und vielem mehr

Liebe Leserinnen und Leser, den Menschen in Stadt und Kreis Düren die bestmögliche Medizin zu bieten – das ist von jeher der Auftrag und derAnspruch des Krankenhauses Düren. Vor diesem Hintergrund haben wir auch bei allen Investitionen, für die wir unsentscheiden, den Wert für unsere Patientinnen und Patientenim Blick. So war es auch bei unserem neuen DaVinci X-Operationssystem. 1,5 Millionen Euro...

weiterlesen

Ausbildungsstart, Teil 3: 27 neue Teilzeitschülerinnen begrüßt

Ausbildungsstart, Teil 3: 27 neue Teilzeitschülerinnen begrüßt

Mit dem Start von 27 neuen Teilzeitauszubildenden wurde im Bildungszentrum des Krankenhauses Düren das letzte Kapitel der Ausbildungsoffensive 2019 aufgeschlagen: 75 junge Menschen haben seit dem Sommer im Krankenhaus Düren eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege begonnen. „Auf unsere Teilzeitauszubildenden sind wir besonders stolz,“ sagte Heinz Lönneßen, Leiter des Bildungszentrums, bei der Begrüßung. Wer sich auf dem Weg mache...

weiterlesen

Krankenhaus unterstützt Ausbildungskampagne und wird ausgezeichnet

Krankenhaus unterstützt Ausbildungskampagne und wird ausgezeichnet

"Mach Karriere als Mensch!" lautet das Motto einer neuen Informationskampagne des Bundesfamilienministeriums. Das Ziel: junge Menschen für den Zukunftsberuf Pflege begeistern. Anlass für die Kampagne ist die neue, generalistische Pflegeausbildung, die im kommenden Jahr startet. Das Bildungszentrum des Krankenhauses Düren unterstützt die Kampagne des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und hat sich für die Zukunft hervorragend aufgestellt. 

weiterlesen

Der plötzliche Herztod und seine Ursachen

Der plötzliche Herztod und seine Ursachen

Der plötzliche Herztod kündigt sich selten an. Oft hatten die Betroffenen vorher keinerlei Beschwerden und wussten nichts von einer Herzerkrankung. „Der plötzliche Herztod reißt Menschen mitten aus dem Leben“, berichtete Dr. Hermann Roth, Chefarzt der Kardiologie im Krankenhaus Düren, beim Patientenforum im Foyer des Krankenhauses. 120 Interessierte waren der Einladung zur Veranstaltung gefolgt, die Dr. Roth unter die Überschrift „Bedrohliche...

weiterlesen

Rücken, Knie und Schulter im Blick

Rücken, Knie und Schulter im Blick

Es war das Interesse am Thema, aber sicherlich auch die Neugier auf den neuen Chefarzt: 130 Besucher kamen zum ersten Patientenforum, zu dem Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht ins Foyer des Dürener Krankenhaus eingeladen hatte. Der neue Chef der Orthopädie und Unfallchirurgie informierte mit dem leitenden Oberarzt Dr. Marco Gerards und Oberarzt Thorsten Repas über Vorbeugung und Therapie von Schulter-, Knie-...

weiterlesen

Plötzlicher Herztod: Wie kann ich mich schützen?

Plötzlicher Herztod: Wie kann ich mich schützen?

Fast 70.000 Menschen erleiden jedes Jahr in Deutschland einen plötzlichen Herztod. Was sind die häufigsten Ursachen? Wer ist besonders gefährdet? Wie können sich gesunde und chronisch herzkranke Menschen schützen? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Interessierte am Donnerstag, 21. November, ab 17 Uhr im Foyer des Krankenhauses Düren. Die Kardiologie der Klinik an der Roonstraße lädt im Rahmen der...

weiterlesen

Was hilft bei Schulter-, Rücken- oder Kniebeschwerden?

Was hilft bei Schulter-, Rücken-  oder Kniebeschwerden?

Gesund und fit bleiben – das ist es, was sich alle wünschen. Leider spielt neben den Organen auch der Bewegungsapparat bei diesem Wunsch nicht immer mit. (Sport-)Unfälle oder Gelenkverschleiß bereiten uns Schmerzen, schränken unsere Beweglichkeit ein und hindern uns an einem aktiven Leben.  „Wir bringen Sie zurück ins Spiel“, verspricht Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht, der neue Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie...

weiterlesen

"Gehen Sie zur Krebsvorsorge!"

"Gehen Sie zur Krebsvorsorge!"

Die Botschaft beim Forum „Medizin hautnah“ im vollbesetzten Tagungszentrum des Dorint-Hotels war unmissverständlich: „Gehen Sie zur Krebsvorsorge!“. 150 Besucher waren der Einladung von Krankenhaus Düren, Dürener Zeitung/Nachrichten und der AOK gefolgt und informierten sich umfassend über dieses so wichtige Gesundheitsthema. Viele Vorsorgeuntersuchungen werden von den gesetzlichen Kassen übernommen, wie Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Michael Flaßhove in seiner Einführung hervorhob, beispielsweise Darmspiegelungen bei...

weiterlesen

Ausbildungsstart, Teil 2

Ausbildungsstart, Teil 2

Ausbildungsstart, Teil 2, im Krankenhaus Düren: Zwei Monate, nachdem der erste 2019er-Kurs auf die dreijährige Ausbildungsreise in der Gesundheits- und Krankenpflege geschickt wurde, sind jetzt weitere 22 Schülerinnen und Schüler im Bildungszentrum der kommunalen Klinik begrüßt worden.

weiterlesen

Das Krankenhaus Düren setzt auf eine Doppelspitze

Das Krankenhaus Düren  setzt auf eine Doppelspitze

Das Krankenhaus Düren stellt sich in der Geschäftsführung breiter auf. Dr. Gereon Blum und die 41-jährige Diplom-Wirtschaftsjuristin Kathleen Büttner-Hoigt werden das Krankenhaus künftig als Doppelspitze leiten. Mit dem neuen Managementmodell gibt die Klinik von Stadt und Kreis Düren die Antwort auf ihre Entwicklung vom Krankenhaus zum Gesundheitskonzern und auf die kommenden Herausforderungen. 

weiterlesen

Die Big Band der Bundeswehr freut sich wieder auf Düren

Die Big Band der Bundeswehr freut sich wieder auf Düren

Die Big Band der Bundeswehr kommt wieder nach Düren: Am Samstag, 7. März 2020, gibt das weltweit bekannte und geschätzte Ensemble in der Arena Kreis Düren wieder ein Benefizkonzert (Beginn: 20 Uhr), das vom Krankenhaus Düren in Kooperation mit der Stadt Düren veranstaltet wird. Der Erlös geht an „Carpe Diem“, den Förderverein der onkologischen Stationen im Krankenhaus Düren.

weiterlesen
 

IHRE MEINUNG

Wir möchten uns ständig verbessern. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig.

Meinungsformular

INFORM

Das aktuelle Gesundheitsmagazin des Krankenhauses Düren als PDF

InForm aktuell

PRESSESCHAU

Aktuelle und frühere Veröffentlichungen über das Krankenhaus Düren

Presseschau

 

Die nächsten Termine:

24. Dez 2019 14:00 – 17:00

25. Dez 2019 09:00 – 10:30
Ökumenische Kapelle, Roonstraße 30, Düren

26. Dez 2019 09:00 – 10:30
Kapelle im Park, Roonstraße 30, Düren

25. Mär 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

25. Apr 2020 09:00 – 18:30
Antoniushof Rurberg, Seeufer 5, Rurberg, Simmerath

24. Jun 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

23. Sep 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren