headerline

Kompetenz und Verantwortung

Mit höchstem Qualitätsanspruch an Medizin und Pflege trägt das Krankenhaus Düren eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region. Rund 20.000 stationäre und 55.000 ambulante Patienten vertrauen in jedem Jahr auf uns als führenden Schwerpunktversorger zwischen Köln und Aachen, zwischen Eifel und Niederrhein.
Menschliche Zuwendung und innovative Technik prägen unsere Fachabteilungen, in denen wir rund um die Uhr umfassende Versorgung auf höchstem Niveau bieten. Die kommunale Trägerschaft mit den Gesellschaftern Stadt und Kreis Düren bietet dazu die idealen Voraussetzungen.
Die Schwerpunkte unserer Spezialisten sind die Behandlung von Tumoren, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Verdauungs- und Stoffwechselorgane und des Bewegungsapparates. Informieren Sie sich auf unseren Seiten im Detail über unser Haus. 

Neue Besuchsregeln ab 1. Oktober

Ab dem 1. Oktober 2020 ändern wir unsere Regeln für den Krankenhausbesuch. Der Schutz und die Sicherheit unserer Patienten stehen für uns auch bei den neuen Besuchsregeln an erster Stelle. Wir möchten Ihnen aber gerne künftig mehr Zeit für den Patientenbesuch geben. Wir verlängern deshalb unsere Besuchszeiten (12 - 18 Uhr an Wochentagen, an Wochenenden und Feiertagen 12 - 17 Uhr) und auch die mögliche Dauer Ihres Besuchs (jetzt 1 Stunde). Erforderlich ist eine telefonische Voranmeldung, wodurch die Wartezeiten deutlich verringert werden.
Bitte lesen Sie sich die Besuchsregeln aufmerksam durch. Für einen schnelleren Zugang zum Krankenhaus können Sie sich die
Besucher-Anmeldung ausdrucken und bereits im Vorfeld des Krankenbesuchs ausfüllen.

Wir sind für Sie da!

Wegen der guten Entwicklung der Corona-Infektionszahlen in Deutschland sind in den Krankenhäusern seit Anfang Mai wieder planbare Operationen und Behandlungen erlaubt. Wir sind wieder uneingeschränkt für Sie da! Zahlreiche Schutzmaßnahmen, die von unserem Institut für Infektiologie und Krankenhaushygiene streng überwacht werden, sorgen dafür, dass Sie bei uns sicher sind. Unsere Sprechstundenzeiten finden Sie auf den Seiten der einzelnen Kliniken.

 


station2a 2b 7a 7b zweiDas Pflegeteam der Stationen 2, 7a und 7b

 

Station 2A Pflegerische Leitung: René Brandt

  • Oberärztliche Leitung: Dr. med. Ingo Zillessen

+49 (2421) 30 1520

+49 (2421) 30 191520

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Station 2B (Intermediate Care)

Pflegerische Leitung: Jill Pozimski, Beata Funken (Stellv.)

+49 (2421) 30 1423

+49 (2421) 30 191423

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Station 7A Pflegerische Leitung: Fatma Karabacak

  • Oberärztliche Leitung: Dr. med. Eszter Dvortsak

+49 (2421) 30 1570

+49 (2421) 30 191570

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Station 7B Pflegerische Leitung: Astrid Haumering

  • Oberärztliche Leitung: Matthias Rehling

+49 (2421) 30 1470

+49 (2421) 30 191470

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Komfortstation, Pflegerische Leitung: Niklas Heidbüchel, Denise Esser (Stellv.)

Teamfoto Komfortstation

+49 (2421) 30 10990

+49 (2421) 30 19 10900

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Funktionsbereiche

Herzkatheterlabor Pflegerische Leitung: Ursula Kirschbaum

  • Ärztliche Leitung: Chefarzt Dr. med. Hermann Roth

+49 (2421) 30 1325

+49 (2421) 30 1309

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kardiologische Funktionsabteilung, Pflegerische Leitung: Doris Wolf-Aler

  • Ärztliche Leitung: Chefarzt Dr. med. Hermann Roth
  • Ärztliche Leitung: Oberarzt Dr. med. Ingo Zillessen

EKG, Echokardiographie, Ergometrie, Lungenfunktion, Schrittmacher- und Defibrillatorkontrollen (incl. CRT), Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung

ekg team web

+49 (2421) 30 1322

+49 (2421) 30 191322

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie  - Chefarzt Dr. med. Hermann Roth

In der Kardiologie des Krankenhauses Düren unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Hermann Roth werden neben allgemeininternistischen Krankheitsbildern speziell Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und der Lunge behandelt. Hierfür stehen neben den drei Normalstationen 2a, 7a und 7b zur Verfügung. 

Für die invasive Diagnostik und Therapie kann die kardiologische Klinik auf zwei Herzkathetermessplätze zurückgreifen, die im Rahmen der PTCA Bereitschaft 24 Stunden einsatzbereit sind.

Hier werden neben diagnostischen und therapeutischen Koronareingriffen unter der Leitung von Chefarzt Dr. Hermann Roth auch elektrophysiologische Untersuchungen (EPU) mit Ablation unter der Leitung von Oberarzt Dr. Ingo Zillessen durchgeführt. Weiterhin besteht die Möglichkeit für Eingriffe am peripheren Gefäßsystem inklusive Stentimplantationen bei Nierenarterienstenosen.

Im Rahmen der nichtinvasiven Diagnostik stehen mannigfaltige Verfahren zur Verfügung: EKG, Ergometrie, Holter EKG usw.

Als weitere bildgestützte Diagnoseverfahren werden routinemäßig Echokardiographien (TTE/TEE auch mit dreidimensionaler Darstellung, Stressechokardiographie mit ergometrischer und medikamentöser Belastung) durchgeführt. Ferner werden bei speziellen Fragestellungen unter der Leitung von Oberarzt Dr. Jörg Haas regelmäßig Kardio-MRTs durchgeführt.

Im Rahmen der Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen stehen neben den gängigen statischen und dynamischen Verfahren auch die Spiroergometrie und ein Schlaflabor zur Verfügung.

Der Einsatz für Studentinnen und Studenten im Praktischen Jahr wird nach dem Rotationsprinzip gestaltet. Hier erfolgt auf Normalstation eine „Eins-zu-Eins" Betreuung durch den Stationsarzt. Neben der Begleitung durch den stationären Alltag können hier auch Eingriffe, die kein Monitoring erfordern, wie z.B. Pleura- und Aszitespunktionen, unter Anleitung erlernt und durchgeführt werden. Weiterhin kann auch zimmerweise, unter Anleitung und Anwesenheit des Stationsarztes, die Visite durch die/den Studentin/en im PJ übernommen werden. Die tägliche Anwesenheit des zuständigen Oberarztes mit der Möglichkeit, auftretende Fragen ausgiebig im Team zu diskutieren, gewährt zudem gleichbleibend eine hohe Konstanz in der Behandlung von Patienten.

Während des Einsatzes in der Kardiologie sind alle Funktionsbereiche zugänglich. Der/die Student/in im Praktischen Jahr kann somit einen Patienten nicht nur durch Anamnese, körperliche Untersuchung und tägliche Visite betreuen, sondern diesen durch die unterschiedlichen Untersuchungen wie z.B. Herzkatheter und Kardio-MRT begleiten. Somit ergibt sich ein globaler Einblick in die Therapie des internistisch erkrankten Patienten von der Aufnahme bis hin zur Entlassung.

 

Ziel der Ausbildung ist

  • die selbständige Durchführung von Anamnese und Befund des internistisch-kardiologisch erkrankten Patienten
  • das Durchführen von Visiten auf Normalstation und Gesprächsführung mit Patienten und Angehörigen
  • sicheres Legen von venösen und arteriellen Zugängen, Punktionen von Körperhöhlen
  • Einblicke in die kardiologische und pulmonologische Diagnostik und Therapie zu vermitteln

 

Fortbildung:

Neben der klinischen Tätigkeit werden regelmäßig Vorträge und case reports vorgestellt. In den täglichen Morgenbesprechungen werden Herzkatheterfilme im Rahmen der kar-diologischen Besprechung diskutiert; weiterhin findet dienstags im Anschluss an die Morgenbesprechung der Journal Club statt, wo aktuelle Themen durch Mitarbeiter der Kardiologie mit anschließender Diskussion referiert werden.

In Zusammenarbeit mit den anderen Kliniken des Krankenhauses Düren werden mittwochs nach einem Curriculum interaktive Powerpoint basierte Themen besprochen.

 

Ansprechpartner auf Station sind:

Chefarzt Dr. med. Hermann RothChefarzt Dr. med. Hermann Roth Oberarzt Dr. med. Ingo ZillessenOberarzt Dr. med. Ingo Zillessen

aerzteteam med iDas Ärzteteam der Kardiologie.

 

Dr. med. Hermann Roth

Chefarzt Dr. med. Hermann Roth

Herr Dr. Roth ist Arzt für Innere Medizin, Kardiologie. Er wechselte 1988 von der Universitätsklinik Düsseldorf in die Medizinische Klinik I, hier war er seit 1997 als Oberarzt tätig, ab 2002 als leitender Oberarzt.

Seit Mai 2011 ist er Chefarzt der Abteilung.

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dr. med. Ingo Zillessen

Ltd. Oberarzt Dr. med. Ingo Zillessen

  • Arzt für Innere Medizin und Kardiologie
  • Zusatzqualifikation Interventionelle Kardiologie
  • Zusatzqualifikation Spezielle Rhythmologie
  • Diabetologe DDG

Funktionsbereiche

  • Interventionelle Kardiologie
  • Elektrophysiologie incl. Ablationen
  • Schrittmacher- und Defibrillator-Implantationen

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Matthias Rehling

Oberarzt Matthias Rehling

  • Arzt für Innere Medizin und Kardiologie
  • Zusatzqualifikation Interventionelle kardiologie

Funktionsbereiche

  • Interventionelle Kardiologie
  • bildgebende Verfahren

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dr. Eszter Dvortsak

Oberärztin Dr. Eszter Dvortsak

  • Ärztin für Innere Medizin und Kardiologie
  • Zusatzqualifikation Interventionelle kardiologie

Funktionsbereiche

  • Interventionelle Kardiologie
  • bildgebende Verfahren

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dr. med. Evgenia Kovalenko

Oberärztin Dr. med. Evgenia Kovalenko

  • Ärztin für Innere Medizin und Kardiologie

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

No image found

Oberarzt Thomas Schloeßer

  • Arzt für Innere Medizin und Kardiologie

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

No image found

Oberarzt Niels Martens

  • Arzt für Innere Medizin und Kardiologie

+49 (2421) 30 1310

+49 (2421) 30 193333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Fachärzte

  • Christine Bosanac
  • Tugba Akinci
  • Dr. med. Sebastian Gier
  • Dr. med. Sibylle Stolte
  • Konstantina Thasitou
  • Dr. med. Anna Zormpa
 

Assistenzärzte

  • Rahman Badsar
  • Antonia Brings
  • Gloria Cioloca
  • Michael Decker
  • Maximilian Henkel
  • Jaika Kinsky
  • Anja Kieven
  • Donila Lorenz
  • Juan Munoz
  • Astrid Odendahl
  • Carmen Maria Romero-Rojo
  • Tanja Schneider
  • Hanna Schulze
  • Sophie Tritschler
  • Aysenur Yükseler
 

Aktuelles

Pflegeschule mit neuem Internetauftritt

Pflegeschule mit neuem Internetauftritt

Die Pflegeschule des Krankenhauses Düren hat einen neuen Internetauftritt: Unter www.pflegeschule-dueren.de wird das Ausbildungsangebot kompakt und übersichtlich vorgestellt. Interessenten können sich nicht nur über alle Aspekte der Pflegeausbildung informieren, sondern sich auch direkt online für einen Ausbildungsplatz bewerben. Auf der neuen Homepage, die auch über die Internetseite www.krankenhaus-dueren.de aufgerufen werden kann (im Menü "Bildungszentrum"), erfahren Interessierte alles über die neue generalistische Pflegeausbildung, über die...

weiterlesen

Neuer Termin für das Bigband-Konzert steht fest

Neuer Termin für das Bigband-Konzert steht fest

Jetzt steht der neue Termin für das Benefizkonzert mit der Bigband der Bundeswehr in der Arena Kreis Düren fest: Das beliebte Ensemble, das in Düren eine große und treue Fangemeinde hat, tritt am Freitag, 11. März 2022, in der Arena auf. Die Bigband startet damit ihre nächste Hallentournee wieder mit einem Heimspiel in Düren. Die Entwicklung der Corona-Pandemie machte dem geplanten...

weiterlesen

Männer, bitte geht zur Vorsorge!

Männer, bitte geht zur Vorsorge!

Steht die nächste Hauptuntersuchung an, wird der Wagen zum TÜV gebracht. Ohne Wenn und Aber. Schließlich sollen mögliche Mängel schnell erkannt werden. Deutlich weniger sorgsam gehen vor allem Männer mit ihrem eigenen Körper um. Die häufigste Antwort auf die Frage, was den Patienten zum Urologen führt, lautet: „Meine Frau schickt mich.“ Wie wichtig dabei die regelmäßigen Untersuchungen zur Früherkennung von...

weiterlesen

Konzert der Bigband muss erneut verschoben werden

Konzert der Bigband muss erneut verschoben werden

Die Entwicklung der Corona-Pandemie macht leider eine erneute Verschiebung des Benefizkonzertes mit der Bigband der Bundeswehr in der Arena Kreis Düren nötig. Das geplante Konzert zugunsten des Fördervereins „Carpe Diem“, der sich seit vielen Jahren für die onkologischen Patienten des Krankenhauses Düren engagiert, war ursprünglich für den 07. März dieses Jahres geplant und dann auf den 10. Dezember verschoben worden...

weiterlesen

Expertentreffen zu den Lehren aus der Pandemie

Expertentreffen zu den Lehren aus der Pandemie

Zu Beginn der Corona-Pandemie sind in den deutschen Krankenhäusern unter extremen Bedingungen viele Maßnahmen ergriffen worden, die sich auch für den normalen klinischen Alltag als sehr sinnvoll erweisen könnten. Ein Runder Tisch mit Vertretern von Krankenhäusern der Region möchte die zahlreichen guten Beispiele nun strukturiert bewerten und daraus Empfehlungen ableiten. Nach einigen Vorbereitungen kommt es am Samstag, 10. Oktober, zu...

weiterlesen

Große Freude in der „richtigen Schule“

Große Freude in der „richtigen Schule“

Die Pflegeschule des Krankenhauses Düren ist umgezogen. Ihre neue Heimat ist das Gebäude der früheren Dürener Nordschule. Mit der Schlüsselübergabe durch die Arbeitsmarktförderungsgesellschaft low-tec, die dort zehn Jahre lang erfolgreich Altenpflegeschüler ausgebildet hat, beginnt für das Krankenhaus Düren ein neues Kapitel in der Geschichte seiner Pflegeschule.

weiterlesen

„Sie passen hervorragend zu uns“

„Sie passen hervorragend zu uns“

Auch wenn die jungen Leute im Kongresszentrum des Krankenhauses Düren Schutzmasken trugen: An ihren Augen ließen sich Stolz und Freude wunderbar ablesen: 19 neuen Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pflegern durften Geschäftsführerin Kathleen Büttner-Hoigt und Bildungszentrumsleiter Heinz Lönneßen ganz herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung gratulieren und die Examenszeugnisse überreichen.

weiterlesen

Geschäftsführer scheidet im Herbst 2021 aus

Geschäftsführer scheidet im Herbst 2021 aus

Nach fast zwei Jahrzehnten in der Geschäftsführung des Krankenhauses Düren wird Dr. Gereon Blum im Herbst 2021 aus der Klinikleitung ausscheiden. Der 57-jährige Mediziner teilte dem Aufsichtsrat des kommunalen Krankenhauses heute mit, dass er seinen bis zum 31. Oktober des kommenden Jahres laufenden Vertrag nicht verlängern möchte. Er habe diese Entscheidung aus persönlichen Gründen getroffen, sagte Dr. Blum: „In meiner...

weiterlesen

Die neue Generation Pflegeschüler

Die neue Generation Pflegeschüler

In den Krankenhäusern wird man sich daran gewöhnen müssen: Die neue Generation Pflegeschüler startet nicht mehr in die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung, sondern in die neue generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann. Auch im Krankenhaus Düren sind jetzt die ersten 25 jungen Leute angetreten, um in den kommenden drei Jahren alles zu lernen, was für die Pflege wichtig ist.

weiterlesen

Schonende Gefäßmedizin

Schonende Gefäßmedizin

Ist die Rede von der Radiologie, dann denken wir zuallerst an Diagnosen. Röntgen, Computertomographie, Magnetresonanztomographie und andere bildgebende Verfahren liefern Befunde als Basis für die folgenden Behandlungen. Doch das Fach kann mehr: Seit vielen Jahren sind Radiologen auch therapeutisch tätig. In der Interventionellen Radiologie werden unter Bildkontrolle Gefäße geweitet, verschlossen oder erneuert, Gewebeproben entnommen und Tumore behandelt. All das geschieht...

weiterlesen

Ein Eingriff für mehr Lebensqualität

Ein Eingriff für mehr Lebensqualität

Wenn das Gehen zur Qual wird, leidet die Lebensqualität. Ganz erheblich sogar. Dann ist es Zeit, einen Experten aufzusuchen. So wie es Paul Erven getan hat. Der 82-Jährige klagte seit Jahren über schlimme Schmerzen in den Beinen. Und weil sich trotz aller Bemühungen keine Linderung einstellte, suchte er Rat in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Krankenhaus Düren. Dort...

weiterlesen

„Die Heilungschancen sind sehr gut“

„Die Heilungschancen sind sehr gut“

  Dr. Telja Pursche ist Sektionsleiterin des Brustzentrums im Krankenhaus Düren. Im Interview spricht sie über Vorsorge, immer bessere Therapien, psychische und ästhetische Aspekte. Frau Dr. Pursche, die regelmäßige Vorsorge ist für die Heilungschancen bei Brustkrebs von hoher Bedeutung.Dr. Telja Pursche: Das ist richtig. Durch eine regelmäßige Vorsorge gelingt es in der Regel, eine Brustkrebsvorstufe oder einen Brustkrebs frühzeitig zu erkennen. Das...

weiterlesen
 

IHRE MEINUNG

Wir möchten uns ständig verbessern. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig.

Meinungsformular

INFORM

Das aktuelle Gesundheitsmagazin des Krankenhauses Düren als PDF

InForm aktuell

PRESSESCHAU

Aktuelle und frühere Veröffentlichungen über das Krankenhaus Düren

Presseschau

 

Die nächsten Termine:


25. Nov 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

16. Dez 2020 18:00 – 18. Dez 2020 19:30

 

HINWEIS: Präsenzveranstaltungen wie Fortbildungen und Patientenforen können aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie derzeit nicht stattfinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.