headerline

Kompetenz und Verantwortung

Mit höchstem Qualitätsanspruch an Medizin und Pflege trägt das Krankenhaus Düren eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region. Rund 20.000 stationäre und 50.000 ambulante Patienten vertrauen in jedem Jahr auf uns als führenden Schwerpunktversorger zwischen Köln und Aachen, zwischen Eifel und Niederrhein.


Menschliche Zuwendung und innovative Technik prägen unsere Fachabteilungen, in denen wir rund um die Uhr umfassende Versorgung auf höchstem Niveau bieten. Die kommunale Trägerschaft mit den Gesellschaftern Stadt und Kreis Düren bietet dazu die idealen Voraussetzungen.

Die Schwerpunkte unserer Spezialisten sind die Behandlung von Tumoren, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Verdauungs- und Stoffwechselorgane und des Bewegungsapparates. Informieren Sie sich auf unseren Seiten im Detail über unser Haus.


Psychoonkologische Betreuung

Wir bieten psychoonkologische Beratung in allen Phasen der Erkrankung an, die wir individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen. Zu unseren Angeboten zählen u.a.:

  • Entlastung in akuten Krisensituationen
  • Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung
  • Unterstützung bei Entscheidungen im Krankheitsverlauf
  • Vermittlung von Entspannungsmethoden
  • Entwicklung neuer Perspektiven
  • Beratung von Angehörigen
  • Beratung von Familien mit Kindern
  • Vermittlung weiterführender Unterstützung, z.B. Psychotherapie, Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen

 

Sozialberatung

Im Laufe einer Krebserkrankung stellen sich häufig Fragen nach der eigenen wirtschaftlichen und sozialen Absicherung oder auch zur medizinischen Rehabilitation. Unterstützung bei diesen Fragen erhalten Sie bei unserer Sozialberatung, zum Beispiel in Form von:

  • Beratung in sozialrechtliche Fragen
      z.B. Anschlussheilbehandlung, berufliche Rehabilitation
  • Unterstützung bei der Antragstellung
      z.B. Schwerbehindertenausweis
  • Beratung von Angehörigen
      z.B. häusliche Pflege
  • Vermittlung von weiterführender Unterstützung
      z.B. Selbsthilfe- oder Sportgruppen

 

Ernährungsberatung
Eine ausgewogene Ernährung ist bei einer Krebserkrankung von großer Bedeutung, da ein guter Ernährungszustand sich in allen Phasen der Erkrankung positiv auf die Lebensqualität und das Allgemeinbefinden auswirkt. Wir arbeiten deshalb mit einer Ernährungsberaterin zusammen, die Sie in Fragen der Ernährung gerne berät.

 

Komplementärmedizinische Verfahren

In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, die medizinischen Krebstherapien durch komplementärmedizinische, z.B. naturheilkundliche Verfahren oder Akupunktur zu ergänzen und damit die Standardtherapien zu unterstützen. Wir vermitteln Ihnen weiterführende seriöse und  wissenschaftlich abgesicherte Informationen.

 

Sport

In den meisten Phasen einer Krebserkrankung kann Bewegung dabei helfen, die Leistungsfähigkeit wieder herzustellen, Erschöpfung zu mindern und die Lebensqualität zu steigern. Am Gesundheitszentrum Krankenhaus Düren bieten wir verschiedene Präventions- und Rehabilitationskurse für unsere Patientinnen an.

 

Schmerztherapie

Durch die Diagnose einer Krebserkrankung tritt bei vielen Patientinnen die Angst vor Schmerzen auf.
Schmerzen können in der Tat eine starke Belastung darstellen und die Lebensqualität entscheidend beeinträchtigen. Sollte es bei Ihnen im Verlauf der Erkrankung zu Schmerzen kommen, arbeiten wir in der Frauenklinik eng mit unserer hauseigenen Schmerzambulanz zusammen. Die heutigen Möglichkeiten der Schmerztherapie ermöglichen es fast immer Schmerzen zu beseitigen oder zumindest erträglich zu machen.

 

Kosmetikseminar

Neben der eigentlichen Krebsdiagnose und den damit verbundenen Therapien empfinden viele Betroffene auch die äußerlich sichtbaren Veränderungen als Belastung. Ein verbessertes Aussehen kann wieder neuen Lebensmut geben. In Zusammenarbeit mit einer Kosmetikerin bieten wir deshalb regelmäßige Kosmetikseminare für Krebspatientinnen an.

Brustkrebs ist mit etwa 70.000 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland die häufigste bösartige Erkrankung der Frau. Aufgrund moderner Behandlungsstrategien ist Brustkrebs in der Regel gut behandelbar. Die 5-Jahres-Übelebensrate liegt bei 88% (Robert Koch-Institut 2014). Die Diagnose Brustkrebs löst viele Ängste und Sorgen über die nahe und ferne Zukunft aus. Daher möchten wir Sie nicht nur optimal und nach neuestem Standard behandeln, sondern wollen Sie auch mit Ihren Ängsten und Sorgen auffangen und begleiten.

 

Operation am WächterlymphknotenOperation am WächterlymphknotenUntersuchung des Wächter-Lymphknotens bei Brustkrebspatientinnen

In der Behandlung von Frauen mit Brustkrebs haben sich in den letzten 20 Jahren mehrere Durchbrüche entwickelt, die die Behandlung fühlbar verbessert haben. Der erste Meilenstein stellt dabei die Etablierung der brusterhaltenden Therapie bei Brustkrebs dar, die heute als Standart angesehen wird. Die gefürchtete Abnahme der Brust muß heute nur bei ca. einem Drittel der Frauen durchgeführt werden. Bei der Mehrheit der Frauen kann jedoch die Brust mit einem guten kosmetischen Resultat erhalten werden.

Weiterlesen: Neuer Meilenstein in der Brustkrebsbehandlung

Unterkategorien

Aktuelles

Beste Ausbilder

Beste Ausbilder

Das Krankenhaus Düren gehört zu den besten Ausbildern Deutschlands. In einer vom Wirtschaftsmagazin Capital veröffentlichten Studie über die besten Ausbildungsbetrieben erhielt das Krankenhaus Düren die Auszeichnung für sein besonderes Angebot des Dualen Studiums. Im Bildungszentrum des kommunalen Krankenhauses werden derzeit 200 junge Menschen in Pflegeberufen ausgebildet. Seit dem Sommer starteten 75 neue Schülerinnen und Schüler in ihre Ausbildung in der Gesundheits-...

weiterlesen

Die neue InForm mit DaVinci und vielem mehr

Die neue InForm mit DaVinci und vielem mehr

Liebe Leserinnen und Leser, den Menschen in Stadt und Kreis Düren die bestmögliche Medizin zu bieten – das ist von jeher der Auftrag und derAnspruch des Krankenhauses Düren. Vor diesem Hintergrund haben wir auch bei allen Investitionen, für die wir unsentscheiden, den Wert für unsere Patientinnen und Patientenim Blick. So war es auch bei unserem neuen DaVinci X-Operationssystem. 1,5 Millionen Euro...

weiterlesen

Ausbildungsstart, Teil 3: 27 neue Teilzeitschülerinnen begrüßt

Ausbildungsstart, Teil 3: 27 neue Teilzeitschülerinnen begrüßt

Mit dem Start von 27 neuen Teilzeitauszubildenden wurde im Bildungszentrum des Krankenhauses Düren das letzte Kapitel der Ausbildungsoffensive 2019 aufgeschlagen: 75 junge Menschen haben seit dem Sommer im Krankenhaus Düren eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege begonnen. „Auf unsere Teilzeitauszubildenden sind wir besonders stolz,“ sagte Heinz Lönneßen, Leiter des Bildungszentrums, bei der Begrüßung. Wer sich auf dem Weg mache...

weiterlesen

Krankenhaus unterstützt Ausbildungskampagne und wird ausgezeichnet

Krankenhaus unterstützt Ausbildungskampagne und wird ausgezeichnet

"Mach Karriere als Mensch!" lautet das Motto einer neuen Informationskampagne des Bundesfamilienministeriums. Das Ziel: junge Menschen für den Zukunftsberuf Pflege begeistern. Anlass für die Kampagne ist die neue, generalistische Pflegeausbildung, die im kommenden Jahr startet. Das Bildungszentrum des Krankenhauses Düren unterstützt die Kampagne des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und hat sich für die Zukunft hervorragend aufgestellt. 

weiterlesen

Der plötzliche Herztod und seine Ursachen

Der plötzliche Herztod und seine Ursachen

Der plötzliche Herztod kündigt sich selten an. Oft hatten die Betroffenen vorher keinerlei Beschwerden und wussten nichts von einer Herzerkrankung. „Der plötzliche Herztod reißt Menschen mitten aus dem Leben“, berichtete Dr. Hermann Roth, Chefarzt der Kardiologie im Krankenhaus Düren, beim Patientenforum im Foyer des Krankenhauses. 120 Interessierte waren der Einladung zur Veranstaltung gefolgt, die Dr. Roth unter die Überschrift „Bedrohliche...

weiterlesen

Rücken, Knie und Schulter im Blick

Rücken, Knie und Schulter im Blick

Es war das Interesse am Thema, aber sicherlich auch die Neugier auf den neuen Chefarzt: 130 Besucher kamen zum ersten Patientenforum, zu dem Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht ins Foyer des Dürener Krankenhaus eingeladen hatte. Der neue Chef der Orthopädie und Unfallchirurgie informierte mit dem leitenden Oberarzt Dr. Marco Gerards und Oberarzt Thorsten Repas über Vorbeugung und Therapie von Schulter-, Knie-...

weiterlesen

Plötzlicher Herztod: Wie kann ich mich schützen?

Plötzlicher Herztod: Wie kann ich mich schützen?

Fast 70.000 Menschen erleiden jedes Jahr in Deutschland einen plötzlichen Herztod. Was sind die häufigsten Ursachen? Wer ist besonders gefährdet? Wie können sich gesunde und chronisch herzkranke Menschen schützen? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Interessierte am Donnerstag, 21. November, ab 17 Uhr im Foyer des Krankenhauses Düren. Die Kardiologie der Klinik an der Roonstraße lädt im Rahmen der...

weiterlesen

Was hilft bei Schulter-, Rücken- oder Kniebeschwerden?

Was hilft bei Schulter-, Rücken-  oder Kniebeschwerden?

Gesund und fit bleiben – das ist es, was sich alle wünschen. Leider spielt neben den Organen auch der Bewegungsapparat bei diesem Wunsch nicht immer mit. (Sport-)Unfälle oder Gelenkverschleiß bereiten uns Schmerzen, schränken unsere Beweglichkeit ein und hindern uns an einem aktiven Leben.  „Wir bringen Sie zurück ins Spiel“, verspricht Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht, der neue Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie...

weiterlesen

"Gehen Sie zur Krebsvorsorge!"

"Gehen Sie zur Krebsvorsorge!"

Die Botschaft beim Forum „Medizin hautnah“ im vollbesetzten Tagungszentrum des Dorint-Hotels war unmissverständlich: „Gehen Sie zur Krebsvorsorge!“. 150 Besucher waren der Einladung von Krankenhaus Düren, Dürener Zeitung/Nachrichten und der AOK gefolgt und informierten sich umfassend über dieses so wichtige Gesundheitsthema. Viele Vorsorgeuntersuchungen werden von den gesetzlichen Kassen übernommen, wie Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Michael Flaßhove in seiner Einführung hervorhob, beispielsweise Darmspiegelungen bei...

weiterlesen

Ausbildungsstart, Teil 2

Ausbildungsstart, Teil 2

Ausbildungsstart, Teil 2, im Krankenhaus Düren: Zwei Monate, nachdem der erste 2019er-Kurs auf die dreijährige Ausbildungsreise in der Gesundheits- und Krankenpflege geschickt wurde, sind jetzt weitere 22 Schülerinnen und Schüler im Bildungszentrum der kommunalen Klinik begrüßt worden.

weiterlesen

Das Krankenhaus Düren setzt auf eine Doppelspitze

Das Krankenhaus Düren  setzt auf eine Doppelspitze

Das Krankenhaus Düren stellt sich in der Geschäftsführung breiter auf. Dr. Gereon Blum und die 41-jährige Diplom-Wirtschaftsjuristin Kathleen Büttner-Hoigt werden das Krankenhaus künftig als Doppelspitze leiten. Mit dem neuen Managementmodell gibt die Klinik von Stadt und Kreis Düren die Antwort auf ihre Entwicklung vom Krankenhaus zum Gesundheitskonzern und auf die kommenden Herausforderungen. 

weiterlesen

Die Big Band der Bundeswehr freut sich wieder auf Düren

Die Big Band der Bundeswehr freut sich wieder auf Düren

Die Big Band der Bundeswehr kommt wieder nach Düren: Am Samstag, 7. März 2020, gibt das weltweit bekannte und geschätzte Ensemble in der Arena Kreis Düren wieder ein Benefizkonzert (Beginn: 20 Uhr), das vom Krankenhaus Düren in Kooperation mit der Stadt Düren veranstaltet wird. Der Erlös geht an „Carpe Diem“, den Förderverein der onkologischen Stationen im Krankenhaus Düren.

weiterlesen
 

IHRE MEINUNG

Wir möchten uns ständig verbessern. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig.

Meinungsformular

INFORM

Das aktuelle Gesundheitsmagazin des Krankenhauses Düren als PDF

InForm aktuell

PRESSESCHAU

Aktuelle und frühere Veröffentlichungen über das Krankenhaus Düren

Presseschau

 

Die nächsten Termine:

24. Dez 2019 14:00 – 17:00

25. Dez 2019 09:00 – 10:30
Ökumenische Kapelle, Roonstraße 30, Düren

26. Dez 2019 09:00 – 10:30
Kapelle im Park, Roonstraße 30, Düren

25. Mär 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

25. Apr 2020 09:00 – 18:30
Antoniushof Rurberg, Seeufer 5, Rurberg, Simmerath

24. Jun 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren

23. Sep 2020 12:00 – 16:30
Foyer des Krankenhauses Düren, Roonstraße 30, Düren