headerline

  • Rund um die Uhr für Sie da
  • Slide 02
  • Slide 03
  • Slide 04
  • Slide 05
  • Slide 06
  • Slide 07
  • Slide 08
  • Slide 09
  • Slide 10

Kompetenz und Verantwortung

Mit höchstem Qualitätsanspruch an Medizin und Pflege trägt das Krankenhaus Düren eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region. Rund 20.000 stationäre und 55.000 ambulante Patienten vertrauen in jedem Jahr auf uns als führenden Schwerpunktversorger zwischen Köln und Aachen, zwischen Eifel und Niederrhein.
Menschliche Zuwendung und innovative Technik prägen unsere Fachabteilungen, in denen wir rund um die Uhr umfassende Versorgung auf höchstem Niveau bieten. Die kommunale Trägerschaft mit den Gesellschaftern Stadt und Kreis Düren bietet dazu die idealen Voraussetzungen.
Die Schwerpunkte unserer Spezialisten sind die Behandlung von Tumoren, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Verdauungs- und Stoffwechselorgane und des Bewegungsapparates. Informieren Sie sich auf unseren Seiten im Detail über unser Haus. 

Unsere aktuellen Besuchsregeln

Wir freuen uns sehr, dass wir für unsere Patientinnen und Patienten wieder generell Besuche ermöglichen können. Um den Schutz unserer Patientinnen und Patienten bestmöglich gewährleisten zu können, sind mit den Besuchen pandemiebedingt feste Regeln verbunden. Dazu gehört unter anderem eine telefonische Anmeldung. Darüber hinaus legen Sie uns beim Betreten des Krankenhauses bitte eine Bescheinigung über einen negativen Coronatest, der maximal 24 Stunden zuvor in einem der Testzentren durchgeführt wurde, einen Nachweis über Ihren vollständigen Impfschutz oder einen Nachweis über eine durchgemachte Covid-19-Infektion vor. Nähreres dazu entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Besuchsregeln. Das Formular Besucher-Anmeldung können Sie vor Ihrem Besuch herunterladen und ausfüllen.

Wir sind für Sie da!

Um die Sicherheit unserer Patientinnen und Patienten zu gewährleisten, haben wir zahlreiche Schutzmaßnahmen ergriffen, die von unserem Institut für Infektiologie und Krankenhaushygiene streng überwacht werden. So können wir Ihnen auch während der Corona-Pandemie versichern: "Wir sind für Sie da!" Bitte zögern Sie nicht, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn es notwendig ist. 

 



Liebe Teilnehmer der Rehasportgruppen,
liebe Teilnehmer der Präventions- und Gesundheitskurse,

wir möchten Sie auf diesem Wege bitten, während der Corona-Pandemie regelmäßig auf dieser Seite vorbeizuschauen. Wir werden Sie an dieser Stelle immer aktuell über die geltenden Bestimmungen für Ihre Kursteilnahme informieren.

Vor der Teilnahme am Rehasport benötigen wir das Formular Einverständniserklärung der Kursteilnehmer ausgefüllt und unterschrieben. Die Kursleitung hat Blankoformulare dabei, falls Sie keinen Drucker besitzen.

Was Sie mitbringen müssen
Bitte bringen Sie zu Ihrem Kurs einen eigenen Kugelschreiber, einen Mund- Nasenschutz (MNS), eine Gymnastikmatte, ein Handtuch, ein Getränk, ggfs. für den Herzsport Ihr Blutdruckmessgerät sowie Sportschuhe für drinnen und draußen mit. Bitte erscheinen Sie bereits umgezogen zu Ihrem Kurs. Die Umkleiden können nicht genutzt werden. Bringen Sie sich bitte warme Sportkleidung für drinnen und draußen mit. Während der Kursstunden in unseren Kursräumen werden die Fenster bzw. Türen geöffnet; wenn das Wetter es zulässt, wird im Freien trainiert.

Treffpunkt
Treffpunkt ist für alle Gruppen hinter dem Schwesternwohnheim. Dort befindet sich ein extra markierter Wartebereich. In diesem ist der vorgeschriebene Sicherheitsabstand einzuhalten sowie ein MNS zu tragen. Kommen Sie möglichst erst zu Sportstundenbeginn. Ihre Kursleitung kommt Sie dort abholen.

Reha-Check-In
Rehasportguppen checken ausschließlich zusammen mit der Kursleitung unter Einhaltung der bekannten Hygieneregeln (Händedesinfektion, Sicherheitsabstand sowie MNS) ein. Die Übungsleitung steuert das Betreten der Sporträume und achtet auf das Einhalten der Hygieneregeln.

Ein- und Ausgangsregeln
Das Gesundheitszentrum wird über die Aufzüge betreten (rechter Aufzug 2 Personen, linker Aufzug 4 Personen) und über das Treppenhaus verlassen.

Aufenthalt im Kursraum
Im gesamten Gesundheitszentrum besteht, außer in den vorgegebenen Markierungen zum Sporttreiben, Maskenpflicht. Nehmen Sie Ihre persönlichen Sachen mit zu der vorgegebenen Markierung. Nur darin darf während der Sportstunde der MNS abgenommen werden. Zu Beginn bitte den MNS noch tragen und zum Stundenende wieder anziehen.

Bitte unbedingt beachten:
Rehateilnehmern wird empfohlen, bei eventuell vorhandenen Vorerkrankungen Ihre Teilnahme am Rehasport mit dem betreuenden Arzt abzuklären!


Wichtige Hygieneregeln und -hinweise

  • Bitte bleiben Sie zu Hause, wenn Sie sich krank oder nicht gut fühlen.
  • Fahrgemeinschaften sind auszusetzen.
  • In die Armbeuge oder ein Papiertaschentuch niesen, nicht in die Hände niesen, nicht ins Gesicht fassen.
  • Auf nicht kontaktfreie Begrüßungsrituale (Händeschütteln etc.) verzichten.
  • Beim Betreten und Verlassen des Gesundheitszentrums die Hände desinfizieren (Desinfektionsmittel 20 Sekunden verreiben).
  • Körperkontakte unbedingt vermeiden. Bitte halten Sie jederzeit einen Abstand von 1,5 Metern ein.
  • Im Falle einer Verletzung und Mund-Nasenschutz wieder anlegen.

Anmeldungen und Anfragen bearbeiten wir gerne telefonisch unter der Telefonnummer 02421-301122 oder der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, um persönliche Kontakte zu vermeiden bzw. zu reduzieren.

Die Einhaltung aller Regeln durch alle Beteiligten ist maßgeblich für die erfolgreiche Fortsetzung aller (Reha-)Sportgruppen sowie Präventions- und Gesundheitskurse in unserem Hause.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Verein zur Förderung des Gesundheits-, Präventiv- und Rehasports e.V.

Jahresmitgliedsbeitrag 96,00 € (8,-€ pro Monat)

Wussten Sie schon ...........

Die Krankenkassen begrüßen ausdrücklich eine Mitgliedschaft im Sportverein.

Unsere Rehasportgruppen sind anerkannt + zertifiziert DBS-GEPRÜFT gemäß der Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport auf der Grundlage des § 44 SGB IX.

Als Leistungserbringer von Rehabilitationssport können wir auch Verordnungen der DRV abrechnen.

Gerne beraten wir Sie vorab persönlich zur Verordnung von Rehasport und zur Auswahl der entsprechenden Sportgruppen. Schauen Sie diesbezüglich bitte bei uns im Büro vorbei, damit wir alle organisatorischen Formalitäten klären können.

Aktuelles

Ausbildung, Familie und Pandemie

Ausbildung, Familie und Pandemie

Für Zurückhaltung beim Loben der frisch gebackenen Altenpflegerinnen gab es keinen Anlass: In vier Jahren absolvierten zehn Frauen mit großem Erfolg ihre Ausbildung in der Altenpflege in Teilzeit. Neben dem Lernen in der Pflegeschule und in ihren praktischen Ausbildungsbetrieben bewiesen sie, dass familiäre Verantwortung und Berufsausbildung durchaus vereinbar sind, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.

weiterlesen

Ein buntes Werk mit viel Fröhlichkeit, Harmonie und Leben

Ein buntes Werk mit viel Fröhlichkeit, Harmonie und Leben

Bunt, vielfältig und voller Leben – so präsentiert sich das Gemeinschaftskunstwerk des Malerei-Kurses unter der Leitung von Otmar Alt, das an der Internationalen Kunstakademie Heimbach entstanden ist. Jetzt wurde das Kunstwerk an das Krankenhaus Düren übergeben. Dort soll es auf der Mutter-Kind-Station vielen Menschen Freude bringen. Dr. Heike Matz, Chefärztin der Frauenklinik, nahm das Bild freudig im Kreishaus in Düren...

weiterlesen

FAZ: Krankenhaus Düren gehört zu Deutschlands besten Kliniken  

FAZ: Krankenhaus Düren gehört zu Deutschlands besten Kliniken  

Das Krankenhaus Düren gehört nach Einschätzung des renommierten F.A.Z.-Institutes zu Deutschlands besten Krankenhäusern. Das Institut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat mit Unterstützung des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung Daten zu den knapp 2000 deutschen Krankenhäusern ausgewertet und daraus ihre Bestenlisten ermittelt. Dabei zählt das Krankenhaus Düren zu den Top-Kliniken in der Kategorie 300 bis 500 Betten.

weiterlesen

Grünes Licht für den Rehasport

Grünes Licht für den Rehasport

Mit Online-Sport per Livestream hat das Gesundheitszentrum im Krankenhaus Düren seine Sportler auch im Lockdown fit gehalten. Jetzt sind auch wieder Kurse in Präsenz erlaubt: Die neue Coronaschutzverordnung des Landes gibt grünes Licht für den ärztlich verordneten Rehasport, für Präventions- und Gesundheitssport. Ab sofort finden im Gesundheitszentrum wieder alle orthopädischen Gruppentrainings statt. In der Woche nach Pfingsten starten auch die Herz-...

weiterlesen

Wie die Medizin von der Luftfahrt lernt

Wie die Medizin von der Luftfahrt lernt

Um die Risiken für eine Katastrophe zu minimieren, hat die Luftfahrt schon vor über 30 Jahren Sicherheitstrainings im Flugsimulator eingeführt. Ausschlaggebend dafür war die Erkenntnis, dass in den weitaus meisten Fällen nicht mangelndes Können Auslöser von Flugzeugunglücken war, sondern Entscheidungsschwäche, Kommunikationsprobleme und Kompetenzkonflikte an Bord. „Crew Resource Management“ (CRM) nennt sich das Programm, das für die Flugpassagiere ein hohes Maß...

weiterlesen

Covid-19-Langzeitfolgen: Mit Rehasport zu alter Leistungsstärke  

Covid-19-Langzeitfolgen: Mit Rehasport zu alter Leistungsstärke  

Nach einer überstandenen Covid-19-Erkrankung berichten viele Betroffene über anhaltende Beschwerden: Atemnot, Herz-Kreislaufprobleme, chronische Müdigkeit, Leistungsschwäche, Gelenkschmerzen und neurologische Probleme gehören dazu. Nach schweren Verläufen mit einer langen Liegedauer sind oft auch orthopädische Probleme und Muskelabbau zu beobachten. Nicht zuletzt spielen zudem emotionale Belastungen eine Rolle. Diese Folgen der Corona-Erkrankung können zu einer Beeinträchtigung der Arbeitsfähigkeit und der Lebensqualität führen. Experten...

weiterlesen

Prostata-Patienten profitieren von DaVinci

Prostata-Patienten profitieren von DaVinci

Bei der Operation von Patienten mit Prostatakrebs blickt die Urologie im Krankenhaus Düren auf eine Erfahrung von mehr als drei Jahrzehnten zurück. Mit Ergebnissen, die vor allem auch in Hinblick auf den Erhalt der Kontinenz und der Potenz den Vergleich mit den renommierten Universitätskliniken nicht scheuen mussten, haben sich die Dürener Urologen einen sehr guten Ruf erworben. Seit nun etwas...

weiterlesen

120 Teilnehmer beim ersten Online-DAS

120 Teilnehmer beim ersten Online-DAS

Das Dürener Anästhesie Symposium war immer ein bisschen mehr als eine gewöhnliche Fortbildungsveranstaltung. Beim in Kurzform DAS genannten Mix aus wissenschaftlichen Vorträgen und ganz viel praktischer Übung war ein Schwerpunkt auch immer die besondere Atmosphäre. Wenn dann auch noch wie bei der letzten DAS-Auflage das Ufer des Rursees Veranstaltungsort ist, kommen viele der meist mehr als 100 Teilnehmer gerne auch...

weiterlesen

Burgau-Symposium erstmals online

Burgau-Symposium erstmals online

Ein Symposium mit großer Tradition hat jetzt neue Wege beschritten. Seit Mitte der 80er-Jahre ist das Burgau-Symposium der kardiologischen Klinik im Krankenhaus Düren eine weit über die Grenzen der Region hinaus bekannte und geschätzte Fortbildungsveranstaltung für Mediziner. Im schönen Ambiente von Schloss Burgau kommen in jedem Frühjahr bis zu 120 Ärztinnen und Ärzte zusammen, um sich über die neuesten Entwicklungen...

weiterlesen

Krankenhausbesuche ab Montag wieder möglich

Krankenhausbesuche ab Montag wieder möglich

Ab dem kommenden Montag, 26. April, sind im Krankenhaus Düren wieder Besuche erlaubt. Um den Schutz der Patientinnen und Patienten bestmöglich gewährleisten zu können, sind mit den Besuchen feste Regeln verbunden. Dazu gehört unter anderem eine telefonische Anmeldung und die Vorlage einer Bescheinigung über einen negativen Coronatest, der maximal 24 Stunden zuvor in einem der Testzentren durchgeführt wurde.   Als sich...

weiterlesen

Bei früher Diagnose zu 100 Prozent heilbar

Bei früher Diagnose zu 100 Prozent heilbar

Die Vorsorge ist einer der wichtigsten Bausteine für die Gesundheit. Wie andere Untersuchungen zur Früherkennung ist der regelmäßige PAP-Abstrich bei ihrer Frauenärztin oder ihrem Frauenarzt daher für die meisten Frauen selbstverständlich. Mit Hilfe dieses Tests können Gewebeveränderungen frühzeitig erkannt und so die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs verhindert werden. „Ein auffälliges Ergebnis des PAP-Abstrichs bedeutet aber noch lange nicht, dass eine Krebserkrankung...

weiterlesen

Multidetektor-CT: Extrem detaillierte und tiefenscharfe Bilder

Multidetektor-CT: Extrem detaillierte und tiefenscharfe Bilder

Wenn eine Patientin oder ein Patient mit einem Druckgefühl, Brennen und stechenden Schmerzen im Brustraum ins Krankenhaus kommt, liegt der Verdacht auf eine Durchblutungsstörung des Herzens nahe. Es kommen aber auch andere Erkrankungen in Frage, die ähnliche Beschwerden verursachen können. Die Suche nach dem Ursprung der Thoraxschmerzen beginnt mit dem Ausschluss lebensgefährlicher Ursachen. Das Krankenhaus Düren gehört zu den wenigen...

weiterlesen
 

IHRE MEINUNG

Wir möchten uns ständig verbessern. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig.

Meinungsformular

INFORM

Das aktuelle Gesundheitsmagazin des Krankenhauses Düren als PDF

InForm aktuell

PRESSESCHAU

Aktuelle und frühere Veröffentlichungen über das Krankenhaus Düren

Presseschau

 

Die nächsten Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden.

 

HINWEIS: Präsenzveranstaltungen wie Fortbildungen und Patientenforen können aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie derzeit nicht stattfinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.