headerline

Klinik für Gynäkologie, Geburtshilfe und Senologie - Chefärztin: Dr. med. Heike Matz

Die Frauenklinik des Krankenhauses Düren betreut im Jahr über 750 Geburten, es werden ca. 2500 Patienten sowohl stationär als auch ambulant betreut.

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen in spe, wir würden gerne Ihr Interesse an unserer Abteilung wecken.
 

Die Abteilung ist seit Mitte 2007 als zertifiziertes Brustzentrum des Landes NRW anerkannt und es werden jährlich ca. 120 Patienten mit primärem Mamma-Carcinom behandelt. Weiterhin werden die primären Chemotherapien sämtlicher gynäkologischer Entitäten selbstständig oder in Kooperation mit der im Hause befindlichen hämatoonkologischen Abteilung durchgeführt. Operativ werden sämtliche onkologischen Eingriffe im Rahmen der Abdomenchirurgie gynäkologischer Erkrankungen angewendet. Die unterschiedlichen laparoskopisch operativen Verfahren über laparoskopische Hysterektomie bis hin zur laparoskopischen Op nach Wertheim werden ebenso wie die zur Korrektur der Deszensussymptomatik und urogynäkologischen notwendigen Eingriffe häufig und unter breiter Indikation angewendet. In speziellen Einheiten werden wöchentlich Patienten ambulant mit kleineren operativen Interventionen der Gynäkologie betreut. Onkoplastische Verfahren der Mammakarzinomchirurgie zur brusterhaltenden Vorgehensweise werden regelmäßig angewendet, im Rahmen der Brustchirurgie werden Eingriffe zur kosmetischen Korrektur wie reduk-tive und augmentative Verfahren durchgeführt.

Seit Februar dieses Jahres wird bei uns die intraoperative Strahlentherapie bei brusterhaltenden Operationen im Rahmen des Mam-makarzinoms angewendet. Diagnostisch werden die Patienten in unterschiedlichen subdisziplinären Sprechstunden betreut. Diese umfassen Fragestellungen zur Abklärung maligner und benigner Tumoren der Brust unter Anwendung der hochauflösenden Mammasonographie, zahlreicher Core-Cut-Biopsien, die Stereotaksie und, wenn nicht anders möglich, offene operative Verfahren.

Fragen zur Descensussymptomatik und des urogynäkologischen Spektrums, mit begleitender Diagnostik, unter anderem anhand urodynamischer Verfahren, kommen zur Anwendung.

Patienten mit Fragen zur operativen Vorgehensweise bei gynäkologischen Erkrankungen und Veränderungen der äußeren wie inneren Genitale werden in speziellen Sprechstunden betreut. Weiterhin werden die Patienten zur ambulanten operativen Versorgung in einer speziellen Sprechstunde betreut.

Regelmäßige Sprechstunden zur Betreuung geburtshilflicher Patienten werden wöchentlich angeboten, zur Anwendung kommen CTG, Dopplerverfahren und weiterreichende pränatale sonographische Diagnostik.

Sie haben bei uns die Möglichkeit, möglichst selbstständig die Materie der Gynäkologie zu erforschen. Das bedeut für Sie, Sie erhalten einen eigenen Piepser, Sie betreuen im Verlauf eigene Patienten, die Sie visitieren und engmaschig betreuen und für die Sie auch, je nach Könnensgrad, in die Therapievorschläge mit eingebunden werden. Sie können an den unterschiedlichen Sprechstunden teilnehmen. Selbstverständlich ist auch Ihre aktive Mitarbeit im operativen Bereich gefragt und erwünscht. Nach einer entsprechenden Einarbeitung erhalten Sie die Möglichkeit, soweit dies vertretbar ist, Geburten persönlich zu begleiten und unter Anwesenheit erfahrener Kollegen zu leiten. Sie können gerne an den Bereitschaftsdiensten teilnehmen, gerne auch nur stundenweise.

Es ist uns daran gelegen, Ihnen eine praxisnahe und praxisorientierte Ausbildung zu ermöglichen und Sie möglichst schnell an den aktiven Prozessen unseres Berufes zu beteiligen und teilhaben zu lassen. Es werden für Sie als PJ'ler regelmäßig theoretische Fortbildungen durchgeführt, die das gesamte Bild der

Gynäkologie und Geburtshilfe beinhalten, weiterhin erfolgen wöchentlich kurze interne Fortbildungen zu den unterschiedlichen aktuellen Themen. Darüber hinaus erachten wir es als selbstverständlich, kontinuierlich auszubilden, also auch am Krankenbett, während des operativen Eingriffs oder der jeweiligen Untersuchung in den unterschiedlichen Sprechstunden oder Aufnahmeuntersuchungen.

Wir bieten Ihnen eine umfassende theoretische und praktische Ausbildung, da wir gerne unsere eigene Freude in diesem Bereich des ärztlichen Handelns weiter vermitteln und die Förderung des beruflichen Nachwuchses in unserem Fachbereich als eine wichtige Aufgabe verstehen.

Ansprechpartner auf Station ist:

Chefärztin Dr. med. Heike MatzChefärztin Dr. med. Heike Matz

Für weitere Informationen oder auch ein persönliches Gespräch stehen wir gerne jederzeit bereit und Sie erreichen uns unter 02421 30-1300 von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 bis 17.00 Uhr.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?