headerline

Mirjam Bassy:

WOW!!! Tolles Haus, wunderbare Mitarbeiter, schönes Miteinander! Mir hat das Arbeiten hier SEHR viel Spaß gemacht. Ganz herzlichen Dank für die wirklich super Betreuung und PJ-Koordination und die "Freiheiten", die Sie uns PJlern bezüglich der Fortbildungen, Rotationen etc. gegeben haben.

Magdalena Burkhardt:

Die Entscheidung für das Dürener Krankenhaus erfolgte anhand der positiven Berichte und einer guten Präsentation bei einem persönlichen Besuch. Die Betreuung und die Lernkurve in der Radiologie waren spitze! Ich würde mich jederzeit wieder für diese Abteilung entscheiden, da man vom ersten Tag an zum Team gehörte und wirklich jeden Tag sowohl von den MTRAs als auch von den Ärzten etwas dazugelernt hat. Auch die Innere Medizin konnte durch ihre große Auswahl an Unterabteilungen wie beispielsweise Endoskopie, Herzkatheterlabor und Elektrophysiologie punkten. Die PJ-Betreuung durch Frau Georg war ebenfalls wunderbar. Egal welches Problem man hatte: Frau Georg findet eine Lösung. Insgesamt war die kurze Zeit in Düren für das praktische Jahr klasse!

Imke Bommer:

Ich kann das Krankenhaus Düren wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen. Egal ob Innere, Chirurgie oder andere Fachbereiche - alle sind wirklich unglaublich nett, hilfsbereit und engagiert. Die Lehre ist sehr gut strukturiert, die Betreuung ist fachlich exzellent und auf Augenhöhe, kurzum: die beste fachliche und persönliche Vorbereitung auf das Examen und den Arztberuf. Ich hatte eine sehr gute Zeit und kann nur allen PJlern sagen: Geht nach Düren, ihr werdet es nicht bereuen!