headerline

Fragen der Ernährung, die Behandlung des Lymphödems und die modernen Möglichkeiten der Brustrekonstruktion stehen im Mittelpunkt des Patientinnentages, zu dem das kooperative Brustzentrums von Krankenhaus Düren und St. Marien-Hospital am Mittwoch, 2. Mai, ab 17:30 Uhr in die „Alte Molkerei“ (Mariaweilerstraße 83 a-c/) einlädt. Die Chefärzte Dr. Heike Matz (Krankenhaus Düren) sowie Prof. Dr. Gerd Crombach und Dr. Axel Sauerwald (beide St. Marien-Hospital), laden alle Interessierten herzlich zu Vorträgen und einer Modenschau ein.

Diplom-Oecotrophologin Kerstin Bernhardt ("Die ernährungslotsen", Köln) referiert zunächst zum Thema „Ernährung während und nach der Krebstherapie – was tut mir gut?“. Anschließend informiert Priv.-Doz. Dr. Katrin Seidenstücker, Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie am Sana-Krankenhaus Düsseldorf, über die operative Therapie des Lymphödems. Ihren Vortrag hat sie den Titel "Neue Chancen für ein altes Problem“ gegeben. „Moderne Möglichkeiten der autologen Brustrekonstruktion“ erläutert Priv.-Doz. Dr. Alexander D. Bach, Chefarzt der Plastischen Chirurgie am St.-Antonius-Hospital Eschweiler.

Nach einem Imbiss beginnt im Anschluss die Modenschau, in der die neuesten modischen Trends für BHs, Badeanzüge und Perücken vorgestellt werden. Die Veranstaltung endet gegen 20:30 Uhr.

Mehr in dieser Kategorie: « Erstklassige Behandlungsqualität