headerline

Brustkrebszentrum Titelbild

Die Systemtherapie maligner Tumoren erfolgt über die Klinik für Hämatologie und Internistische Onkologie in enger Kooperation mit der Senologie.

Neben der klassischen Chemotherapie kommen auch neueste medikamentöse Ansätze wie Immuntherapie und zielgerichtete Antikörpertherapien zum Einsatz – ergänzt durch umfangreiche unterstützende Maßnahmen und eine eigene psychosoziale und psychoonkologische Beratung.

In der wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Tumorkonferenz wird hierzu für jede Patientin ein individuelles Therapiekonzept in Absprache mit den Spezialisten aller relevanten Fachdisziplinen erstellt.

 

 

Um die strahlentherapeutische Behandlung der Brustpatientinnen kümmern sich Frau Dr. Schleicher und Frau Dr. Bosch. Sie führen die Behandlung leitliniengerecht nach aktuellem technischen Standard durch und haben Erfahrung in der schul- und komplementärmedizinischen Behandlung etwaiger Nebenwirkungen.

Das freundliche Team der Strahlentherapie ist bestrebt, den Ablauf der Therapie so angenehm und reibungslos wie möglich zu gestalten.

Strahlentherapie

 

 

In der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie bietet unsere High-End-Mammographie-Anlage hervorragende diagnostische Möglichkeiten. Die Anlage zeichnet sich durch eine sehr geringe Strahlendosis, eine schonende Kompression und optimale Bildqualität aus. Mit dem High-End-Gerät kann neben der normalen Mammographie auch das neue Verfahren der Tomosynthese eingesetzt werden, welche mit Schichtaufnahmen eine schonende 3D-Darstellung der Brust ermöglicht.
Zusätzlich zur reinen Diagnostik ist das Gerät auch speziell dafür geeignet, gezielt verdächtige Herdbefunde zu markieren oder zu biopsieren.

Mammographie