headerline

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

viele Spezialisten arbeiten bei Ihrer Behandlung im Team zusammen. Im Darmkrebszentrum des Krankenhauses Düren betreuen Sie . . .

 

 

Weitere Kooperationspartner

 

 
 
 
 
 
 

 

Das Darmkrebszentrum des Krankenhauses Düren hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Darmkrebs mit modernsten medizinischen Methoden zu behandeln und durch alle Phasen der Erkrankung zu begleiten. Im Darmkrebszentrum bieten Ärzte aus den Bereichen der Chirurgie, Gastroenterologie, Onkologie, Strahlentherapie, Radiologie und Pathologie sowie niedergelassene Spezialisten für Magen-/ Darmerkrankungen umfassende Leistungen zur Vorbeugung, Früherkennung, Diagnostik und Behandlung von Darmkrebs an.

Die Arbeit innerhalb eines zertifizierten Darmkrebszentrums bedeutet eine regelmäßige Fortbildung aller Mitarbeiter sowie eine kontinuierliche Qualitätssicherung aller unserer Maßnahmen.

Dank fortschrittlicher Operations- und Therapieverfahren können immer mehr Patienten mit Darmkrebs erfolgreich behandelt werden.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen ersten Überblick über diagnostische Methoden und Therapiemöglichkeiten. Sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne!

Ihr Behandlungsteam des Darmkrebszentrums Krankenhaus Düren (DKD)

 

Unser pdfFlyer Darmkrebszentrum, als PDF zum herunterladen und ausdrucken.

 

 

Zertifizierung onkologischer Einrichtungen - die Arbeit der Deutschen Krebsgesellschaft

Informationen aus dem Darmkrebszentrum

„Mich reizt das Potenzial des Hauses“

„Mich reizt das Potenzial des Hauses“

„Wir wollen das führende Krankenhaus in der Region sein“, unterstreicht Ibrahim Musa an seinem ersten Arbeitstag seinen eigenen Anspruch. Der 46-Jährige ist neuer Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie im Krankenhaus Düren. „Ich habe mich ganz bewusst für Düren entschieden. Mich reizt das Potenzial des Hauses, das Gesamtspektrum, die ganzheitliche Chirurgie“, erklärt der Mediziner, der sich auf die enge Zusammenarbeit mit Chirurgen, Onkologen und allen anderen Fachdisziplinen zum Wohl der Patientinnen und Patienten freut.

weiterlesen

"Gehen Sie zur Krebsvorsorge!"

"Gehen Sie zur Krebsvorsorge!"

Die Botschaft beim Forum „Medizin hautnah“ im vollbesetzten Tagungszentrum des Dorint-Hotels war unmissverständlich: „Gehen Sie zur Krebsvorsorge!“. 150 Besucher waren der Einladung von Krankenhaus Düren, Dürener Zeitung/Nachrichten und der AOK gefolgt und informierten sich umfassend über dieses so wichtige Gesundheitsthema. Viele Vorsorgeuntersuchungen werden von den gesetzlichen Kassen übernommen, wie Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Michael Flaßhove in seiner Einführung hervorhob, beispielsweise Darmspiegelungen bei Männern ab dem 50., bei Frauen ab dem 55. Lebensjahr; Mammographie zur Brustkrebsfrüherkennung bei Frauen zwischen dem 50 und 69...

weiterlesen

„Vorsorge  - Ich geh hin! Du auch?“

„Vorsorge  - Ich geh hin! Du auch?“

Krebs! Diese Diagnose will niemand von seinem Arzt hören. Sie ist immer ein Schock. Oftmals sind die dann erforderlichen Therapien komplex und mit enormen Belastungen für den Patienten verbunden, physisch wie psychisch.  Und leider sind sie nicht immer erfolgreich. Krebs ist in Deutschland immer noch die zweithäufigste Todesursache. Dabei kann Krebs heute in vielen Fällen geheilt werden. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Krankheit so früh wie möglich erkannt wird. Wird der Tumor im Frühstadium entdeckt, können bei manchen...

weiterlesen

Ernährung, Bewegung, Psyche

Ernährung, Bewegung, Psyche

Viele Patienten und Angehörige fragen sich nach der Diagnose „Krebs“, ob es neben der Schulmedizin weitere unterstützende Maßnahmen gibt, um die Lebensqualität zu verbessern. Antworten auf diese Frage gab der renommierte Krebswissenschaftler Prof. Dr. Josef Beuth rund 70 interessierten Besuchern in seinem Vortrag über „Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bei Krebs“. Das Darmkrebszentrum des Krankenhauses Düren hatte zu dem Patientenforum mit dem Leiter des Instituts zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkundlicher Verfahren an der Universität Köln in das Kongresszentrum der kommunalen Klinik eingeladen.

weiterlesen

Naturheilverfahren bei Krebs

Naturheilverfahren bei Krebs

Das Darmkrebszentrum im Krankenhaus Düren lädt zu einem Patientenforum mit dem renommierten Krebs-Wissenschaftler Prof. Dr. Josef Beuth ein. „Naturheilverfahren bei Krebs – Was ist wissenschaftlich anerkannt?“ hat Prof. Beuth seinen Vortrag überschrieben, den er am Dienstag, 20. November, ab 17 Uhr im Kongresszentrum des kommunalen Krankenhauses halten wird.

weiterlesen

Gute Strukturen und hohe Qualität

Gute Strukturen und hohe Qualität

Seit 2011 ist das Darmkrebszentrum des Krankenhauses Düren vom TÜV zertfiziert. 2015 war das Dürener Krankenhaus die erste Klinik zwischen Köln und Aachen mit einem Darmkrebszentrum, das nach den strengen Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert wurde. Jetzt sind beide Gütesiegel für weitere drei Jahre erneuert worden. In einem gemeinsamen Audit fanden die TÜV- und die DKG-Prüfer viele lobende Worte für das eingespielte Team des interdisziplinären Zentrums. Besonders hervorgehoben wurde die gute Kooperation mit den ambulanten Partnern in der Region...

weiterlesen

Ein ganz besonderer Einblick

Ein ganz besonderer Einblick

Beim Tag der offenen Tür im Darmkrebszentrum Düren lernen Besucher das Organ intensiv kennen. Spätestens seit Giulia Enders Bestseller „Darm mit Charme“ wird dem hochkomplexen, sensiblen und leider oft vernachlässigten Organ immer mehr Aufmerksamkeit zuteil. Zahllose Ratgeber für den gesunden Darm machen uns mit ihm so vertraut wie eben möglich. Und doch konnten die Besucher des Krankenhauses Düren jetzt ein noch intensiveres Verhältnis zu diesem besonderen Organ aufbauen: Beim Tag der offenen Tür des Darmkrebszentrums waren sie eingeladen, durch ein Modell...

weiterlesen

Präsentationen, Führungen und viele Infos

Präsentationen, Führungen und viele Infos

Darmkrebszentrum im Krankenhaus Düren lädt am 10. September zum Tag der offenen Tür ein. Dank großer Fortschritte in der modernen Medizin haben sich die Heilungschancen für Darmkrebspatienten wesentlich verbessert. Im frühen Stadium entdeckt, sind Darm-Tumore, an denen in Deutschland jedes Jahr über 60.000 Menschen erkranken, inzwischen in 95 Prozent der Fälle komplett heilbar. Im Krankenhaus Düren sind Darmkrebspatienten sehr gut aufgehoben. Die Klinik an der Roonstraße trägt das OnkoZert-Gütesiegel der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG). Sie ist die erste Klinik zwischen Köln und...

weiterlesen

Das Darmkrebsrisiko kann gesenkt werden

Das Darmkrebsrisiko kann gesenkt werden

Ärzte des Krankenhauses Düren werben für Vorsorgeuntersuchungen und erklären verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Eine Krebsdiagnose ist immer ein Schock. Da macht der Darm keine Ausnahme. Darmkrebserkrankungen gehören zu den am weitesten verbreiteten in Deutschland. Fast jede fünfte wilde Zellwucherung (16,2 Prozent bei Männern, 17,5 Prozent bei Frauen) befindet sich am Ende des Verdauungstraktes. Jährlich erkranken rund 60.000 Menschen neu an Darmkrebs, erklärte Dr. Serhat Aymaz, Chefarzt der Klinik für Gastroenterelogie, zu Beginn des Forums „Medizin hautnah“, zu dem die Dürener Zeitung, die AOK...

weiterlesen

Neues Gütesiegel fürs Darmkrebszentrum

Neues Gütesiegel fürs Darmkrebszentrum

Interdisziplinäre Zusammenarbeit wird im Krankenhaus Düren groß geschrieben Immer mehr Menschen mit Darmkrebs können heute erfolgreich behandelt werden. Neue Operations- und Therapieverfahren sowie eine perfekt aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Fachrichtungen sind der Schlüssel dazu. Organisieren lässt sich die interdisziplinäre Kooperation idealerweise in einem ausgewiesenen Darmkrebszentrum. Seit 2011 ist dies im Krankenhaus Düren der Fall. Jetzt wurde das Darmkrebszentrum an der Roonstraße zum zweiten Mal vom TüV Süd zertifiziert.

weiterlesen

Die Hausaufgaben gemacht

Die Hausaufgaben gemacht

Erfolgreiches Überwachungsaudit im Darmkrebszentrum Düren. Es war ein Kraftakt für alle Beteiligten – einer, der sich gelohnt hat: Nach intensiver Vorbereitung erhielt das Krankenhaus Düren vor einem Jahr vom TÜV Süd grünes Licht für sein zertifiziertes Darmkrebszentrum. Die Prüfer bescheinigten dem Krankenhaus eine sehr gut abgestimmte Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Fachrichtungen zum Wohl der Patienten. Die Zertifizierung war natürlich Grund zur Freude, nicht aber, die Hände in den Schoß zu legen. Denn einige Hausaufgaben gab der TÜV dem Krankenhaus noch auf...

weiterlesen

Ein Gütesiegel vom TÜV

Ein Gütesiegel vom TÜV

Darmkrebszentrum des Krankenhauses Düren erhält Zertifikat Düren. Die Diagnose Darmkrebs löst bei den Patienten und ihren Angehörigen oft Angst und Schrecken aus. Doch dank neuer Operations¬und Therapieverfahren können heute immer mehr Menschen mit Darmkrebs erfolgreich behandelt werden. Dabei liegt der Schlüssel in einer perfekt aufeinander abgestimmten Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Fachrichtungen.

weiterlesen