headerline

op web2

  

In unseren Operationssälen sorgen interdisziplinäre Teams für beste Qualität und höchste Sicherheit bei den Eingriffen. Operateure, Anästhesisten, Pflegende und Assistenten im Funktionsdienst sind rund um die Uhr für Sie da.

Mit über 6800 stationären und 1500 ambulanten operativen Eingriffen pro Jahr sind wir der größte operative Versorger im Kreis Düren.
Durch enge Kooperation mit unserem Zentrum für Infektiologie und Krankenhaushygiene arbeiten wir immer nach den neusten Hygieneregeln und gewähren somit ein Maximum an Sicherheit.

Der Zentral-OP im Krankenhaus Düren befindet sich im 1. Obergeschoss des Krankenhaus Düren. 9 Operationssäle im Zentral-OP stehen unseren operativ tätigen Kliniken und Belegärzten zur Verfügung. In direkter Nähe zum OP-Bereich befinden sich der Kreisssal, der Aufwachraum, das Sterilgutlager sowie die Interdisziplinäre Intensivmedizin. Mit einer direkten Anbindung über einen Aufzug zur Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) ist die zeitnahe Ver- und Entsorgung mit Sterilgut sichergestellt.

Roboterunterstützte OPs mit DaVinci

Seit 2019 können wir roboterassistierte Operationen anbieten. Im Krankenhaus Düren kommt ein „DaVinci X“ der neuesten Generation zum Einsatz. „DaVinci“-Systeme bieten den Operateuren hochauflösende 3D-Bilder, ein vergrößertes Sichtfeld und Computer­unterstützung an. Das heißt für die Patienten: weniger Schmerzen, kleinere Wunden, schnellere Erholung und kürzere Krankenhausaufenthalte.

op web1

  

Immer auf dem neuesten Stand

Aus-, Fort- und Weiterbildungen sind im Operationsbereich enorm wichtig. So besteht u.a. die Möglichkeit, die praktische Ausbildung zum operationstechnischen Assistenten bei uns zu erlangen. Jährlich qualifizieren wir zudem mehrere Pflegenden zur Fachpflegekraft im Funktionsbereich OP oder Anästhesie. Hausinterne Fort- und Weiterbildungen sichern zudem die ständige Wissenserweiterung.

OP-Management

Der OP-Manager ist als Stabstelle der Geschäftsführung eingesetzt und verantwortet die organisatorische Gesamtabstimmung der OP-Planung und -Durchführung. Dazu schafft er Transparenz über die Arbeitsabläufe im Zentral-OP und vertritt dies gegenüber der Geschäftsführung und den Chefärzten der operativen Kliniken. Der OP-Manager hat die organisatorische Gesamtverantwortung im Zentral-OP und die personelle Verantwortung für den Funktionsdienst (Pflege, OTA, ATA).

Das OP-Management organisiert in Abstimmung mit den OP-planenden Ärzten die Zuteilung der Personal- und Raumressourcen unter Beachtung medizinischer, personeller, gesetzlicher und hygienischer Anforderungen, um eine sinnvolle sowie wirtschaftliche Nutzung der OP-Kapazitäten sicherzustellen. Der OP-Manager arbeitet in der Tagesorganisation mit OP-Koordinatoren zusammen. Das Team der OP-Koordinatoren wird aus der pflegerischen Leitung der OP-Fachkräfte und aus der pflegerischen Leitung der Anästhesie-Fachkräfte gebildet.

 

OP-Manager: Sebastian Cremer

Gesundheits- und Sozialmanger B.A.
Fachgesundheits- und Krankenpfleger Anästhesie und Intensivpflege

(02421) 3010347 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

 

Pflegerische Leitung Anästhesie: Thomas Heinen

Fachgesundheits- und Krankenpfleger Anästhesie und Intensivpflege

( 02421) 3010302

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

 

Pflegerische Leitung OP-Funktionsdienst: Angelika Starkens

Fachkrankenschwester OP-Funktionsdienst

(02421) 301400

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!