Sehr geehrte Damen und Herren,

Hand aufs Herz: Wer geht schon gern ins Krankenhaus? Dazu noch als Patientin oder Patient? Andererseits können wir glücklich und zufrieden sein, dass wir ein solides Netz medizinischer Versorgung haben.
Bei allen Einschränkungen und Kompromissen, die ein stationärer Aufenthalt mit sich bringt, möchten die Verantwortlichen des Dürener Krankenhauses alles daransetzen, den Aufenthalt für Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige so angenehm wie möglich zu machen. Auf diesem Weg stoßen sie zuweilen aber auch an Grenzen, denn nicht alle wünschenswerten Anschaffungen werden von den Kostenträgern erstattet.

Aus diesem Grund haben etwa zwei Dutzend Menschen im Frühjahr 2019 den „Förderverein Krankenhaus Düren e.V.“ gegründet. Eines der Ziele lautet, für Patientinnen und Patienten, aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine fürsorgliche Atmosphäre zu schaffen.

 

Die Idee des Fördervereins

Altes KrankenhausDas Krankenhaus Düren blickt auf eine lange Geschichte zurück. Erste urkundliche Erwähnungen eines „Hospitales zu Düren“ stammen aus dem Jahr 1417. Mit der aufkommenden Industrialisierung im 19. Jahrhundert wuchsen die Ansprüche an die medizinische Versorgung. 1909 wurde das neue städtische Krankenhaus an der Roonstraße eröffnet.

Die rasche medizinische Entwicklung der damaligen Zeit wäre ohne ein herausragendes bürgerschaftliches Engagement der Menschen in Stadt und Kreis Düren für ihr Krankenhaus nicht möglich gewesen.
So konnten beispielsweise die erste Telefonanlage und die erste Röntgeneinrichtung durch großzügige Spenden der Dürener Bürger und der Dürener Industrie frühzeitig realisiert werden.

Besonderer Stellenwert
Die Tradition des bürgerschaftlichen Engagements haben wir nun wieder aufleben lassen. Unser Förderverein will da unterstützen, wo ein Bedarf erkannt wird, der allein mit den Mitteln der öffentlichen Hand und der Kostenträger nicht gedeckt werden kann. So soll ein „Mehr“ an Fürsorge – auch im psychosozialen Bereich – ermöglicht werden, mit dem das Krankenhaus seinem besonderen Stellenwert für die Menschen in Stadt und Kreis Düren noch stärker gerecht werden kann. Dafür braucht es breite Unterstützung. Der Förderverein freut sich über jedes neue Mitglied und über jede Spende.

 

Förderbeispiele

Um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln, an welchen Stellen der Förderverein aktiv werden kann, möchten wir Ihnen einige Förderbeispiele vorstellen.

Die neue Palliativstation
Gerade in der Palliativmedizin, der Behandlung von Patienten mit einer nicht heilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankung, ist das beschriebene „Mehr“ an Fürsorge elementar. Das Krankenhaus plant die Einrichtung einer neuen Palliativstation. Der Förderverein möchte sich dafür engagieren, dass die Patientenzimmer nach dem Umbau eine Einrichtung erhalten, die sich deutlich vom Standard abhebt.

Intravision im Pflegeteam
Krankenpflegerinnen und -pfleger müssen häufig besonders belastende Situation meistern und verarbeiten. Dabei will sie das Krankenhaus nach besten Kräften unterstützen. Der Förderverein möchte an dieser Stelle finanzielle Hilfestellung geben, damit Mitglieder aus allen Pflegeteams Intravisionsschulungen absolvieren können, um ihre Kolleginnen und Kollegen professionell unterstützen zu können.

Der Notaufnahme-Wartebereich
In der Notaufnahme werden Menschen aufgenommen, die sich in gesundheitlichen Notsituationen befinden. Dennoch kann nicht jeder Patient unmittelbar versorgt werden, da sich gerade zu Stoßzeiten die Reihenfolge der Behandlungen nach dem Schweregrad der Erkrankung richtet. Der Förderverein möchte dabei helfen, den Wartebereich der Notaufnahme behaglicher zu gestalten, damit der Aufenthalt für die Patienten und Angehörigen angenehmer wird.

 

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung

So bunt wie das Leben ist, so vielfältig können Anlässe und Gründe sein, bewusst und gezielt den „Förderverein Krankenhaus Düren e.V.“ finanziell zu begünstigen. Das kann ein Jubiläum ebenso sein wie ein Geburtstagsfest, ein Sommer-Event oder eine vergleichbare Veranstaltung.

Immer mehr Firmen und Unternehmen gehen dazu über, auf Weihnachtspräsente oder Werbegeschenke zum Jahreswechsel für Kunden und Geschäftsfreunde zu verzichten. Stattdessen unterstützen die Verantwortlichen mit dem eingesparten Geld Projekte, die ihnen wichtig sind. Warum also nicht auch den Förderverein des Krankenhauses Düren?

Bei der organisatorischen Durchführung sind wir gerne behilflich. So stellen wir auf Wunsch Spendenquittungen aus, die Sie beispielsweise einer persönlichen Danksagung beilegen können, die wir aber auch gerne direkt den Spendern zuschicken können.

Sollten Sie in diesem Zusammenhang weitere Unterstützung benötigen, sprechen Sie uns bitte einfach an!

Mitglied im Förderverein werden

karte mitgliedschaft foerdervereinLaden Sie einfach das Formular als PDF herunter, füllen es aus und senden es uns im frankierten Briefumschlag an:

Förderverein Krankenhaus Düren e.V.
Roonstraße 30
D-52351 Düren

VIELEN DANK!

 

 


Datenschutzerklärung des Förderverein Krankenhaus Düren e. V.