headerline

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T

U | V | W | X | Y | Z

Dabei handelt es sich um ein Aufliege-Geschwür, das vor allem bei lange bettlägerigen Patienten und Querschnittgelähmten vorkommt.

Deep Inferior Epigastric Artery Perforator-Flap, tiefer unterer epigastrischer Perforatorlappen; aus dem Unterbauch entnommener Gewebelappen, der für die Rekonstruktion der weiblichen Brust nach Mastektomie verwendet wird; besteht aus Haut und Unterhautfett

spezialisierte Zellen des Immunsystems, die Antigene so präsentieren, dass das Immunsystem darauf reagieren kann, sie als "fremd" erkennt

Maß für den Ausreifungsgrad von Tumorzellen im Vergleich zur normalen Zellstruktur "Gut differenzierte" Tumorzellen sind den normalen, reifen Zellen vergleichsweise ähnlich. "Undifferenzierte" Krebszellen hingegen weisen kaum noch Ähnlichkeiten mit dem Ursprungsgewebe auf (siehe auch Grading).

Dabei handelt es sich um eine spezialisierte Form weißer Blutzellen, die Antigene so präsentieren, dass das Immunsystem darauf reagieren kann. Es erkennt sie also als fremd.

Dilatation ist die dauerhafte Ausweitung eines Hohlorgans durch übermäßigen Druck oder übermäßige Volumenbelastung bzw. Schädigung der Wandelemente z. B. Dilatation der Scheide bei Narbenbildung nach Bestrahlung.

Medikamente, die unter die Haut oder in einen Muskel gespritzt und von dort langsam und gleichmäßig über einen längeren Zeitraum ins Blut aufgenommen werden, bezeichnet man als Depotpräparate. Die Wirkung hält dann über Wochen bis Monate an. Die langsame Aufnahme ins Blut wird durch spezielle Verpackungen des Wirkstoffs in Trägersubstanzen erreicht.

Medikamente, die sich an die Mineralsubstanz des Knochens anlagern und dadurch die knochenabbauenden Zellen hemmen, die u. a. für die Knochenauflösung bei Skelettmetastasen verantwortlich sind.

Dermatologie ist ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit Haut- und Geschlechtskrankheiten befasst.

Herausschneiden von Weichteilen in einem Stück (en bloc) nennt man Dissektion.

langsam wachsende, nicht metastasierende Bindegewebsgeschwulst; tritt meist in der Bauchdecke auf

DesoxyriboNukleinSäure (englisch: DesoxyriboNucleinAcid) - Die DNS bildet bei den meisten Lebewesen (ausgenommen manche Viren) das genetische Material (Erbgut), das im Zellkern, in den Chromosomen lokalisiert und Träger der genetischen Information dieses Lebewesens ist.

Die Gesamtheit der Untersuchungen, die der Feststellung oder genaueren Abklärung einer Erkrankung dienen, bezeichnet man als Diagnostik.

Organ- oder Zellspender bei Transplantationen nennt man Donor.

Der medizinische Fachbegriff für Durchfall lautet Diarrhö.

Beurteilung von Untersuchungsergebnissen, z. B. von Röntgenbildern durch zwei Ärzte unabhängig voneinander