Medikamente, die unter die Haut oder in einen Muskel gespritzt und von dort langsam und gleichmäßig über einen längeren Zeitraum ins Blut aufgenommen werden, bezeichnet man als Depotpräparate. Die Wirkung hält dann über Wochen bis Monate an. Die langsame Aufnahme ins Blut wird durch spezielle Verpackungen des Wirkstoffs in Trägersubstanzen erreicht.