Die Darstellung der Milchgänge der Brustdrüse durch das Einbringen von Kontrastmittel (z.B. bei Sekretabsonderung aus der Brustwarze) wird als Galaktographie bezeichnet. Neben der Mammographie ist diese Methode eine häufig angewandte Form zur Brustkrebsuntersuchung bei Frauen.