Naturheilverfahren können bei einer Krebstherapie ergänzend, keinesfalls jedoch anstelle der schulmedizinischen Behandlungsmethode, eingesetzt werden. Neben allgemein stärkenden Kuranwendungen (z.B. Reizbehandlungen mit Wasser, Kälte, Luft, Diäten) werden bestimmte Pflanzen (Mistel) oder Organpräparaten (Thymus) das Immunsystem fördernde Wirkungen nachgesagt. Alle Naturheilverfahren sollten mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden. Über ihre Wirksamkeit gibt es keine abgesichterte Erkenntnisse.