Der Begriff neoadjuvante Therapie bezeichnet eine Therapie, die vor der geplanten operativen Sanierung einer Tumorerkrankung verabreicht wird. Eine neoadjuvante Therapie kann aus einer Chemotherapie, Tumorbestrahlung Radiatio) oder Hormontherapie bestehen. Das Ziel der neoadjuvanten Therapie ist es, eine Verkleinerung des Tumors für die Operation zu erreichen um ihn erst operabel zu machen oder auf verstümmelnde Eingriffe verzichten zu können. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom " Downstaging" einer Tumorerkrankung.