Gene, die an der Krebsentstehung beteiligt sind, nennt man Onkogene. Krebs fördernd wirken sie nur, wenn sie bestimmte Defekte aufweisen. Intakte Onkogene (die sogenannte Proto-Onkogene) haben wichtige Regulationsfunktionen im Teilungszyklus der Zellen.