Körpereigene Stoffe (meist Eiweiß-Zucker-Verbindungen), die bei Tumorerkrankungen in erhöhten Konzentrationen ins Blut gelangen Sie werden vor allem zur Verlaufskontrolle von bekannten Krebserkrankungen verwendet und eignen sich i. a. nicht zur Tumorsuche.