headerline

Orthopädie und Unfallchirurgie

Expertenteam für schwerste Verletzungen

Donnerstag, 25 Juni 2020 10:04

Knochenbrüche, innere Blutungen, Organverletzungen, Schädel-Hirn-Traumata – rund 35.000 Menschen werden in Deutschland jedes Jahr schwer- und schwerstverletzt. Für sie kommt es nicht nur auf jede Minute an, sondern auch auf das Expertenteam im behandelnden Krankenhaus. Vor neun Jahren wurde in unserer Region deshalb das Traumanetzwerk Euregio gegründet. Unfallopfer mit lebensbedrohlichen Verletzungen (Polytrauma-Patienten) sollten fortan gezielt in Kliniken gebracht werden, die für ihre Versorgung besonders geeignet sind. Das Krankenhaus Düren ist damals als Regionales Traumazentrum zertifiziert worden und übernahm die Führung im Kreis Düren. Jetzt ist das Zertifikat zum dritten Mal verlängert worden.

„Was kann ich selber tun?“

Montag, 17 Februar 2020 11:46

"Was kann ich selber tun?“ Antworten auf diese Frage bekamen die Besucher des Patientenforums „Vorsorge- und Behandlungsoptionen bei Becken- und Hüftschmerzen“ im Krankenhaus Düren an vielen Stellen. Denn Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht, Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie im kommunalen Krankenhaus, stellt bei seinen Vortragsabenden die Gäste gerne in den Mittelpunkt. Mit Oberärztin Dr. Stephanie Heinrich und Christiane Kraft, Leiterin des Gesundheitszentrums im Krankenhaus Düren, informierte er über Strategien gegen Hüftgelenksschmerz, bei Schenkelhals- und Beckenfrakturen.

Hüfte und Becken im Blick

Donnerstag, 06 Februar 2020 14:26

Fit bleiben oder schnell wieder fit werden – wie sich diese Wünsche erfüllen können, darüber berichten Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht und sein Team der Orthopädie und Unfallchirurgie regelmäßig bei ihren Informationsabenden im Foyer des Dürener Krankenhauses. In ihrem nächsten Patientenforum widmen sie sich am Donnerstag, 13. Februar (Beginn: 17 Uhr), den Vorsorge- und Behandlungsoptionen bei Becken- und Hüftschmerzen.

Rücken, Knie und Schulter im Blick

Freitag, 15 November 2019 10:19

Es war das Interesse am Thema, aber sicherlich auch die Neugier auf den neuen Chefarzt: 130 Besucher kamen zum ersten Patientenforum, zu dem Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht ins Foyer des Dürener Krankenhaus eingeladen hatte. Der neue Chef der Orthopädie und Unfallchirurgie informierte mit dem leitenden Oberarzt Dr. Marco Gerards und Oberarzt Thorsten Repas über Vorbeugung und Therapie von Schulter-, Knie- und Rückenschmerzen.

Was hilft bei Schulter-, Rücken- oder Kniebeschwerden?

Donnerstag, 07 November 2019 10:28

Gesund und fit bleiben – das ist es, was sich alle wünschen. Leider spielt neben den Organen auch der Bewegungsapparat bei diesem Wunsch nicht immer mit. (Sport-)Unfälle oder Gelenkverschleiß bereiten uns Schmerzen, schränken unsere Beweglichkeit ein und hindern uns an einem aktiven Leben.

 „Wir bringen Sie zurück ins Spiel“, verspricht Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht, der neue Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie im Krankenhaus Düren. Wie er und sein Team bei Schulter-, Rücken- und Kniebeschwerden helfen können, das erfahren Interessierte am Mittwoch, 13. November, im Foyer der Klinik an der Roonstraße. Beim Patientenforum (Beginn: 17 Uhr) sprechen die Experten des Dürener Krankenhauses über Vorsorge und Behandlungsoptionen.

Die „Idealbesetzung“ ist ein Dürener

Mittwoch, 02 Oktober 2019 17:02

Der neue Chefarzt hält mit seinem Lokalpatriotismus nicht hinter dem Berg. Dass er nun ausgerechnet in seiner Heimatstadt und in dem Krankenhaus, in dem er geboren wurde, neuer Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie ist, sei für ihn „emotional eine große Sache“, gestand Priv.-Doz. Dr. Thomas Dienstknecht. Bei seiner Vorstellung im Krankenhaus Düren sprach er von einem Motivationsschub, der kaum zu ermessen sei.

Seite 1 von 4