headerline

Viele Krankheitsbilder in der Frauenheilkunde erfordern eine operative Behandlung. Während bei gutartigen Erkrankungen die Anwesenheit bestimmter Beschwerden für die Notwendigkeit einer operativen Maßnahme ausschlaggebend ist, bedürfen maligne Erkrankungen in der Regel auch dann einer chirurgischen Behandlung, wenn keine Symptome vorhanden sind. Die Vorsorgeuntersuchung verfolgt dabei das Ziel, eine möglichst frühzeitige Diagnose zu stellen, damit die operative Therapie den Grundstein zur Heilung legen kann.

 

Die folgende Aufstellung gibt Ihnen eine Übersicht über das in unserer Klinik vertretene operative Behandlungsspektrum.

 

Operationen bei gutartigen Erkrankungen

  • Vaginale Hysterektomie
  • Abdominale Hysterektomie
  • Abdominale Chirurgie großer Adnextumoren
  • Abdominale Chirurgie bei entzündlichen Tumoren, ausgedehnter Endometriose oder komplexen Verwachsungen mit Adhäsionsprophlaxe
  • Bauchdeckenplastik

 

Onkologische Operationen

  • Radikaloperation nach Wertheim-Meigs (Zervixkarzinom)
  • Abdominale Hysterektomie bei Endometriumkarzinom
  • Radikaloperation bei Ovarialkarzinom mit paraaortaler Lymphonodektomie
  • Radikaloperation bei Vulvakarzinom