headerline

Montag, 25 November 2013 11:36

Neues rund um die Geburt

Krankenhaus Düren, Dürener Zeitung und AOK laden zu „Medizin hautnah“ am Mittwoch, 4. Dezember, ein.

Die wichtigste Botschaft gleich vorweg: „Die Entbindung war noch nie so sicher wie heute“, sagt Dr. Axel Sauerwald, Chefarzt der Frauenklinik im Krankenhaus Düren. Dennoch seien die Themen Schwangerschaft und Geburt oft mit Angst besetzt, mit einem Gefühl der Überforderung und der Unsicherheit verbunden. Wie die Medizin dazu beitragen kann, Müttern eine möglichst unkomplizierte Schwangerschaft und eine möglichst sanfte Geburt zu ermöglichen, ist Thema des nächsten Forums „Medizin hautnah“.

Publiziert in Gynäkologie
Dienstag, 05 November 2013 16:47

Der Brustkrebs und die familiäre Belastung

 Informationen zu diesem und weiteren Themen gibt es beim Patientinnentag der Frauenklinik

Die Frauengesundheit steht im Mittelpunkt des Patientinnentages, zu dem die Frauenklinik des Krankenhauses Düren und das Brustzentrum Düren als gemeinsame Einrichtung von Krankenhaus Düren und St. Marien-Hospital Birkesdorf am Samstag, 9. November, einladen. Von 11 bis 18 Uhr werden den Besuchern im Foyer des Krankenhauses Düren interessante Fachvorträge und ein Rahmenprogramm mit modischen und kosmetischen Präsentationen geboten.  

Publiziert in Gynäkologie
Donnerstag, 15 August 2013 11:41

Erstklassige Behandlungsqualität

Das Brustzentrum Düren ist rezertifiziert worden. Lob für besonders intensive Fallbesprechungen.

Sylvie van der Vaart, Kylie Minogue, Anastacia, Angelina Jolie – der von großem Medieninteresse begleitete Kampf prominenter Frauen gegen den Brustkrebs rückt eine Krankheit regelmäßig in den Fokus, an der allein in Deutschland jährlich über 50.000 Frauen erkranken. Es ist die häufigste Krebsart bei Frauen, die Zahl der Erkrankungen ist in den vergangenen Jahrzehnten deutlich gestiegen. Doch im Gegenzug sinkt die Zahl der Todesfälle glücklicherweise immer weiter. Dank der modernen Medizin und neuer Heilmethoden liegt die Überlebensrate bei Brustkrebs mittlerweile bei weit über 80 Prozent.

Publiziert in Brustzentrum
Mittwoch, 10 April 2013 10:38

Keine Geburtshilfe von der Stange

Neue Bereichsleiterin der Geburtshilfe im Krankenhaus Düren. Ausbau zum Mutter-Kind-Zentrum.

Die Geburt des eigenen Kindes ist ohne Frage einer der wichtigsten Momente im Leben. Klar, dass werdende Eltern deshalb großen Wert darauf legen, von der Schwangerschaft bis zu den ersten Monaten mit neuem Familienmitglied in besonders guten Händen zu sein. „Werdende und junge Eltern dürfen zurecht erwarten, dass man sich sehr individuell um sie kümmert und sie intensiv durch diese bedeutende Zeit ihres Lebens begleitet“, sagt Dr. Axel Sauer-wald, Chefarzt der Frauenklinik im Krankenhaus Düren. Mit dem Ausbau ihrer Geburtshilfe zum Mutter-Kind-Zentrum verbindet die Klinik an der Roonstraße deshalb nicht nur eine räumliche Erweiterung, sondern auch eine noch stärkere Profilierung als kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt. Dabei steht dem Chefarzt, der die Frauenklinik seit dem vergangenen Sommer leitet, mit Hebamme Bettina Eiling nun eine neue Bereichsleiterin Geburtshilfe zur Seite.

Publiziert in Gynäkologie
Montag, 19 November 2012 00:00

Wissenswertes mit einer Prise Humor serviert

Beim Informationstag des Brustzentrums ist auch Platz für herzhaftes Lachen

Natürlich – eine schwere Erkrankung eignet sich nicht zum Späßchen machen. Und doch gilt auch in diesem Fall: Humor hilt Heilen. Und wenn dieser Humor mit so viel Charme, Leidenschaft und Lebendigkeit präsentiert wird wie von Susanne Hermanns und Sabine Putzler, dann ist auch auf einem Patienteninformationstag des Brustzentrums Düren Platz für herzhaftes Lachen. Die beiden Kölner Kabarettistinnen setzten sich auf der Bühne im Foyer des Krankenhauses Düren herrlich schräg mit dem ernsten Thema Brustkrebs auseinander und waren damit eine perfekte Ergänzung zu den informativen Vorträgen, Demonstrationen und Mitmachaktionen, die den interessierten Besuchern im Krankenhaus Düren geboten wurden.

Publiziert in Gynäkologie

In der Klinik an der Roonstraße entsteht ein Mutter-Kind-Zentrum

Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Schließung der Pädiatrie im Krankenhaus Düren verfügt. Die Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin kann nur noch bis Ende März des kommenden Jahres weiterbetrieben werden. Der Beschluss ist eine Reaktion auf die wegen der demografischen Entwicklung zu geringe Zahl kleiner Patienten. Nicht betroffen von dieser Entscheidung ist die Geburtshilfe im Krankenhaus Düren. Im Gegenteil: Der Aufsichtsrat hat grünes Licht für eine Aufwertung der Geburtshilfe gegeben und der Gründung eines Mutter-Kind-Zentrums zugestimmt.

Publiziert in Gynäkologie

Dr. Axel Sauerwald übernimmt die Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus Düren

Düren. Sein breites klinisches und operatives Spektrum, seine Erfahrung in führender Position und nicht zuletzt sein Ruf als Teamspieler gaben den Ausschlag: Unter zahlreichen Bewerbern entschied sich der Aufsichtsrat des Dürener Krankenhauses für Dr. Axel Sauerwald als neuen Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe. Der 40-jährige gebürtige Siegener trat seine neue Stelle in Düren jetzt mit dem Ziel an, „schonende und moderne Methoden für jede Frau anzubieten und individuell mit Empathie einzusetzen".

Publiziert in Gynäkologie
Freitag, 09 März 2012 13:21

Plädoyers für die Vorsorge

Das Brustzentrum Düren informiert im Haus der Stadt

Düren. Warum Früherkennung von Krebs? Diese Frage beantworteten die Fachärzte bei der Veranstaltung des Brustzentrums Düren, einer Einrichtung von St. Marien-Hospital und Krankenhaus Düren, einhellig. Im gut gefüllten Haus der Stadt in Düren erfuhr das Publikum, dass dann die Heilungsrate bei über 90 Prozent liegt. Und dass sie abnimmt, je später ein Tumor entdeckt wird. Ziel der Mediziner ist es, die Todesrate bei Krebserkrankungen zu senken.

Publiziert in Brustzentrum
Mittwoch, 23 November 2011 10:21

Hebammen veranstalten Basar

Ein Teil des Erlöses ist für einen sozialen Zweck bestimmt.

Düren. Die Hebammenpraxis Bellis veranstaltet einen Basar mit Babybedarf und Spielzeug. Einen Teil des Erlöses will das Beleghebammen-Team des Krankenhauses Düren für einen sozialen Zweck spenden.

Publiziert in Gynäkologie
Seite 3 von 3