headerline

Freitag, 13 September 2013 08:24

Mit Verstand, aber vor allem mit Herz arbeiten

Das sollen die 18 Absolventen der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Krankenhaus Düren

Sie haben sich keinen einfachen, aber einen sehr schönen und sehr sicheren Beruf ausgesucht. Dieser Einschätzung von Kreismedizinaldirektor Dr. Norbert Schnitzler konnten die 18 Krankenpflegeschüler, die im Krankenhaus Düren jetzt erfolgreich ihre Abschlussprüfungen absolviert haben, nur zustimmen. Aus den Händen von Dr. Schnitzler, der erstmals als Prüfungsvorsitzender im Dürener Krankenhaus fungierte, nahmen die frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger in einer stimmungsvollen Abschlussfeier ihre Zeugnisse entgegen.

Publiziert in Krankenpflegeschule
Dienstag, 10 September 2013 13:53

Training für die Sicherheit der Babys

 

Erstversorgung und Reanimation von Neugeborenen: Krankenhaus Düren setzt auf Teamarbeit

Zwei Dürener Kliniken, niedergelassene Ärzte und eine Reihe unterschiedlicher Berufsgruppen hat das Krankenhaus Düren jetzt in seinem neuen Simulationszentrum zusammengebracht. Auf Einladung der Anästhesie im Krankenhaus Düren trafen sich Anästhesisten, Kinderärzte, Gynäkologen, Kinderkrankenschwestern und Hebammen zum Simulationstraining „Erstversorgung und Reanimation von Neugeborenen“.

Publiziert in Anästhesie
Donnerstag, 12 September 2013 15:33

Prüfen, Rufen, Drücken

Zunächst ein Beitrag von Kaya Yanar zur Aktion "100 Pro Reanimation": Guckstu hier!

 

Krankenhäuser und Rettungsdienste veranstalten Aktionstag „100 Pro Reanimation“

Bei den meisten ist es die Angst, etwas falsch zu machen. Dabei ist es nur falsch, nichts zu machen. Wer Zeuge wird, wie jemand einen plötzlichen Herzstillstand erleidet, der sollte handeln. Denn sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen retten Leben. „Wenn es keinen Ersthelfer gibt, der die Zeit bis zum Eintreffen der Rettungskräfte überbrückt, sinken die Chancen für den Betroffen rapide“, weiß Dr. Detlef Struck, Anästhesist im Krankenhaus Düren und Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes im Kreis Düren.

Publiziert in Anästhesie
Donnerstag, 15 August 2013 11:41

Erstklassige Behandlungsqualität

Das Brustzentrum Düren ist rezertifiziert worden. Lob für besonders intensive Fallbesprechungen.

Sylvie van der Vaart, Kylie Minogue, Anastacia, Angelina Jolie – der von großem Medieninteresse begleitete Kampf prominenter Frauen gegen den Brustkrebs rückt eine Krankheit regelmäßig in den Fokus, an der allein in Deutschland jährlich über 50.000 Frauen erkranken. Es ist die häufigste Krebsart bei Frauen, die Zahl der Erkrankungen ist in den vergangenen Jahrzehnten deutlich gestiegen. Doch im Gegenzug sinkt die Zahl der Todesfälle glücklicherweise immer weiter. Dank der modernen Medizin und neuer Heilmethoden liegt die Überlebensrate bei Brustkrebs mittlerweile bei weit über 80 Prozent.

Publiziert in Brustzentrum
Donnerstag, 18 Juli 2013 17:03

Das Schulfach heißt Verantwortung

Projekt Schülerstation läuft diesmal über vier Wochen. Erstmals sind die Abschlussprüfungen integriert.

Auf der 5B herrscht reger Betrieb. Viele Menschen in Weiß bevölkern die Station der Chirurgischen Klinik I im Krankenhaus Düren. Das Pflegeteam, das dort für gewöhnlich seinen Dienst am Patienten versieht, hat in diesen Tagen großen Zuwachs bekommen – von Pflegeschülern, ihren Lehrern und Praxisanleitern. Die 5B ist vier Wochen lang Schülerstation. Zum vierten Mal realisiert die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Krankenhauses Düren dieses außergewöhnliche Lehrprojekt. Zum ersten Mal läuft es über vier statt bisher zwei Wochen.

Publiziert in Krankenpflegeschule
Montag, 15 Juli 2013 16:01

Roonstraße offiziell eröffnet

Die Roonstraße, in 14-monatiger Arbeit komplett saniert und ausgebaut, ist nun auch offiziell wieder eröffnet worden. Bürgermeister Paul Larue, Tiefbauamtsleiter Heiner Wingels und Peter Koschorreck als Vorsitzender des städtischen Verkehrs- und Bauausschusses dankten allen am Bau Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und den Anwohnern für ihre Unterstützung und Geduld. Ein besonderer Dank galt dem Krankenhaus Düren, das über die Anliegerkosten stark an der Finanzierung der Baumaßnahme beteiligt war, die inklusive Kanalarbeiten 1,7 Millionen Euro gekostet hat.

Publiziert in Aktuelle Informationen
Mittwoch, 10 Juli 2013 09:09

Die neue Ausgabe von InForm ist da

In unserem Sommermagazin steht das Wasser im Mittelpunkt

Für alle, die an Themen rund um die Gesundheit interessiert sind, gibt das Krankenhaus Düren das Gesundheitsmagazin InForm heraus. InForm - das steht einerseits für vital, fit und gesund, auf der anderen Seite aber auch als Kurzform für Informieren. Unser Magazin führt beides zusammen: Es greift aktuelle Gesundheitsthemen auf, stellt neue Behandlungsmethoden, sinnvolle Fitnesstrends, gesunde Rezepte und vieles mehr vor und gibt den Lesern so ein wenig Hilfestellung, fit, gesund, in Form zu bleiben.

Dienstag, 11 Juni 2013 14:19

Straßenbauarbeiten sind abgeschlossen

Krankenhaus ist nach 14 Monaten wieder uneingeschränkt erreichbar

Die Kanal- und Straßenbauarbeiten in der Roonstraße sind beendet. Damit ist eine der bedeutenden Ost-West-Achsen für den Individual-, Rad- und ÖPNV-Verkehr im Dürener Straßennetz und die Haupterschließung für den gesamten Grüngürtel nach 14 Monaten Bauzeit wieder komplett freigegeben. Auch das Krankenhaus Düren ist nun wieder uneingeschränkt zu erreichen.

Publiziert in Aktuelle Informationen
Freitag, 24 Mai 2013 15:00

Nur der Patient kann entscheiden

150 Besucher beim Forum zu künstlichen Gelenken im Krankenhaus Düren

Nicht das Röntgenbild entscheidet und auch nicht der Arzt, wenn es im Krankenhaus Düren um den Einsatz eines künstlichen Hüft- oder Kniegelenks geht. „Der Patient ist derjenige, der uns sagt, wann es nicht mehr anders möglich ist“, sagt Dr. Bertram Barden. In einem Patientenforum, das über 150 Besucher an die Roonstraße lockte, stellte der Chefarzt der klar: „Wir werden immer zunächst alle anderen Möglichkeiten ausschöpfen, das verschlissene Gelenk zu behandeln. Erst wenn der Patient sagt, dass trotz Physiotherapie, Tabletten oder auch Spritzen seine Lebensqualität in unerträglicher Weise eingeschränkt ist, wird die Operation ein Thema.“

Samstag, 21 März 2015 16:59

Die neue InForm schaut in die Töpfe

Gesundheitsmagazin für den Kreis Düren erscheint jetzt in noch höherer Auflage.

Sollten Sie unser Gesundheitsmagazin InForm zum ersten Mal in den Händen halten, dann könnte das an einer Neuerung liegen, mit der wir ins Jahr 2015 starten: Nach sehr viel positiver Resonanz und vielen Nachfragen haben wir die Auflage unseres Magazins auf 10.000 Exemplare gesteigert.

Sie werden InForm ab sofort in höherer Stückzahl an noch mehr Auslegestellen finden und sich Ihr – natürlich weiterhin kostenloses – Exemplar noch leichter sichern können.