headerline

Freitag, 20 November 2015 10:53

Herzinfarkt: Jede Minute zählt

Patientenforum im Krankenhaus Düren mit Information und Reanimationstraining.

Bundesweit werden im November Informationsveranstaltungen zum Thema „Herz in Gefahr“ angeboten. Auch die Klinik für Kardiologie, Angiologie, Pneumologie und Internistische Intensivmedizin des Krankenhauses Düren beteiligte sich wieder an der großen Aufklärungsaktion der Deutschen Herzstiftung. Rund 100 Besucher nutzen die Gelegenheit, sich im Krankenhausfoyer über die Themen Koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt zu informieren. Die Kernbotschaft des Abends lautete: „Die meisten Menschen sterben an einem Infarkt, weil niemand handelt. Ohne Wiederbelebungsmaßnahmen sinkt die Überlebungschance um 10 Prozent pro Minute.“

Publiziert in Kardiologie

Am Dienstag, 24. November, steht das Thema Darmkrebs im Fokus.

Ab dem 55. Lebensjahr haben Männer und Frauen alle zehn Jahre Anspruch auf eine Darmspiegelung. „Im Kreis Düren nutzen aber nur 6,48 Prozent unserer Versicherten in der Altersklasse dieses Angebot“, sagt Barbara Feykens von der AOK. Damit liegt der Kreis noch im oberen Drittel der NRW-Tabelle. „Die Darmspiegelung ist eine Vorsorgeuntersuchung, die als belastend empfunden wird. Man muss abführen, man muss einen Tag freinehmen“, erklärt Feykens. Und auch Dr. Michael Flaßhove, Chefarzt der Klinik für internistische Onkologie am Krankenhaus Düren, weiß: „Es ist sicher die eingreifendste und unangenehmste Vorsorgeuntersuchung. Aber wir möchten den Menschen die Angst davor nehmen.“ Die Vorsorgeuntersuchungen und die Heilungschancen bei Darmkrebs sind am Dienstag, 24. November, ab 18 Uhr Themen des Forums „Medizin hautnah“, das von unserem Krankenhaus, der Dürener Zeitung und der AOK angeboten wird.

Publiziert in Aktuelle Informationen
Dienstag, 03 November 2015 12:31

Krankenhaus gewinnt "Ausbildungs-Ass"

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege wird in Berlin für ihre Teilzeitausbildung ausgezeichnet.

Die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Krankenhauses Düren ist in Berlin von der der Initiative „Junge deutsche Wirtschaft“ mit dem „Ausbildungs-Ass“ in Silber ausgezeichnet worden. Unsere Schule erhielt den mit 1500 Euro dotierten Preis für ihr Projekt Teilzeitausbildung. Seit 2010 kann die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin am Krankenhaus Düren in fünf Jahren absolviert werden. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt dann 60 Prozent der tariflichen Arbeitszeit. Das kommt vor allem Erziehenden zugute, die so einen flexibleren Zugang zum Ausbildungsmarkt erhalten.

Rund 170 Unternehmen und Initiativen hatten sich um die begehrte Auszeichnung beworben, die unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie steht. Geehrt werden mit dem „Ausbildungs-Ass“ Unternehmen und Initiativen, die sich in besonderer Weise für die Ausbildung und Förderung von jungen Menschen einsetzen. In der Laudatio auf die Dürener Preisträger hieß es abschließend: "Ein rundum stimmiges Konzept!"

Publiziert in Krankenpflegeschule
Mittwoch, 28 Oktober 2015 12:23

Dank Skigymnastik fit in den Winterurlaub

Neuer Kurs startet am 17. November.

Wenn Sie in diesem Winter in Skiurlaub fahren, dann ist jetzt die Zeit, sich richtig darauf vorzubereiten. Spätestens 2 Monate, bevor Sie auf die Bretter steigen, sollten Sie mit einer Skigymnastik beginnen. Denn je besser man körperlich vorbereitet in die Skisaison geht, desto mehr Freude wird man am Skifahren haben. Mit guter Vorbereitung lässt sich der Muskelkater gering halten oder ganz vermeiden und Sie haben auch am Nachmittag noch Kraft und Kondition, um sich auf technisch sauberes und somit sicheres Fahren konzentrieren zu können. Ein gezieltes Training hilft, das Risiko von Verletzungen zu reduzieren und ganz nebenbei die Leistung zu steigern. Die meisten Unfälle sind auf übermüdete und überlastete Muskeln zurückzuführen.

Publiziert in Gesundheitszentrum
Montag, 28 September 2015 12:49

Krankenhaus geht an Bord

Auf dem Ijsselmeer trainieren Ärzte, Pflegekräfte und Rettungsdienstmitarbeiter die Wasserrettung.

Wenn Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter zu Unfällen am und im Wasser gerufen werden, geraten sie oft buchstäblich ins Schwimmen, denn maritime Notfallmedizin ist noch immer ein Stiefkind in der Rettungsdienstausbildung. Das Krankenhaus Düren setzte jetzt 85 Pflegekräfte, Ärzte und Rettungsdienstmitarbeiter auf dem Ijsselmeer realen Wasserrettungsbedingungen aus, um Fachwissen, Praxis und Teamarbeit zu fördern.

Publiziert in Anästhesie
Donnerstag, 17 September 2015 10:08

Ein herrlicher Blick ins Rheintal

Das Krankenhaus Düren lädt seine Grünen Damen zu einem erlebnisreichen Ausflug ein.

Mit einem erlebnisreichen Ausflug feierten die Grünen Damen des Krankenhauses Düren jetzt ihren 30. Geburtstag. Seit drei Jahrzehnten sind die ehrenamtlichen Helferinnen in der Klinik an der Roonstraße im Einsatz, um Patienten und Besuchern die Orientierung zu erleichtern und sie auf vielfältige Weise zu unterstützen. Für die Krankenhausleitung war es deshalb selbstverständlich, die Grünen Damen nicht nur zu einem Ausflug einzuladen, sondern sich dabei auch ganz nach deren Wünschen zu richten. Und die Ehrenamtlichen waren sich schnell einig, wie sie ihren Festtag begehen wollten: Mit dem Schiff sollte es von Köln aus über den Rhein nach Königswinter gehen.

Publiziert in Aktuelle Informationen
Mittwoch, 16 September 2015 11:20

Mit Sachverstand und Herz

Das Krankenhaus Düren gratuliert 16 frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpflegern.

Mit ihren Lehrern, den Praxisanleitern, der Krankenhausleitung und Familienangehörigen feierten 16 Schülerinnen und Schüler der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Krankenhaus Düren jetzt ihre bestandenen Prüfungen. Nach drei Jahren Ausbildung in Theorie und Praxis sind sie nun examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger.

Publiziert in Krankenpflegeschule
Montag, 14 September 2015 12:57

Eine besondere Herausforderung

Symposium beleuchtet das Thema „Demenz im Akutkrankenhaus“.

Die Versorgung demenzkranker Patienten stellt Ärzte und Pflegekräfte in Krankenhäusern vor ganz besondere Herausforderungen. Die Abläufe in einem Krankenhaus sind in der Regel an Patienten ausgerichtet, die kooperativ, anpassungs- und auskunftsfähig sind. An Menschen mit einer Demenz-Erkrankung können diese Ansprüche nicht gestellt werden. Häufig kommt es bei ihnen, wenn sie wegen einer internistischen Erkrankung oder einer Verletzung in ein Krankenhaus eingewiesen werden, zu einer Verschlechterung der kognitiven Situation. Die Frage, wie diese Herausforderung zu meistern ist, beantworteten Experten jetzt in einem Symposium, zu dem das Krankenhaus Düren und die Alzheimer-Gesellschaft Kreis Düren ins Krankenhaus eingeladen hatten.

Publiziert in Aktuelle Informationen
Donnerstag, 27 August 2015 16:30

Gütesiegel der Deutschen Krebsgesellschaft

Darmkrebszentrum des Krankenhauses Düren als erste Klinik zwischen Köln und Aachen zertifiziert.

Darmkrebs gehört in der gesamten westlichen Welt zu den häufigsten bösartigen Tumoren. Jedes Jahr erkranken in Deutschland über 60.000 Menschen an dieser Krebsart. Dank großer Fortschritte in der modernen Medizin haben sich die Heilungschancen für die Patienten wesentlich verbessert. Im frühen Stadium entdeckt, ist Darmkrebs in 95 Prozent der Fälle komplett heilbar. Aber auch in fortgeschritteneren Stadien der Erkrankung sind die Aussichten auf eine voll-ständige Genesung inzwischen deutlich besser. Ganz wichtig ist es dabei, die optimale medizinische Betreuung zu erhalten. Das Krankenhaus Düren ist für Patienten mit Darmkrebs eine sehr gute Adresse. Das wurde der Klinik an der Roon-straße nun von der Deutschen Krebsgesellschaft bescheinigt, die dem Darmkrebszentrum im kommunalen Krankenhaus das OnkoZert-Gütesiegel verliehen hat. Damit ist das Krankenhaus Düren die erste Klinik zwischen Köln und Aachen, unter deren Dach ein nach den strengen Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziertes Darmkrebszentrum die Patienten versorgt.

Publiziert in Aktuelle Informationen
Freitag, 21 August 2015 14:05

„Demenz – vergiss mich nicht“

Das Krankenhaus Düren lädt zu einem Symposium ein

„Demenz – Vergiss mich nicht“ – unter dieser Überschrift laufen rund um den Welt-Alzheimertag am 21. September viele Veranstaltungen, die das gesellschaftlich so wichtige Thema besonders in den Blickpunkt rücken. Zu einer der ersten Veranstaltungen lädt das Krankenhaus Düren in enger Zusammenarbeit mit der Alzheimer-Gesellschaft Kreis Düren am Mittwoch, 2. September, ein. Um 13.30 Uhr beginnt ein interdisziplinäres Symposium unter dem Motto „Demenz im Akutkrankenhaus“ im Kongresszentrum der Klinik an der Roonstraße.

Publiziert in Aktuelle Informationen