headerline

Dr med Stefan SchroederChefarzt Prof. Dr. med. Stefan SchröderSehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

herzlich willkommen auf den Internetseiten der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie im Krankenhaus Düren gem. GmbH, Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen. Sie erhalten auf unserer Internetseite Informationen zum Aufbau und Leistungsspektrum unserer Klinik und Antworten auf für Sie wichtige Fragen zu verschiedenen Anästhesietechniken, zur Vorbereitung auf eine Operation, zur Intensivmedizin, zur Schmerztherapie und Notfallmedizin im Krankenhaus Düren gem. GmbH.

Unser ärztliches Team besteht aus 19 Fach- und Oberärzten, die über eine Reihe von fachlichen Zusatzqualifikationen wie spezielle Intensivmedizin, spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin und Notfallmedizin verfügen, und 13 Ärzten in der Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Pflegerisch wird das Team durch 22 Anästhesie- und 26 Intensivpflegekräfte unterstützt, die überwiegend über eine abgeschlossene Fachweiterbildung Anästhesie und Intensivmedizin verfügen.

Unsere Klinik hat die Befugnis zur vollen Facharztweiterbildung für Anästhesie mit einem Umfang von 60 Monaten und die volle Weiterbildungsberechtigung für spezielle Intensivmedizin mit einem Umfang von 24 Monaten. Der Sektionsleiter Schmerztherapie, Oberarzt Dr. med. Stefan Hegemann, hat zudem die volle Weiterbildungsermächtigung für die spezielle Schmerztherapie. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Voraussetzungen zum Erwerb der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin zu erlangen.

Neben einem strukturierten Weiterbildungscurriculum besteht die Möglichkeit, an dem Weiterbildungsprogramm der Klinik für Anästhesiologie der RWTH Aachen teilzunehmen. Die kontinuierliche Weiterbildung aller Mitarbeiter in der Krankenversorgung und PJ-Studenten ist uns ein besonderes Anliegen. Nur so können neueste medizinische Erkenntnisse zum Wohle der Patienten zeitnah umgesetzt werden. Zur Realisierung dieser Ziele führen wir von der Landesärztekammer Nordrhein zertifizierte monatliche Fortbildungsveranstaltungen mit internen und externen Referenten durch, zu denen wir selbstverständlich auch Mitarbeiter anderer Kliniken herzlich einladen.

Wir fühlen uns im Rahmen Ihres Krankenhausaufenthaltes verpflichtet, Ihnen die bestmögliche Behandlung mit einer modernen hochqualifizierten Medizin und individueller persönlicher Hinwendung zukommen zu lassen. Aktuellste Techniken der Allgemeinnarkose oder der Regionalanästhesien werden unter Zuhilfenahme von modernsten Beatmungsgeräten und neuesten Herz-Kreislauf-Überwachungssystemen bei allen operativen oder diagnostischen Eingriffen eingesetzt. Vergleichbare Anforderungen stellen wir für Ihre Behandlung auf unseren Intensivstationen.

Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen haben. Im Namen der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie verbleibe ich

mit herzlichen Grüßen

Ihr

Professor Dr. med. Stefan Schröder

Informationen aus der Anästhesie

Für den seltenen Baby-Notfall gewappnet

Für den seltenen Baby-Notfall gewappnet

Sicherheit für Mutter und Kind – das wünschen sich alle werdenden Eltern, wenn es auf das große Ereignis zugeht. Was ist, wenn nicht alles nach Plan läuft? Was passiert, wenn es unter der Geburt Komplikationen gibt? Sorgen und Ängste sind rund um dieses so bedeutende und emotionale Lebensereignis völlig normal. Dabei braucht nur eines von 100 Neugeborenen erweiterte medizinische Maßnahmen wie Maskenbeatmung oder Sauerstoffgabe nach der Geburt. Der „Baby-Notfall“ ist statistisch gesehen ein seltenes Ereignis. „Aber gerade deshalb ist es...

weiterlesen

Schmerzlinderung für mehr Lebensqualität

Schmerzlinderung für mehr Lebensqualität

Rund ein Viertel der deutschen Bevölkerung leidet an chronischen Schmerzen. Laut Gesundheitsreport der AOK Rheinland/Hamburg sind im Kreis Düren mit 31 Prozent sogar fast ein Drittel aller bei der AOK Versicherten von chronischen Schmerzen betroffen. Doch es gibt Wege aus der Schmerzerkrankung heraus. Patienten in und um Düren herum müssen dafür nicht einmal lange Strecken zurücklegen. Das Krankenhaus Düren hat sich als größter Schwerpunktversorger der Region im Bereich der Schmerzmedizin daher am nationalen Aktionstag gegen den Schmerz beteiligt und allen...

weiterlesen

Die Schmerzmedizin stellt sich vor

Die Schmerzmedizin stellt sich vor

Die Deutsche Schmerz­gesellschaft hat den 7. Juni zum Nationalen Aktionstag gegen den Schmerz ausgerufen. Das Krankenhaus Düren möchte sich als größter Schwerpunktversorger der Region im Bereich Schmerzmedizin an diesem Tag allen Interessierten vorstellen und ihnen einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Von 9 bis 12 Uhr bietet die Schmerzmedizin des Krankenhauses Vorträge und eine Führung an.

weiterlesen

Symposien: Erfolgreich online und in Präsenz

Symposien: Erfolgreich online und in Präsenz

Die Fortbildungsveranstaltungen des Krankenhauses Düren genießen in Fachkreisen seit langem einen sehr guten Ruf. Mit dem Burgau-Symposium der Kardiologen und dem Dürener Anästhesie Symposium (DAS) haben sich unter den vielen Angeboten zwei Leuchttürme etabliert, die auch in diesem Jahr wieder auf großes Interesse gestoßen sind. Auf Schloss Burgau begrüßten Chefarzt Dr. Hermann Roth und sein Team rund 60 Teilnehmer zur 35. Auflage des Symposiums. Nachdem es im vergangenen Jahr coronabedingt eine Online-Version gegeben hatte, freuten sich die Dürener Kardiologen sehr...

weiterlesen

Tauchunfälle: Lebensretter trainieren den Ernstfall

Tauchunfälle: Lebensretter trainieren den Ernstfall

In Deutschlands größtem Indoortauchbecken in Siegburg wurde gerade ein bewusstloser Taucher an die Oberfläche gebracht. Zwei Retter sichern den Ohnmächtigen auf dem Spineboard mit Gurten, hieven ihn ins Boot und transportieren ihn schließlich ebenso vorsichtig an Land. Ein zweites Rettungsteam übernimmt die sofortige Atemspende und Herzdruckmassage, bis der alarmierte Rettungswagen eintrifft. Währenddessen simuliert Team 3 auf einem Motorboot der Wasserwacht die Einleitung von Wiederbelebungsmaßnahmen bei Wellengang, fehlendem Platz und Schwierigkeiten in der Kommunikation – schnelle Abstimmung im Team kann über...

weiterlesen

Notarzt-Nachwuchs gesichert, neues Fortbildungkonzept etabliert

Notarzt-Nachwuchs gesichert, neues Fortbildungkonzept etabliert

24 angehende Notärzte ließen sich im Rahmen eines Kooperationsprojektes vom Krankenhaus Düren, dem Kreiskrankenhaus in Mechernich und dem DRK Bildungszentrum Düsseldorf ausbilden: Vor zwei Praxiswochenenden am Krankenhaus Düren wurden 30 Unterrichtsstunden Onlinekurs samt schriftlicher Lernerfolgskontrolle geleistet, die die Teilnehmenden zeitlich flexibel absolvieren konnten, ohne im Klinikbetrieb auszufallen.

weiterlesen

Kopfschmerzen erfolgreich behandeln!

Kopfschmerzen erfolgreich behandeln!

Das Krankenhaus Düren geht mit einer weiteren Folge von „Medizin hautnah digital“ auf Sendung. In der aktuellen Ausgabe des Talk-Formats geht es um Kopfschmerzen. Im Gespräch mit Moderator Christoph Lammertz spricht Schmerztherapeutin Margret Kirschnik-Stockhammer über die Bedeutung einer umfangreichen Diagnostik und über die vielschichtigen Therapie-Optionen.

weiterlesen

Möglichst schmerzfrei nach der OP

Möglichst schmerzfrei nach der OP

Nach einer Operation sollten Patienten so wenig Schmerzen wie möglich haben. Um das zu gewährleisten, braucht es eine professionelle Schmerztherapie. Im Krankenhaus Düren hat die Akutschmerztherapie jetzt erneut ein Gütesiegel erhalten. Der TÜV Rheinland bescheinigte der Klinik an der Roonstraße, alle Voraussetzungen dafür zu bieten, dass es den Patienten rund um eine Operation gut geht. 

weiterlesen

Mit MONA europäisch vernetzt

Mit MONA europäisch vernetzt

Das Krankenhaus Düren hat seine Möglichkeiten in der Tele-Intensivmedizin weiter ausgebaut. Mit der Installation von MONA wird der klinikübergreifende fachliche Austausch direkt am Patientenbett noch einfacher, komfortabler und sicherer. MONA ist die Abkürzung für „Medical On-site Assistant“. Dahinter verbirgt sich ein innovatives Assistenzsystem direkt an den Patientenbetten auf der Intensivstation. Das fahrbare System besteht aus einem großen Bildschirm, einer hochauflösenden Fischaugen-Kamera, die Patient und Behandlungsteam vollständig erfasst, und mehreren hochwertigen Mikrofonen, die eine hervorragende Verständigung ermöglichen. Darüber hinaus stellt MONA auf...

weiterlesen

Notarztausbildung in Düren

Notarztausbildung in Düren

Ab dem kommenden Jahr bildet das Krankenhaus Düren in Kooperation mit dem DRK-Bildungszentrum Düsseldorf und dem Kreiskrankenhaus Mechernich Notärzte aus. Im Februar veranstalten die Kooperationspartner erstmals den Eifel-Notarztkurs als Lehrgang zum Einstieg in die präklinische Notfallmedizin.„In unserem Kurskonzept legen wir großen Wert auf die praktische Ausbildung, die von lebendigen Erfahrungen aus dem rettungsdienstlichen Alltag und intensivem Praxistraining lebt", sagt Prof. Stefan Schröder, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie im Krankenhaus Düren. 

weiterlesen

Ein Dankeschön für das Team der Intensivstationen

Ein Dankeschön für das Team der Intensivstationen

Auf dem Höhepunkt der Corona-Pandemie erhielt der Förderverein des Krankenhauses Düren eine großzügige Spende. Der Inhaber und die Belegschaft eines Handwerksbetriebs drückten damit ihre Solidarität mit den Menschen aus, die auf den Intensivstationen des Krankenhauses Herausragendes leisten. Das Geld sollte gezielt für ein Team-Event eingesetzt werden. Jetzt wurde der Wunsch der Spender verwirklicht: Pflegende und Ärzte der Intensivmedizin waren zur Teambuilding-Maßnahme in den Hochseilgarten nach Hürtgenwald eingeladen. Dort wurden sie von Dr. Maria Schoeller, der Vorsitzenden des Fördervereins, begrüßt. „Ich habe...

weiterlesen

Anästhesie veranstaltet Koniotomieworkshop

Anästhesie veranstaltet Koniotomieworkshop

Der Patient mit „schwierigem Atemweg“ stellt Anästhesisten vor große Herausforderungen. Durch die Weiterentwicklung technischer Systeme kann dieser lebensbedrohlichen Situation zunehmend routiniert begegnet werden. Nahezu fast alle Fälle eines schwierigen Atemwegs lassen sich heute zügig und kontrolliert mit Hilfe von Videolaryngoskopen oder anderen fiberoptischen Devices lösen. Dennoch werden Anästhesisten mit Notfällen konfrontiert, in denen auch die Möglichkeiten der modernen technischen Hilfsmittel erschöpft sind und eine Sicherung des Atemwegs mit Beatmung trotz aller Bemühungen nicht möglich ist. Besonders in der geburtshilflichen Anästhesie...

weiterlesen

Intensivmediziner als Podcast-Macher

Intensivmediziner als Podcast-Macher

Jan Karl, Martin und Hendrik – Ärzte auf einer interdisziplinären Intensivstation in NRW. Ein Dialog, wie er unter Kollegen jeden Tag stattfindet. Themen, die den Arbeitsalltag auf einer Intensivstation ausmachen und in lockerer Atmosphäre fachlich diskutiert und durch unterschiedliche Perspektiven neu beleuchtet werden. Auf dem Weg zum Parkplatz, in der Umkleide, bei der Mittagspause . . .

weiterlesen

Ein herzlicher Dank für die hervorragende Arbeit

Ein herzlicher Dank für die hervorragende Arbeit

Seine wichtigste Botschaft sendete Thomas Rachel gleich zu Beginn des Besuchs im Krankenhaus Düren: „Ich sage ein ganz herzliches Wort des Dankes an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die hervorragende Arbeit, die sie seit der schlagartigen Herausforderung Corona bis heute geleistet haben.“ Der Dürener CDU-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung traf sich in der kommunalen Dürener Klinik mit Geschäftsführerin Kathleen Büttner-Hoigt und Anästhesie-Chefarzt Prof. Dr. Stefan Schröder.

weiterlesen

25 Notfälle in drei Tagen

25 Notfälle in drei Tagen

Einsatz in der Gartenkolonie, nach einem Unfall am Straßenrand, in unbekannten Wohnräumen, mitten in der Nacht: Im Notarztdienst weiß keiner, was ihn im Detail erwartet, wenn der Notruf in der Zentrale eingeht. Dafür gewappnet zu sein und auch die scheinbar unauffälligen, aber notwendigen Hinweise zu sehen oder nach ihnen zu fragen, ist das Ziel des von Ärztekammern anerkannten Notarzt-Simulationskurses NaSim 25 des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).  In drei Tagen 25 von 50 erforderlichen Notfällen zu meistern und damit für die...

weiterlesen

Termine der Anästhesie

24. Sep 2022 10:00 – 18:00
Segelschiff „Admiraal van Kinsbergen“, Enkhuizen

22. Okt 2022 08:30 – 18:00
Krankenhaus Düren gem.GmbH, Kongresszentrum, Roonstraße 30, Düren

12. Nov 2022 09:00 – 17:00
Krankenhaus Düren gem.GmbH, Kongresszentrum, Roonstraße 30, Düren

03. Mär 2023 14:00 – 12. Mär 2023 18:00
Krankenhaus Düren gem.GmbH, Roonstraße 30, Düren