headerline

Strahlentherapie

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

das Aufgabengebiet der Strahlentherapie besteht zum einen in der Radio-Onkologie, das heißt Behandlung von Patienten mit bösartigen Erkrankungen. Diese wird in Kooperation und nach Rücksprache mit den anderen behandelnden Fachgebieten (Hämato-Onkologie, Chirurgie, Gynäkologie/Senologie, Urologie, Gastroenterologie, Pneumonologie, HNO) durchgeführt. Die interdisziplinäre Absprache der Behandlungskonzepte erfolgt in den wöchentlichen Tumorkonferenzen.

Die Strahlentherapie kann als Ergänzung einer Operation (vorher oder nachher), in Kombination mit oder als Ergänzung nach einer Chemotherapie, als alleinige Therapiemaßnahme oder zur Symptomlinderung durchgeführt werden. Die Behandlung kann stationär oder ambulant erfolgen. Nach der Aufklärung über die Behandlung und der Bestrahlungsplanung gehört die Betreuung der Patienten während der Behandlung und die Behandlung eventuell auftretender Nebenwirkungen zu unseren Aufgaben, ebenso wie die durch die Vorgaben der Strahlenschutzgesetzgebung geregelten Nachkontrollen nach erfolgter Behandlung.

Zum Fachgebiet Strahlentherapie gehört aber auch die Behandlung anderer Erkrankungen wie z.B. die Bestrahlung von chronisch-entzündlichen Gelenkerkrankungen, Sehnenansatz- und Schleimbeutelentzündungen, oder die Vorbeugung von Verkalkungen bei der Implantation von Endoprothesen (z.B. der Hüfte) bei Risikopatienten.


Fragen zu unserem Leistungsspektrum, aber auch zu einzelnen Diagnose- und Therapieverfahren beantworten wir gerne.

 

Ihre

Dr. med. Ursula Schleicher und Dr. med. Elisabeth Bosch