Nach einer problemlosen Spontangeburt haben Sie die Möglichkeit, bereits einige Stunden später mit Ihrem Kind die Heimreise anzutreten. Hierüber informieren
wir Sie gerne ausführlich im Rahmen der Schwangerenambulanz.

Ein paar Eckdaten zur ambulanten Geburt jedoch vorab:

  • Ohne Hebamme, die Sie und Ihr Kind im Wochenbett besucht, ist eine frühzeitige Entlassung nicht möglich.
    Die zweite Kinder-Vorsorgeuntersuchung (U2) sollte zwischen dem 2. und 10. Lebenstag durchgeführt werden. Bitte suchen Sie sich schon in der Schwangerschaft einen Kinderarzt, der dies übernimmt.

  • Gerne können Sie auch einen Termin im Mutter-Kind-Zentrum vereinbaren.
    Die Wochenbettstation erreichen Sie unter der Telefonnummer 0 24 21 / 30 - 13 94.
    Sollten Sie die U2 bei einem extern niedergelassenen Kinderarzt durchführen lassen, können wir verschiedene Screeningverfahren, die im Rahmen der U2 durchgeführt werden, nicht in unserem Hause durchführen. Eine entsprechende Aufklärung erhalten Sie vor Ihrer Entlassung.

  • Bei Müttern, deren Blutgruppe den Rhesus-Faktor negativ aufweist, muss bei Vorliegen eines kindlichen positiven Rhesus-Faktors innerhalb 24 Stunden eine Anti-D-Prophylaxe gespritzt werden. Das organisatorische Vorgehen wird vor Entlassung mit Ihnen besprochen.