Zur medizinischen Untersuchung von Leberflecken oder Muttermalen (Naevus) wenden Ärzte die so genannte ABCD-Regel an: Sie untersuchen die Asymmetrie (welche Form der Fleck hat), die Begrenzung des Flecks zur umliegenden Haut, (hebt er sich klar ab fransen seine Enden aus). Das C steht für den englischen begriff Color (Farbe) und untersucht die Farbabstufungen von hellem Braun bis Schwarz. Auch am Durchmesser kann ein Arzt erkennen, wann ein Leberfleck ausartet und wann er harmlos ist.