headerline

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T

U | V | W | X | Y | Z

Medikament zur Behandlung von Krampfleiden In der Schmerztherapie kann mit Antikonvulsiva der plötzlich einschießende Schmerz, als Zeichen für einen Nervenschmerz gut gelindert werden.

Aredia ist ein Bisphosphonat. Es soll den Abbau des Knochens hemmen und wird auch bei Chemotherapien zusätzlich gegeben, da diese Tumorbehandlung den Knochen angreifen und Schädigen kann.

Die Antikörpertherapie ist eine spezielle Art der Immuntherapie. Sie wird zum Beispiel bei Brustkrebs eingesetzt, um gezielt Rezeptoren auf der Oberfläche von Krebszellen zu blockieren.

Brustwarzenvorhof

umfassenderer Begriff für die Behandlung von Krebserkrankungen mit Medikamenten oder Strahlen

Blutung nach Schädigung eines Gefäßes z.B. durch einen Tumor bezeichnet man als Arrosionsblutung.

antizipatorisch = vorgreifend, vorwegnehmend, erwartend, vorausahnend Antizipatorische Übelkeit kann nach einer Krebstherapie auftreten, wenn zum Beispiel zunächst durch die Chemotherapie ausgelöstes Erbrechen nicht ausreichend behandelt wurde. Dann reicht unter Umständen später schon der Geruch in einer Arztpraxis aus, um Erbrechen auszulösen.

aktiv-spezifische Immuntherapie

Damit bezeichnet man einen bösartigen Tumor, der im Magen entsteht.

Schwäche, Entkräftung, Kräfteverfall

durch die Zelle aktiv ausgelöster (programmierter) Zelltod Die Hemmung der natürlichen Selbstauflösung von defekten Zellen durch veränderte Apoptosegene spielt wahrscheinlich eine Rolle bei der Entstehung von Tumoren.

Vergrößerung

Gabe, Verabreichung

Im medizinischen Sinne bedeutet dies, zur Achselhöhle gehörend oder in ihr gelegen.

Errechnete Dosis eines neuen Medikaments, welche der Dosis des bisherigen Medikamentes entspricht.

Achselhöhle, die Achselhöhle betreffend