headerline

Das Krankenhaus Düren bietet einen zusätzlichen Ausbildungsstart am 1. November 2018 an und schafft damit 30 weitere Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege. Möglich ist auch ein duales Studium in der Pflege. Foto: Christoph Lammertz

In einem dringenden Appell hatten Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann, die Krankenhausgesellschaft NRW und die Krankenkassen vor wenigen Wochen Kliniken und Ausbildungsstätten aufgefordert, zusätzliche Ausbildungskapazitäten in Pflegeberufen bereitzustellen. Den Aufschlag im Kreis Düren macht nun das Bildungszentrum des Krankenhauses Düren. 30 neue Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege sollen dabei helfen, den zukünftigen Personalbedarf in den Pflegeeinrichtungen der Region zu decken.

„Für uns ist das eine große Kraftanstrengung“, sagt Dr. Gereon Blum, Geschäftsführer der kommunalen Klinik an der Roonstraße. Mit der Einstellung von weiteren Auszubildenden zum 1. November dieses Jahres sei es allein nicht getan. Um mehr Pflegeschüler in gewohnt guter Qualität auf das Berufsleben vorzubereiten, brauche man viel Einsatz der Mitarbeiter auf den Stationen, der Lehrer im Bildungszentrum und von den Kooperationspartnern.

„Wir beobachten, dass gerade unser Angebot, Pflege dual zu studieren, viele Bewerber anspricht. Das Angebot ist neben weiteren innovativen Ausbildungskonzepten unseres Bildungszentrums ein richtiges Zugpferd geworden“, berichtet Heinz Lönneßen, Leiter des Bildungszentrums. Er sei auch deshalb sehr zuversichtlich, für den zusätzlichen Ausbildungsstart am 1. November genügend Interessenten zu finden.

Neben dem Berufsabschluss können Auszubildende mit Zugangsberechtigung an der Hochschule Niederrhein einen Bachelorabschluss erwerben, der für die sich verändernden Herausforderungen des Berufes besonders qualifiziert.

Der spätere Ausbildungsstart im November soll auch interessant sein für alle, die sich nach dem Schulabschluss eine Auszeit vom Lernen gönnen möchten oder für ihre berufliche Orientierung mehr Zeit brauchen. Auch Studenten, die an den Hochschulen ihre Erwartungen nicht erfüllt sehen, sind im Krankenhaus Düren willkommen.

Schülerstation und Teilzeitausbildung

Neben dem Unterricht im Bildungszentrum des Krankenhauses erwerben die Auszubildenden ihre beruflichen Kompetenzen unter anderem auf den beiden speziell eingerichteten Ausbildungsstationen. Im erfolgreichen Projekt Schülerstation wenden sie in Eigenregie ihr Können an. Für die familienfreundliche Teilzeitausbildung wurde das Krankenhaus mit dem Ausbildungs-Ass ausgezeichnet. Hier startet der nächste Kurs am 1. Dezember 2019. Bewerbungen oder Anfragen für Beratungsgespräche können an folgende Mailadresse gerichtet werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.