headerline

Im Krankenhaus Düren wurden 21 erfolgreiche Absolventen der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege gefeiert. Die Schüler gaben ihren Lehrern und Praxisanleitern gute Noten. Foto: Julia Cremer

21 Gesundheits- und Krankenpflegeschüler haben ihre Ausbildung im Krankenhaus Düren erfolgreich beendet. In einer Feierstunde erhielten sie im Beisein ihrer stolzen Angehörigen Zeugnisse und Berufsurkunden aus den Händen des Prüfungsvorsitzenden Dr. Norbert Schnitzler (Gesundheitsamt des Kreises Düren). Heinz Lönneßen, Leiter des Bildungszentrums im Krankenhaus Düren, dankte ihm und allen Mitarbeitern des Gesundheitsamtes für die immer sehr gute und freundliche Unterstützung in rechtlichen Fragen von Ausbildung und Prüfung.

Für die Klinikleitung dankte Geschäftsführer Dr. Gereon Blum allen an der Ausbildung Beteiligten und verwies in seiner Festansprache auf aktuelle und künftige Herausforderungen: „Die zunehmende Singularisierung unserer Gesellschaft erfordert, dass sich Pflegende künftig noch stärker um die Lebensbedingungen der Menschen auch nach dem Krankenhausaufenthalt kümmern müssen.“

Maximilian Charl, Sprecher des Examenskurses, gab dem Krankenhaus und der hauseigenen Schule gute Noten: „Wir haben uns hier wohlgefühlt.“ Man spüre, dass die Lehrer und Praxisanleiter mit ganzem Herzen und Spaß bei der Arbeit seien.

Die erfolgreichen Absolventen:

Aaron Miguel Ballamuth, Maximilian Charl, Alexander Cieslinski, Melanie Dohmen, Carmen Engels, Anika Feder, Alina Hölscher, Christian Jessen, Gizem Karpuz, Lea Kießler, Denise Kos, Ludger Krabbel, Linda Kuckel, Tamara Liebhardt, Florian Pelzer, Jannik Reimer, Anja Schiemenz, Luiza Swieczynska, Maria Torrents Melchiona, Eva Welna und Alexander Wenzel.