headerline

Die Neubauten an der Ecke Schoellerstraße/Roonstraße sind nach dem Bau zweier Ärztehäuser an der Merzenicher Straße ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung vom reinen Klinikstandort zum Gesundheitsquartier rund um das Krankenhaus Düren. Foto: Christoph Lammertz

Das neue Rheinische Blindenheim des Rheinischen Blindenfürsorgevereins 1886 Düren (RBV) und die Kurzzeitpflege Schoellerstraße der LVR-Tagesklinik sind feierlich eröffnet worden. Die Neubauten an der Ecke Schoellerstraße/Roonstraße sind nach dem Bau zweier Ärztehäuser an der Merzenicher Straße ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung vom reinen Klinikstandort zum Gesundheitsquartier rund um das Krankenhaus Düren. Seit einigen Jahren kooperieren das Krankenhaus, die LVR-Klinik und der RBV vor Ort, um zukunftsorientierte Modelle für eine medizinische, soziale und quartiersbezogene Versorgung und Betreuung zu entwickeln. Im Blickpunkt stehen betagte bis hochbetagte Menschen, die als Krankenhauspatienten und über den Klinikaufenthalt hinaus von den vernetzten medizinischen, gerontopsychiatrischen und altenpflegerischen Kompetenzen der drei Partner profitieren können.

Im Erdgeschoss und dem 1. OG des Gebäudes an der Schoellerstraße unterhält die LVR-Klinik Düren eine Tagesklinik mit 20 Betten sowie eine gerontopsychiatrische Ambulanz. Im 2. und 3. Obergeschoss betreibt der RBV eine solitäre Einrichtung für Kurzzeitpflege mit ebenfalls 20 Betten. Das Eckgebäude an der Schoellerstraße/Roonstraße beherbergt den Neubau des Rheinischen Blindenheims, da das Altgebäude nicht mehr den Anforderungen des aktuellen Wohn- und Teilhabegesetzes entsprach. Das neue Blindenheim ist ein viergeschossiger Bau mit 24 Plätzen, bei dem auf drei Etagen in sechs Gruppen je vier Bewohner untergebracht sind. Dazu kommen im 3. Obergeschoss neun Appartements für das ambulant betreute Wohnen, die ebenfalls von überwiegend blinden und sehbehinderten Menschen genutzt werden. Um neben erblindeten und sehbehinderten Menschen auch Rollstuhlfahrern gerecht zu werden, sind sämtliche Räume barrierefrei ausgebildet.