headerline

Sie freuen sich über das Qualitätssiegel der Deutschen Diabetes Gesellschaft: Chefarzt Dr. Serhat Aymaz (links) und das Team des Diabetes-Zentrums mit (v.l.) Oliver Belka, Dr. Karen Gellner, Rita Kowatsch und Kathrin Hunf. Foto: Christoph Lammertz

Das Diabetes-Zentrum im Krankenhaus Düren ist zertifiziert. Sicherheit für die Patienten.

Über sechs Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Diabetes. Es ist die Volkskrankheit Nr. 1. Die Patienten brauchen fachübergreifende Behandlung in spezialisierten Zentren, Kliniken oder Praxen. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) die Einrichtungen, die hohe Anforderungen erfüllen. Dazu zählt auch das Krankenhaus Düren. Als erste stationäre Einrichtung zwischen Köln und Aachen ist die Klinik an der Roonstraße nun zertifiziertes Diabetes-Zentrum der DDG.

Vor allem die Zahl der Menschen, die an Diabetes Typ 2 – auch Altersdiabetes genannt – leiden, steigt in Deutschland rasant. Diese Erkrankung verursacht häufig zunächst keine Beschwerden, hat unbehandelt jedoch ernsten Folgen: Ein erhöhter Blutzucker schädigt die kleinen und großen Blutgefäße – es drohen Schlaganfall oder Herzinfarkt, Nierenleiden, Amputationen oder Erblindungen. Eine gute medizinische Betreuung ist Voraussetzung dafür, diese Folgeerkrankungen zu vermeiden. Erhält eine Einrichtung ein Zertifikat der DDG können Diabetes-Patienten sicher sein, dass sie dort optimal behandelt werden. Die Zertifizierung ist damit ein „Qualitätssiegel“ und dient der Orientierung auf der Suche nach geeigneten Behandlern.

Das Diabetes-Zentrum gehört im Krankenhaus Düren zur Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie. „Die Zertifizierung zeigt uns und unseren Patienten, dass unsere Behandlung in allen Bereichen – Therapie, Beratung und Schulung – den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen entspricht. Das bringt unseren Patienten Sicherheit und ist für uns und unser Team zugleich eine Anerkennung für die täglich zu leistende Arbeit“, sagt deren Chefarzt Dr. Serhat Aymaz. Diabetes könne man zwar nicht im klassischen Sinn heilen, aber richtig eingestellt und mit entsprechender Schulung könne jeder Patient mit Diabetes gut und ohne große Einschränkungen leben, betont Dr. Aymaz: „In unserem Diabetes-Zentrum sind Sie dafür in besten Händen.“

Mit der Zertifizierung des Diabetes-Zentrums hat das Krankenhaus Düren einen weiteren Schritt zur Optimierung aller Prozesse getan. In den vergangenen Monaten wurde unter anderem ein neues Endoprothetik-Zentrum zertifiziert, die Gütesiegel für Darmkrebszentrum, Brustkrebszentrum und Traumazentrum wurden erneuert. Weitere Zertifizierungsverfahren sind bereits im Gange.