headerline

Krankenhaus Dueren gem. GmbH - Donnerstag, 21 Februar 2013
Donnerstag, 21 Februar 2013 10:57

Mundschutz als Reaktion auf die Grippewelle

Einfache Maßnahme zur Unterbrechung der Infektionskette

Eine Welle von viralen Erkrankungen wie Grippe oder Durchfall hat in den vergangenen Tagen das Rheinland erfasst. Sportveranstaltungen fallen aus, weil ganze Mannschaften erkrankt sind. Busse fahren nicht, weil nicht mehr genügend Fahrer im Dienst sind. Diese Situation betrifft natürlich auch das Krankenhaus Düren. Auch unser Personal läuft Gefahr sich anzustecken. Um in dieser Ausnahmesituation unsere Patienten und unser Personal zu schützen, tragen unsere Mitarbeiter, die Patientenkontakt haben, einen Mund-Nasenschutz. Dies ist eine einfache, aber wirksame Maßnahme, Infektionsketten zu durchbrechen und die Gefahr einer Ansteckung für unsere Patienten und unser Personal zu reduzieren.

Publiziert in Aktuelle Informationen