headerline

Nick ist da! Mit den stolzen jungen Eltern Tina Lehwald und Paul Rosinski freut sich Hebamme Kerstin Urbanek über den 600. neuen Erdenbürger, der in diesem Jahr im Kreißsaal des Krankenhauses Düren das Licht der Welt erblickt hat. Foto: Claudia Veith

Mit den Eltern Tina Lehwald und Paul Rosinski freut sich das Krankenhaus Düren über die Geburt von Nick

Passender hätte es kaum kommen können: Ausgerechnet am 1. Weihnachtstag ist im Kreißsaal des Krankenhauses Düren das 600. Baby des Jahres 2014 geboren worden. Mit den stolzen Eltern Tina Lehwald und Paul Rosinski freuen wir uns über Nick, der 51 Zentimeter groß und 2875 Gramm schwer war, als er um 8.58 Uhr das Licht der Welt erblickte.

Für das Krankenhaus an der Roonstraße ist die 600. Geburt ein schöner Erfolg. Denn wer gedacht hatte, dass sich die von der Landesregierung wegen der demographischen Entwicklung angeordnete Schließung der Kinderklinik negativ auf die Geburtshilfe auswirken würde, der hat sich getäuscht. Am Ende des Jahres steht bei den Geburten ein Plus von rund 11 Prozent. Die Gründe für diese positive Entwicklung sind sicherlich in der räumlichen Attraktivität des Mutter-Kind-Zentrums und in einem geburtshilflichen Konzept zu suchen, das bei den werdenden Eltern großen Anklang findet. Auch die neue Elternschule mit einer großen Vielfalt von Angeboten spielt dabei sicherlich eine Rolle. So entscheiden sich werdende Eltern aus dem gesamten Kreis Düren – aber auch aus den Nachbarkreisen – bei der Suche nach der besten Geburtsklinik immer öfter für das Krankenhaus Düren.

Ähnliche Artikel