headerline

Dr. Horst Kinkel führt die gastroenterologische Praxis an der Tivolistraße in Düren und ist Ärztlicher Leiter des MVZ Rur. Das MVZ Rur ist ein Medizinisches Versorgungszentrum des Krankenhauses Düren mit vier Facharzt- und fünf Hausarztpraxen im Kreis Düren. Foto: C. Lammertz

Das MVZ Rur wächst weiter. Das Medizinische Versorgungszentrum des Krankenhauses Düren ist fachärztlich und hausärztlich an unterschiedlichen Standorten in Stadt und Kreis Düren für die Patienten da. Ab dem 1. April gehören neun Arztpraxen zum MVZ Rur.

An der Tivolistraße in Düren unterhält das MVZ zwei Facharztpraxen. Die gastroenterologische Praxis wird von Dr. Horst Kinkel geleitet, der zu Beginn des neuen Jahres die Nachfolge des langjährigen Praxisinhabers Dr. Hubert Zergiebel angetreten hat. Dr. Kinkel, der zuvor viele Jahre lang leitender Oberarzt in der gastroenterologischen Klinik des Krankenhauses Düren war, ist auch Ärztlicher Leiter des MVZ Rur. Dr. Zergiebel trat derweil seinen verdienten Ruhestand an – so wie sein Praxisnachbar Dr. Manfred Käppel. Dessen Nachfolger in der MVZ-Praxis für Pneumologie und Innere Medizin sind Dr. Tobias Döring und Diana Friedrich. Im Krankenhaus Düren leitet Dominik Siquet die Praxis für Neurologie. An der Bahnhofstraße in Kreuzau führt Markus Stankewitz die Praxis für Neurologie und Psychiatrie.

Die Hausarztpraxen des MVZ Rur befinden sich an der Hauptstraße in Langerwehe (mit den Ärzten Christine Wisniewski und Dr. Stefan Kerber), an der Auestraße in Niederzier (Dr. Patrizia Belenghi), der Dürener Straße in Hürtgenwald-Gey (Dr. Bernhard Otto und Dr. Daniela Ruland) und am Weinberg in Merzenich. Dort ist ab dem 1. April mit Dr. Christina Weidenbach-Magaß eine neue Ärztin für die Patienten da. Ab 1. April wird auch die Hausarztpraxis von Dr. Rolf Knoche in Untermaubach Teil der MVZ-Familie. „Durch die unterschiedliche fachliche Ausrichtung unserer einzelnen Praxen bieten wir in unserem MVZ ein breites medizinisches Spektrum an“, sagt der Ärztliche Leiter Dr. Kinkel. „Die Patientinnen und Patienten profitieren von wohnortnaher Versorgung und der Kooperation der MVZ-Ärzte untereinander.“

„Das Krankenhaus Düren hat das MVZ Rur 2015 mit dem Ziel gegründet, dem Mangel im Bereich der niedergelassenen Ärzte entgegenzuwirken und eine optimale fach- und hausärztliche Versorgung in allen Teilen des Kreises Düren sicherzustellen“, erklärt Kathleen Büttner-Hoigt, Geschäftsführerin des Krankenhauses Düren, die Idee hinter dem Medizinischen Versorgungszentrum. Unterstützt wurde das Krankenhaus dabei von seinen Gesellschaftern Stadt und Kreis Düren sowie von der Kassenärztlichen Vereinigung des Kreises.