headerline

Geschäftsführerin Kathleen Büttner-Hoigt (links) und Schulleiter Heinz Lönneßen (rechts) durften im Krankenhaus Düren mit Kursleiter Thomas Scherten (2.v.l.) erneut 18 jungen Menschen zum bestandenen Pflege-Examen gratulieren. Foto: C. Lammertz

Im November 2018 erweiterte das Krankenhaus Düren mit einem zusätzlichen Pflegekurs sein Ausbildungsvolumen. Mit dem Start im späten Herbst reagierte die Klinik auf die im Sommer 2018 von Politik und Verbänden gestartete konzertierte Aktion Pflege. Jetzt zeigte sich im Bildungszentrum des Krankenhauses: Die Maßnahme war erfolgreich. 18 junge Menschen, darunter auch Studierende im dualen Studiengang Pflege, schlossen erfolgreich ihre Berufsausbildung ab.

Heinz Lönneßen, Leiter des Bildungszentrums, dankte bei der Examensfeier im Kongresszentrum des Krankenhauses allen Lehrenden und Praxisanleitenden auf den Stationen der Klinik für ihren Einsatz, lobte aber auch die Unternehmensleitung. „Die schnelle Reaktion auf gesellschaftliche Anforderungen und auf den Bedarf an Fachkräften in der Pflege ist vorbildlich.“ Er verwies darauf, dass die Klinik mit ihrem Studienangebot, der Teilzeitausbildung und der Übernahme von Ausbildungsverantwortung für Einrichtungen der Seniorenpflege auch ungewöhnliche Wege geht, um Menschen für den Pflegeberuf zu gewinnen. Der zusätzliche Ausbildungsstart im November ist seit 2018 etabliert.

Für Geschäftsführerin Kathleen-Büttner-Hoigt war es selbstverständlich, zu den ersten Gratulanten zu gehören. Bevor sie die Abschlusszeugnisse überreichte, dankte auch sie allen, die in Theorie und Praxis an der Ausbildung des pflegerischen Nachwuchses beteiligt sind. „Ich freue mich immer sehr, wenn ich an diesen schönen Terminen teilnehmen darf, weil es mir wichtig ist, dass wir viele junge Menschen in diesen Beruf bringen“, sagte die Geschäftsführerin. Das sei eine gesellschaftliche Aufgabe, an der das Krankenhaus Düren mit seiner großen Ausbildungsinitiative gerne intensiv mitarbeite. Den frisch Examinierten wünschte Kathleen Büttner-Hoigt, dass Sie in ihrem Beruf Erfüllung finden. 

Die neuen Fachkräfte in der Pflege heißen: Mustafa Al-Khattab, Santana Breuer, Alvine Flore Dountsop, Jan Gianluca Fischer, Celina Gördes, Verena Greuel, Marianna Kasanzew, Ebru Kilic, Hanna Lena Kipnik, Merve Kocabey, Maren Kohlgraf, Maren Melzer, Laura Müller, Cherie Sander, Nathalie Maria Schakowski Duarte, Büsra Simsek, Chris vom Rath und Nina Wegener.