headerline

Das Team um Joyce Kraudzun und Mandy Gräßler Foto: Krankenhaus Düren

Der Titel der Unterrichtssequenz klingt zunächst wenig aufregend: „Bösartige Erkrankungen in der Urologie“. Hinter dem Titel verbirgt sich aber ein Lerninhalt, der den Ausbildungskurs 20/23 B unserer Pflegeschule zum Handeln brachte. Mit einer Spendenaktion möchte die Ausbildungsklasse das Thema Männergesundheit aus dem Klassenraum stärker in das öffentliche Bewusstsein rücken. Mit einem ansprechenden Flyer informieren sie im November ihre Mitschülerinnen und Mitschüler über Hodenkrebs und Möglichkeiten der Selbstuntersuchung. „Gerade junge Männer haben das höchste Risiko an Hodenkrebs zu erkranken,“ haben Joyce Kraudzun und Mandy Gräßler gelernt. Gemeinsam mit ihren Klassenkolleginnen und –kollegen hat sie Muffins gebacken, die sie zum Auftakt der diesjährigen Movember-Aktion gegen eine Spende ausgab.
Movember ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die weltweit Projekte zur Förderung von Männergesundheit finanziert. Dazu gehören Kampagnen, die Förderung der Zusammenarbeit von Forschenden auf dem Gebiet des Prostata- und des Hodenkrebses, sowie der psychischen Gesundheit von Männern. Das Wort „Movember“ setzt sich zusammen aus dem englischen Wort „Moustache“ für Schnurrbart und dem Monat „November“: Als Zeichen der Solidarität lassen sich im November weltweit Männer Schnurrbärte wachsen. Auch Alexander Jeltsch, Lehrer am Bildungszentrum des Krankenhaus Düren wird dabei sein. Zusammen mit seiner Kollegin Anja Georg hat er das Unterrichtsprojekt begleitet und wirbt für die Spendenaktion.

Das Team um Joyce Kraudzun und Mandy Gräßler hofft, dass sich noch viele andere Kolleginnen und Kollegen nicht nur aus dem Krankenhaus mit einer Spende beteiligen. Das ist unkompliziert möglich: Einfach QR-Code scannen oder im Internet auf der Seite movember.com das „Mo-Bildungszentrum Düren“ suchen und spenden.

Movember QR Code

Ähnliche Artikel