headerline

Erste Runde der neuen Veranstaltungsreihe «Mit den DN auf Tour». Rosi Struck führt rund 20 Kinder durch das Krankenhaus Düren.

«Ich kenne mich hier im Krankenhaus aus. Ich bin hier geboren.» Julia ist sechs Jahre alt und war eins von rund 20 Kindern, die gestern «mit den DN auf Tour» waren. Erste Station der neuen Veranstaltungsreihe der Dürener Nachrichten, bei der besondere Einblicke ermöglicht werden sollen, war das Krankenhaus Düren. Rosi Struck, Fachwirtin im Gesundheitswesen, hat den Jungen und Mädchen die große Klinik gezeigt.

«Wir sind so etwas wie eine eigene kleine Stadt», hat Rosi Struck den Kindern erklärt. «Unser Krankenhaus hat 500 Betten und 1200 Mitarbeiter.» Etwa 20 000 Menschen werden jedes Jahr stationär hier behandelt, 40 000 können nach einer ambulanten Untersuchung wieder nach Hause. Dass Ärzte und Krankenschwestern in der großen Klinik an der Roonstraße arbeiten, wissen die Kinder. Dass aber auch Köche, Diätassistentinnen, Reinigungskräfte und Techniker hier arbeiten, ist für die meisten neu.

Publiziert in Aktuelle Informationen
Mittwoch, 25 Januar 2012 19:28

Ausgezeichnet für Kinder

Klinik an der Roonstraße erhält zum zweiten Mal das Gütesiegel

Düren. Wenn ein Kind ins Krankenhaus muss, dann sollten Eltern sich darauf verlassen können, dass es in sehr guten Händen ist. Doch woher können sie wissen, welche Klinik die bestmögliche Behandlung und Betreuung für ihr Kind bietet? Das Qualitätssiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder" dient seit 2009 als Orientierungshilfe. Nur Kinderkliniken, die den sehr anspruchsvollen Kriterienkatalog komplett erfüllen, dürfen diesen Titel zwei Jahre lang tragen. Danach steht eine Neubewertung an. Die Kinderklinik im Krankenhaus Düren hat das Gütesiegel nun zum zweiten Mal erhalten.

Publiziert in Kinderklinik

Kinder erleben das Dürener Krankenhaus hautnah

Düren. „Der Fuß ist gebrochen", diagnostiziert Frau Dr. Annika. Die Chirurgie-Expertin, im Hauptberuf Drittklässlerin an der Grundschule in Merken, hat zumindest teilweise Recht. Den Bruch hat sie auf dem Röntgenbild in der Notaufnahme des Dürener Krankenhauses perfekt erkannt. Allerdings ist der Fuß in Wahrheit ein Unterarm. Und der muss jetzt fachmännisch eingegipst werden. Eine kleine „Patientin", die ihren zum Glück gesunden Arm dafür hergibt, ist genauso schnell gefunden wie eine „Krankenschwester", die den Gips perfekt anbringt.

Publiziert in Aktuelle Informationen
Dienstag, 13 Dezember 2011 10:38

Schwarz-gelbe Geschenke

Alemannia-Profis bescheren kleine Patienten

Düren. Schwer zu tragen hatten die fünf jungen Männer. Fünf vollgepackte Tüten hatte jeder von ihnen mitgebracht. Doch wirklich angestrengt wirkten sie nicht, als sie die Kinderstation im Krankenhaus Düren betraten. Kein Wunder, waren es doch durchtrainierte Profisportler, die da zu einer ganz besonderen Bescherung an die Roonstraße kamen: fünf Kicker aus dem Kader des Fußball-Zweitligisten Alemannia Aachen. Der Verein hatte seine sportlichen Botschafter ausgesandt, um kleinen Patienten in der Region kurz vor Weihnachten eine große Freude zu machen.

Publiziert in Aktuelle Informationen