headerline

85 Pflegekräfte, Ärzte und Rettungsdienstmitarbeiter gingen im September auf dem Ijsselmeer an Bord der „Mare fan Fryslan“, um mit dem Krankenhaus Düren die Wasserrettung zu trainieren. Unter Federführung des Anästhesie-Chefarztes Prof. Stefan Schröder und organisiert von Annelie Barnowsky, wurde es für alle Teilnehmer ein in vielerlei Hinsicht erlebnis- und lehrreiches Wochenende.

Weil es sich nicht um eine Fortbildungsveranstaltung wie viele andere handelte, war es den Verantwortlichen wichtig, diese besondere Erfahrung im bewegten Bild festzuhalten. Deshalb entstand ein Film über das Wochenende auf dem Ijsselmeer, der als DVD produziert und den Teilnehmern zum Kauf angeboten wurde. So kamen 500 Euro zusammen, die jetzt dem Kooperationspartner des Dürener Krankenhauses, dem Friedensdorf Oberhausen, für die wertvolle Arbeit mit Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten der Welt zur Verfügung gestellt wurden.

Den von Winfried Zientz (rechts / MultiMedia-Studio Düren) produzierten Film sehen Sie auf unserer Infofilmseite (dort bitte nach unten scrollen).

Publiziert in Anästhesie

Das Krankenhaus Düren ist Mit-Veranstalter einer großen Übung auf der Xantener Nordsee

Den Einsatzkräften bietet sich ein schlimmes Bild: Was ein fröhlicher Schiffsausflug auf der Xantener Nordsee werden sollte, hat sich nach einem Motorbrand zu einer großen Herausforderung für Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter entwickelt. Viele Fahrgäste – die meisten alkoholisiert – haben bei Stürzen teils schwere Verletzungen erlitten. Dass die „Verletzten“ aufwändig geschminkte und durchaus überzeugend spielende Laiendarsteller sind, hat in den Köpfen der Rettungskräfte in diesem Augenblick keinen Platz. Die rund 120 Teilnehmer der größten Wasserrettungsübung Nordrhein-Westfalens wollen sich für den Ernstfall wappnen und gehen das Übungsszenario folglich an, als gelte es wirklich Leben zu retten.

Publiziert in Anästhesie