headerline

Aktuelle Informationen

Schlangenbisse, Strom-Blackout und Verstrahlung: Notärzte üben für den Ernstfall

Mittwoch, 17 April 2019 18:50

Bessere Vorbereitung auf extreme Situationen wird für Notärzte und Rettungshilfepersonal immer wichtiger. Vieles fehlt in der Facharztausbildung oder kommt in der Praxis für Rettungsdienst- und Fachpflegepersonal nur selten vor. Grund genug für die Organisatoren vom Dürener Anästhesie Symposium (DAS), sich diesen extremen Themen bei einer Fortbildung zu widmen. „Wir brauchen einsatzbereite Kollegen und Kolleginnen, die auch mit ungewöhnlichen und Risikosituationen kompetent umgehen können“, erläutert Initiator Prof. Dr. Stefan Schröder, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie des Krankenhauses Düren. Dr. Sigurd Kohlen, Oberarzt der Abteilung, Desirée Wilms und der Ärztliche Leiter Rettungsdienst des Kreises Düren, Dr. Detlef Struck, konnten diesmal über 90 ärztliche Kollegen und Rettungsdienstmitarbeiter aus ganz NRW zum „DAS extreme“  an den Rurbergsee locken. Spezialisten aus der Praxis informierten über Gifttierbisse, Stromunfallopfer, Verstrahlungsunfälle und Erstversorgung bei Verbrennungen.

Bei einer Sepsis zählt jede Stunde

Mittwoch, 10 April 2019 10:50

Die Sepsis, oft auch Blutvergiftung genannt, ist die häufigste Todesursache bei Infektionen. Trotz aller Fortschritte der modernen Medizin treten in Deutschland jährlich etwa 280.000 Sepsisfälle auf. Häufige Ursachen sind Lungenentzündung, Hirnhautentzündung oder Harnwegsinfekt. Rund ein Viertel der Patienten mit Sepsis und fast die Hälfte der Patienten mit schwerer Sepsis sterben an dieser Erkrankung, die entsteht, wenn die körpereigene Abwehrreaktion gegen eine Infektion das eigene Gewebe und die eigenen Organe schädigt. Eine Sepsis kann zu Schock und Multiorganversagen führen, vor allem wenn die Symptome nicht früh genug erkannt und sofort behandelt werden. Mit der Kampagne „Sepsis – kenne die Zeichen“ will das Krankenhaus Düren deshalb für das Thema sensibilisieren. Auf einem Plakat, das jetzt in allen Abteilungen der kommunalen Klinik zu sehen ist, werden die Symptome einer Sepsis sehr anschaulich dargestellt.

Die familiäre Atmosphäre macht´s

Montag, 08 April 2019 16:25

Gute Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit, professionelle Babyfotografie, sinnvoller Sport vor und nach der Geburt – wertvolle Tipps und gute Ratschläge zu diesen und vielen weiteren Themen gab es beim 2. Happy Family Day im Krankenhaus Düren. Das Mutter-Kind-Zentrum des kommunalen Krankenhauses gewährte Einblicke in die moderne Geburtshilfe und bot neben vielen Informationen für die großen auch jede Menge Spaß für die kleinen Besucher.

Die neue InForm ist da!

Donnerstag, 04 April 2019 14:13

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie halten gerade die 22. Ausgabe unseres Gesundheitsmagazins InForm in Ihren Händen. Sechs Jahre ist es inzwischen her, dass wir uns dazu entschlossen haben, für alle, die in Düren, dem Kreis Düren und der angrenzenden Region an Themen rund um die Gesundheit und das Wohlbefinden interessiert sind, eine eigene Publikation herauszugeben. Dabei war uns von vorneherein wichtig, Ihnen einen informativen und unterhaltsamen Themenmix zu bieten. So finden Sie in der InForm neben der Berichterstattung über die aktuellen Entwicklungen in unserem Krankenhaus viele Ratgeberthemen und eine gute Portion dessen,was in der Medienbranche „Human Touch“ genannt wird: Geschichten mit menschlicher Note, zum Beispiel über die private Seite unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Sommer-InForm ist da!

Montag, 15 Juli 2019 15:49

Liebe Leserinnen und Leser,

vermutlich halten Sie unser Gesundheitsmagazin nicht zum ersten Mal in Ihren Händen, denn die InForm hat treue Leser. Das ist eines der Ergebnisse unserer Umfrage, die wir mit der vorherigen Ausgabe gestartet haben. Über 62 Prozent der Teilnehmer gaben an, regelmäßig zur InForm zu greifen.
Für ein Magazin, das nicht im Abonnement zu Ihnen nach Hause kommt, ist das ein toller Wert, über den wir uns sehr freuen.
Sehr froh sind wir auch darüber, dass unsere Themen Ihnen so gut gefallen: Jeder zweite Teilnehmer der Leserumfrage hat schon einmal einen Artikel aus der InForm zur Lektüre weiterempfohlen. Vielen Dank dafür!