headerline

Aktuelle Informationen

Pop-Art für das Krankenhaus

Freitag, 23 März 2012 12:18

Wie die Idee einer Mitarbeiterin James Rizzi an die Roonstraße bringt.

Düren. Triste weiße Wände – dass Patienten auf der Intensivstation oft wochenlang nicht viel anderes zu sehen bekommen, stört Susanne Helten-Hensch schon lange. Als Dr. Gereon Blum, Geschäftsführer des Krankenhauses Düren, im vergangenen Jahr alle Mitarbeiter dazu aufrief, Verbesserungsvorschläge für ihren Arbeitsbereich oder das Krankenhaus insgesamt zu machen, war es für die Krankenschwester keine Frage, welche Idee sie vorstellen würde. „Ich habe mich an meine Schulzeit erinnert, als wir in einem großen Kunstprojekt die Schulwände mit schönen Motiven bemalt haben, und angeregt, in dieser Art auch Wände des Krankenhauses künstlerisch zu gestalten", sagt Schwester Susanne.

Plädoyers für die Vorsorge

Freitag, 09 März 2012 13:21

Das Brustzentrum Düren informiert im Haus der Stadt

Düren. Warum Früherkennung von Krebs? Diese Frage beantworteten die Fachärzte bei der Veranstaltung des Brustzentrums Düren, einer Einrichtung von St. Marien-Hospital und Krankenhaus Düren, einhellig. Im gut gefüllten Haus der Stadt in Düren erfuhr das Publikum, dass dann die Heilungsrate bei über 90 Prozent liegt. Und dass sie abnimmt, je später ein Tumor entdeckt wird. Ziel der Mediziner ist es, die Todesrate bei Krebserkrankungen zu senken.

Gemeinsam gegen die gefährlichen Keime

Mittwoch, 07 März 2012 13:27

Dürener Krankenhaus erhält euregionales Qualitätssiegel

Krankenhauskeime und die oft dramatischen Folgen für Patienten sorgten zuletzt häufig für negative Schlagzeilen. Wir gehen ins Krankenhaus, um gesund zu werden. Doch leider geht es manchen Patienten nach der Operation schlechter als vorher. Mit der Zunahme der medizinischen Möglichkeiten und Patienten, die immer älter werden, steigt auch das Risiko von Infektionen. Multiresistente Keime (MRSA) stellen die Krankenhäuser vor große Herausforderungen.

Leben retten will gelernt sein

Dienstag, 06 März 2012 13:35

120 Teilnehmer sammeln beim 2. Dürener Anästhesie Symposium wertvolle Erfahrungen

Düren. Natürlich möchte niemand in eine solche Situation geraten. Doch wer nach einem Unfall oder in einem internistischen Notfall auf Hilfe angewiesen ist, dem ist zu wünschen, dass er auf bestens ausgebildete Rettungskräfte und Mediziner trifft. Im Idealfall auf solche, die sich ständig über die neuesten Techniken auf dem laufenden halten und deren Handhabung regelmäßig trainieren. Für Mediziner und Rettungskräfte, die diesen Anspruch haben, ist das Dürener Krankenhaus die Anlaufstelle in der Region. Mit dem Dürener Anästhesie Symposium, kurz DAS, bietet die dortige Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie eine hervorragende Möglichkeit, sich zu informieren, auszutauschen und vor allem wertvolle praktische Erfahrungen zu sammeln. 120 Teilnehmer zählten die Verantwortlichen jetzt bei der 2. Auflage des DAS.

Leistungsfähig und modern

Freitag, 02 März 2012 13:31

Das Krankenhaus Düren investiert, um den Patienten mehr Komfort zu bieten

Düren. Das Krankenhaus Düren hat den Abschluss der Westflügelsanierung und die Eröffnung der neuen Komfortstation „Düren" gefeiert. 150 Gäste aus vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens gratulierten der Klinik an der Roonstraße zum Erreichen dieser beiden Etappenziele im Rahmen ihres umfangreichen Modernisierungsprogramms.