headerline

Aktuelle Informationen

Von Riesenlöffeln und (fast) perfekten Diagnosen

Donnerstag, 05 Januar 2012 11:23

Kinder erleben das Dürener Krankenhaus hautnah

Düren. „Der Fuß ist gebrochen", diagnostiziert Frau Dr. Annika. Die Chirurgie-Expertin, im Hauptberuf Drittklässlerin an der Grundschule in Merken, hat zumindest teilweise Recht. Den Bruch hat sie auf dem Röntgenbild in der Notaufnahme des Dürener Krankenhauses perfekt erkannt. Allerdings ist der Fuß in Wahrheit ein Unterarm. Und der muss jetzt fachmännisch eingegipst werden. Eine kleine „Patientin", die ihren zum Glück gesunden Arm dafür hergibt, ist genauso schnell gefunden wie eine „Krankenschwester", die den Gips perfekt anbringt.

Geschenke für kleine Patienten

Donnerstag, 22 Dezember 2011 19:06

Von Annas Spenden DVD-Player und Filme angeschafft.

Düren. Eine fesselnde Geschichte vom Esel auf dem Weg nach Bethlehem, Lieder von Christkind und Tannenbaum und überall weihnachtliche Lichter: Auf der Kinderstation im Krankenhaus Düren war für alles gesorgt, was zu einer gelungenen Weihnachtsfeier gehört. Und die Geschenke? Die hatte ein ganz besonderer Gast mitgebracht.

Training auf höchstem Niveau

Dienstag, 20 Dezember 2011 19:15

Krankenhaus Düren und DRK kooperieren bei der Weiterbildung.

Düren/Simmerath. Gerade war der Patient noch stabil. Jetzt sinken Herzfrequenz und Blutdruck rapide. Und auch die anderen Werte, die auf dem Bildschirm Auskunft über den Zustand des Patienten geben, sind alarmierend. In der rollenden Intensivstation sind nun Fachkenntnisse, kühle Köpfe und vor allem perfekte Teamarbeit gefragt.

Schwarz-gelbe Geschenke

Dienstag, 13 Dezember 2011 10:38

Alemannia-Profis bescheren kleine Patienten

Düren. Schwer zu tragen hatten die fünf jungen Männer. Fünf vollgepackte Tüten hatte jeder von ihnen mitgebracht. Doch wirklich angestrengt wirkten sie nicht, als sie die Kinderstation im Krankenhaus Düren betraten. Kein Wunder, waren es doch durchtrainierte Profisportler, die da zu einer ganz besonderen Bescherung an die Roonstraße kamen: fünf Kicker aus dem Kader des Fußball-Zweitligisten Alemannia Aachen. Der Verein hatte seine sportlichen Botschafter ausgesandt, um kleinen Patienten in der Region kurz vor Weihnachten eine große Freude zu machen.

Das Krankenhaus als Herzenssache

Freitag, 09 Dezember 2011 11:09

Aufsichtsratsvorsitzender Paul Larue dankt seinem Vorgänger Karl-Albert Eßer.

Düren. Das Dürener Krankenhaus war und ist für ihn eine Herzenssache. 14 Jahre lang hat Karl-Albert Eßer den Aufsichtsrat der Klinik an der Roonstraße geführt. Sein Nachfolger, Bürgermeister Paul Larue, nutzte die Weihnachtsfeier von Aufsichtsratund Führungscrew des Krankenhauses, um Eßers große Verdienste um das Krankenhaus Düren zu würdigen.